Flatwounds for ever!

HeGoe

Well-Known Member
Bassix
ß8.252
@mr. sanchez meine kommen laut tracking morgen. War vom 4er Satz auf Preci ja sehr angetan. Der 5er Satz kommt auf den Marleaux Votan XS. Bin sehr gespannt und werde auch irgendwas für euch hier aufnehmen.
Der 5er Satz Dunlops ist da. Bassbuddha hat wohl direkt an einen GLS Paketshop adressiert. Meine Adresse steht nirgens auf dem Versandlabel. Egal. Da ich gerne Vergleichsaufnahmen (Sadowsky Black Nickel Rounds) auf dem gleichen Instrument machen möchte, brauche ich dafür Zeit, die ich erst Mitte nächster Woche wieder habe. Ich werde aller Voraussicht nach Totos Rosanna mit Midi-Drumtrack und 5 Halbtöne tiefer spielen, damit man die B-Saite etwas exzessiver benutzen muss.

Edit: Rounds Plek, Rounds Finger, Flats Plek, Flats Finger, so der Plan. Beides mit MultiComp und entweder GK oder Aguilar Model aus dem Helix. Dann noch irgendwas mit Plek und dreckigem Sansamp-Modell.
20200613_153315.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

NDogo

New Member
Bassix
ß390
Hallo Leute!
Ich habe eine Frage zur Stärke von Flatwoundsaiten.
Ich spiele auf dem Precision und dem Jazzbass die Fender 9050L, und würde auf dem Preci ganz gerne dickere Flatwounds aufziehen.
Die Fender 9050 ML oder die 9050 M.
Zur Frage.
Gibt es da Probleme mit den Sattelkerben?
Nachfeilen und so.
Und lohnen stärkere Saiten überhaupt?

Danke euch!!!
 

mr. sanchez

Well-Known Member
Bassix
ß12.222
Hallo Leute!
Ich habe eine Frage zur Stärke von Flatwoundsaiten.
Ich spiele auf dem Precision und dem Jazzbass die Fender 9050L, und würde auf dem Preci ganz gerne dickere Flatwounds aufziehen.
Die Fender 9050 ML oder die 9050 M.
Zur Frage.
Gibt es da Probleme mit den Sattelkerben?
Nachfeilen und so.
Und lohnen stärkere Saiten überhaupt?

Danke euch!!!
Ich denke die Sattelkerben müssten okay sein, solange du keine Saiten mit VIEL größerem Durchmesser nimmst (Nylon Tapewounds...). Probier es aus, ob die Saiten noch durch den Sattel "gleiten können". Wenn nicht bekommst du evtl. Probleme mit der Stimmstabilität und müsstest die Kerben etwas erweitern lassen.
Die Empfehlung kam ja hier schon oft, aber nochmal: Gönn Dir LaBella auf dem Preci! Ich spiele selber die La Bella 760FL auf dem Preci (und Fender 9050L auf dem Jazzbass). Wenn Du sie einen Hauch dicker möchtest für den Preci, dann brauchst du die 760FS (.045-.105).
Dann 3 Monate einspielen und bis zum Lebensende glücklich sein :bier:
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich hatte bei "Standard" Fender Bässen noch nie Probleme mit 50er oder auch 105er Saiten.
Wenn die Sättel irgendwann nach einigen Jahren langsam ausgenudelt sind, dann können eher dünnere Saiten zu einem Problem(chen) werden ;-)
 

Moulin

Well-Known Member
Und lohnen stärkere Saiten überhaupt?

Danke euch!!!
Die dickeren Fender Flats haben mehr Saitenzug, sind also straffer. Ist halt Geschmackssache. Ich habe auf dem Mustang die 9050L, auf dem Jazz Bass die 9050ML. Die ML sind für mich bezüglich Haptik perfekt.
Ansonsten spiele ich am Liebsten die La Bella 760FL. Die haben etwas weniger Zug als die Fender 9050ML, sind aber minimal dicker.
Bei meinen Bässen haben die Saiten trotz unterschiedlicher Dicke immer problemlos gepasst und ich musste noch nie nachkerben.
 

NDogo

New Member
Bassix
ß390
Hab eben LaBella 760FL gegoogelt.
Die 760FL sind ausverkauft , die Saiten scheinen ja sehr beliebt zu sein.
Alle anderen gibt es, nur die FL nicht, ich habe jedenfalls keine gefunden.
 

Moulin

Well-Known Member
Hab eben LaBella 760FL gegoogelt.
Die 760FL sind ausverkauft , die Saiten scheinen ja sehr beliebt zu sein.
Alle anderen gibt es, nur die FL nicht, ich habe jedenfalls keine gefunden.

Alternativ kann man natürlich auch die minimal dickeren nehmen.

 

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß81.713
Die Dunlop Flats sind gestern angekommen. Habe sie direkt mal auf den Kaun (Preci '65 Eschebody) aufgezogen. Verarbeitung und Haptik sind echt top. Klang ist auch so wie von etlichen Usern bereits beschrieben: zwar typisch Flatwound, aber definitiv auf der brillianten, lebendigen Seite der Flatwound-Skala. Dennoch haben sie mir auf dem 65er Preci nicht so zugesagt. Mir fehlt mit den Dunlops der Growl, den dieser Bass eigentlich so gut kann, deswegen bleibe ich da erstmal bei den EB Hybrid Slinky Nickel-Rounds.
Ich hab die Dunlop Flats jetzt auf den Singlecoil-Preci gezogen. Kam aber bisher noch nicht dazu, mir das gründlich anzuhören. Hab nur gestern Abend noch kurz unverstärkt getestet, aber das klang schon recht vielversprechechend. Zum SCPB passen die Saiten ganz gut, glaube ich.
 
 

Oben Unten