FF-Audiotechnik: Info/Techblog

Rossie Schroeder

Rossie Schroeder

Well-Known Member
🧐

Mich erinnert das an Butter. Die Auswahl an Butter im Supermarktregal is echt groß, es braucht da keine neue Rezeptur fĂŒr dicke Milch.
Zum Thema Produktportfolio: Ist das dann halt wieder upselling.
Ich persönlich will kein Portfolio das gefĂŒhlt aus einem Produkt in verschiedenen Farben besteht.
Man kann sich auch " tot entwickeln" irgendwann musst du auch Mal einlochen. Die Geschichte zeigt auch das nicht die eierlegendenwollmichsÀue Klassiker werden, sondern die Dinge die er n eher fokussierten Funktionsumfang haben, aber den machen sie einfach geiler als die anderen. Wie der Woody.

P.S. das andere nennt sich glaube ich Helix ;-) đŸ»
 
Flobert

Flobert

Well-Known Member
Man kann sich auch " tot entwickeln" irgendwann musst du auch Mal einlochen. Die Geschichte zeigt auch das nicht die eierlegendenwollmichsÀue Klassiker werden, sondern die Dinge die er n eher fokussierten Funktionsumfang haben, aber den machen sie einfach geiler als die anderen. Wie der Woody.

P.S. das andere nennt sich glaube ich Helix ;-) đŸ»
Versteh ich dich dann richtig, dass der woodruff totentwickelt wird?
 
F

ffetzer

Well-Known Member
Versteh ich dich dann richtig, dass der woodruff totentwickelt wird?
Rossie kann einfach nicht mehr warten.

Ich habe mir gerade die Sounds auf eurer Soundcloud-Seite angehört. Wenn der Woody v2 soundtechnisch nur genauso gut wird wie der v1.2, dann "Hier icke" ;-)

Aber mal fĂŒr den Unwissenden: Ich bin immer davon ausgegangen, der Woody wĂ€re ein Fuzz. Jetzt ist aber auch von Overdrive die Rede und auch die Sounds gehen (teilweise) in die Richtung. Was ist es denn nun? Oder muss ich mal die Schubladen in meinem Denken ausmisten?

Dazu kommt diese Insert-Geschichte, die ich noch nicht verstanden habe. Was kann ich damit anfangen? Eine weitere Verkettung noch mit Profi-Hardware (oder irgendwelche komischen Konstrukte, wenn ich den Insert als Send nutzen möchte, wie beim Mischpult...)? Ich habe mir das bislang so vorgestellt, dass ich den Woody im FX vom RTS betreibe - fertig. Irgendwie ist mir der Use Case Mehrwert nicht ganz klar.
 
Flobert

Flobert

Well-Known Member
Willkommen in den heiligen Hallen, @ffetzer.

Zum Woodruff:
Die Schaltung basiert auf einem Fender Sublime Fuzz, den ich mal reverse engineered habe.
Ich fand den Klang des Originals wirklich super und die Schaltung, die sich mir nach der Untersuchung/Vermessung darstellte war auch unorthodox/eigenstÀndig/originell.
Das hat mir so sehr imponiert, dass wir die Schaltung in "FFA"-Manier weiterentwickelt haben. Frederik hab ich soÂŽn bissl ĂŒberrumpelt mit dem Teil. đŸ„·

Insert:
Der Insert ist ein FX-Loop, der es ermöglicht die interne Zerrstufe zu umgehen bzw. zu ersetzen. Der Insert-Pfad sitzt nach der Frequenzweiche und wird, wie die Zerre auch, vom hohen "Teil des Freqenzspektrums" gefĂŒttert.
Wir dachten uns eben, dass hierdurch jedes Pedal "basstauglich" gemacht werden kann, weil man dem Pedal im Insert das cleane Pfund beimischen kann.

Die Zweikanallösung ermöglicht dann das hin- und herschalten zwischen den verschiedenen "Pfaden" (Sublime-esk/Insert).
Wichtig: Man ist auch nicht auf Verzerrer beschrÀnkt.

Insert Anwendungsbeispiele:
Splitter fĂŒr Bi-Amping.
Modulation im Insert : Gib deinem Chorus den Anteil vom Signal den er braucht um zu klingen, behalte das Lowend das willst.
irgendwelche Zerren, die das Fundament klauen bzw. erst mit gecutteten BĂ€ssen so richtig geil klingen

Mixer:
Beide Teile (Hoch und Tief) des Frequenzsplitters werden am "Mix"-Poti wieder zusammengefĂŒhrt. [Anmerkung: Die Weiche ist tatsĂ€chlich das Herz der Kiste, da diese aus "einem Guss" besteht.]

Effekt-Typ:
UrsprĂŒnglich als Fuzz gedacht, hat sich das Teil durch Modifikation der Schaltung immer mehr zu einer flexiblen "Dirtbox" entwickelt.
Die Revision2 stellt nun eine vertretbar aufgeblasene Alternative zum Sublime dar.
(-> Theoretisch sogar MIDI-fÀhig)#

[Anmerkung: Ich hab garantiert was missverstĂ€ndlich ausgedrĂŒckt oder vergessen. Sorry.]
 
Rossie Schroeder

Rossie Schroeder

Well-Known Member
Versteh ich dich dann richtig, dass der woodruff totentwickelt wird?
Ahhh, nein !!! Nachher dachte ich auch, nicht das es noch einer mißversteht. @Flobert
Weiterentwicklung ist immer gut, ich meinte Features die sich immer weiter weg vom eigentlichen Fokus " dirtbox" bewegen, weil sie gerade in einen persönlichen Usecase passen. Das wissen wir ja schin, wenn Du möchtest na nach unseren WĂŒnschen fragst bekommst Du auch Antworten. Aber diese WĂŒnsche alle umzusetzen....dauert Zeit schießt hĂ€ufig ĂŒbers Ziel hinaus und was ich geil finde kann ein anderer schon wieder nicht gebrauchen.
NatĂŒrlich gibt es sinnvolle Features die ein Pedal noch praxistauglicher, vielseitiger, etc machen.
Es spricht fĂŒr euch, dass ihr nichts rausgebt bevor Ihr damit im reinen seid. đŸ»
 
drone

drone

Well-Known Member
the-homer-inline4.jpg
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Sooo, ein kleiner Nachtrag zum #1.076 Quaselkasper:
EindrĂŒcke bei (nĂ€herungsweise) Gefechtsbedingungen (BrĂŒllwĂŒrfel macht den Proberaum-DJ und gibt wahlweise Gesang, Schlagwerk und 2. Klampfe vom Band, dazu Gitte 1 und Bass live) :pfeil:
Woody im Effektloop (Mix-Mode) vom RTS und GUMA Antique nach Comp u. vorm RTS (sonst Baphomet-Board-Quad-FMC212EX): Vom ĂŒber Kopfhörer eingestellten krassen Britzelsound bleibt im Bandbrei mal wieder nicht super viel ĂŒber. :-/ Immerhin matscht es nicht zusĂ€tzlich. Nur, wenn so viel Dirt dazu geregelt wird, dass man es trotz des "einen verprĂŒgelden Mittenpunch" raushört, geht ein wenig Griffigkeit verloren.
Fast erwartungsgemĂ€ĂŸ lande ich beim (aktivierten) Antique wieder bei den mir bekannten Einstellungen, Zerr ne Ecke lauter als Clean und ab durch die (tiefe) Mitte. Des Waldmeisters Zerr wildert (bei uns!) wohl in den Gittenfrequenzen, was man vermutlich mittels Drive, Tone & X-Over sowie der Klangregelung des RTS hĂ€tte herausarbeiten können, aber stundenlanges Reglerdrehen konnte ich den Dudes in der Situation nicht zumuten. Schließlich gab's endlich mal wieder Krach! :rock: Am Schluss noch mal kurz all-to-eleven an Bass, RTS und Woody -> fĂ€ttes Grinsen des Testers und der Rest hĂ€lt sich die Ohren zu und japst nach Luft. :D:D:D
Es bleibt wohl dabei, dass die Grunt KuntÂź in meiner Blase einfach zufĂ€llig gut funktioniert, falls ihr das V2 aber auch mal durch die Testrunde jagen wollen wĂŒrdet: Icke hier! ;-) (Ist schon klar, dass das dann wieder Monate dauert, wĂ€hrend die Meute zu Hause die Tapete von der Wand kaut, aber man wird ja noch trĂ€umen dĂŒrfen. :hat:)
Und nein: Feature-itis kann ich beim Woody nicht erkennen. Das Ding ist eben nicht nur "einfach ein krasses Zerrpedal". :-)
Analoge Love
 
Flobert

Flobert

Well-Known Member
so siehtÂŽs aus.

Geil das ihr wieder proben durftet! Freut mich sehr.

Jag mal den Guma Antik in den RTS, das war bisher mein Favorit.
Seit heute hab ich einen MXR Bass Fuzz Deluxe und das brÀt brutal vor dem RTS. [Mit dem Gibson RD in DropC ist das einfach geil. Ich will auch wieder proben....*schwelg*]

Ich hab den Loop so konfiguriert, dass gilt: fx ts bypass, mix mode, nichts eingesteckt
Die Zerre sitzt vor dem RTS, im MainTS dreh ich den Gain rein bis es passt, die BĂ€sse (Main) dreh ich raus nun schieb ich das "Pre"-Signal (FX Loop) parallel dazu. Mega.
Mit dem Mittenregler (Main) lĂ€sst sich der Zerrcharakter der "obendrauf" liegt wunderbar verbiegen. Macht schon Spaß. ^^
 
 

Oben Unten