Flohmarkt ufert aus

9

.9r}t3*w-(4x

Guest
Mich nervt zur Zeit der Flohmarkt, den viele neue Mitglieder für ihren erste Thread verwenden, der Text auf Englisch... Bei dem, was manche so verkaufen möchten, habe ich den Eindruck der Auflösung einer großen Sammlung an Bässen und Zubehör.
Gibt es da Möglichkeiten, das ein wenig zu kanalisieren?
Eine Möglichkeit wäre, im Flohmarkt erst nach einer gewissen Anzahl von Beiträgen in einem bestimmten Zeitraum etwas verkaufen zu dürfen.
Ansonsten halt gegen Gebühr.

Edit, da missverständlich: Gebühr nur und ausschließlich für gewerbliche Anbieter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
im musikerboard musste, glaub ich, ne gewisse zeit angemeldet sein und eine bestimmte anzahl von posts haben, fänd ich hier auch gut.
gegen gebühr? dann kannste auch gleich bei ebay reinsetzen!
für einige ist der flohmarkt anreiz, sich auf bassic anzumelden.
wennst dich stört, kannste das in deinen einstellungen entsprechend blocken, wo ist das problem?
:-)
 

Flobert

Sunn-Child
Ich kenn das auch nicht anders.

Zumindest bin ich froh, dass hier nicht mehr so kacke rumgeoehlt wird. DAS war noch Mist, als neue Posts im Flohmarkt die alten verdrängten. Manche Leute haben das bewusst genutzt und beinahe täglich die selben Sachen eingestellt.

Bei bassic.de 2.0 hat man wenigstens die Möglichkeit nach Erstellungsdatum zu filter/sortieren. Ich find´s bisher garnicht so schlimm.
 
9

.9r}t3*w-(4x

Guest
gegen gebühr? dann kannste auch gleich bei ebay reinsetzen!
Gebühr für nur Flohmarktnutzer!
wennst dich stört, kannste das in deinen einstellungen entsprechend blocken, wo ist das problem?
Ich schaue gern in den Flohmarkt und möchte wissen, was neues reingestellt wurde oder was vielleicht billiger geworden ist. Mich nervt es halt, wenn neues Mitglied Würg mit seinen ersten 20 Threads den Flohmarkt zuspammt. Gerade Gebrauchtkauf ist Vertrauenssache, wer hier ein wenig länger ist, kann auch von den potentiellen Käufern besser eingeschätzt werden.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Ein Flohmarkt funktioniert mit wenigen Leuten automatisch. Da sich aber mittlerweile auch in Europa herumgesprochen hat, dass man bei Bassc kostenlos Inserate erstellen kann ist das Aufkommen stark angewachsen, zumal die eBay Gebühren utopisch sind.

Ergo müsste man Regeln einführen. Beispiel basschat.co.uk

Der Flohmarkt basiert auf drei einfachen Grundsätzen:

  • Wer Inserate erstellen will entrichtet eine jährliche Gebühr von ich glaube ca. 30€
  • Ein Thema darf nur alle 36 Stunden "gebumpt" werden
  • Es muss ein Preis angegeben werden
So läuft das da drüben sehr gut.

Die erste Regel hält vor allem Spam-Robots und anderes Gesindel davon ab zu inserieren.

Wenn man keine Regeln hat wird es eben Leute geben die täglich "bumpen". Solange es aber keine Regeln gibt, kann man diesen Leuten aber auch nicht vorwerfen gegen Regeln zu verstoßen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Hab ich so verstanden, Gebühr nur für Flohmarktbenutzer.
Deshalb: Dann gleich eBay Auktionen, da erreicht man mehr Leute.
Oder halt diverse andere kostenlose Portale.

Nervt mich auch, ich schaue halt, wielange jemand dabei ist, wenn ich den nicht namentlich kenne.
Deshalb find ich es auch gut, wenn erst nach einer gewissen Zeit und etlichen Posts sowas möglich wäre.
Allerdings, ein Tag im Asotröt, und die nötigen Posts wären schonmal da...
Gebühr für nur Flohmarktnutzer!

Ich schaue gern in den Flohmarkt und möchte wissen, was neues reingestellt wurde oder was vielleicht billiger geworden ist. Mich nervt es halt, wenn neues Mitglied Würg mit seinen ersten 20 Threads den Flohmarkt zuspammt. Gerade Gebrauchtkauf ist Vertrauenssache, wer hier ein wenig länger ist, kann auch von den potentiellen Käufern besser eingeschätzt werden.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Hab ich so verstanden, Gebühr nur für Flohmarktbenutzer.
Deshalb: Dann gleich eBay Auktionen, da erreicht man mehr Leute.
Oder halt diverse andere kostenlose Portale.
Es geht hier nur um eine "Eintrittskarte" nicht um Verkaufsprovisionen oder sowas.

Bei eBay machen die Gebühren ca. 10% des Verkaufserlöses aus.

Mit der Eintrittskarte hält man sich Spamrobots und Scharlatane vom Leib.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Ach ne, bitte keine Gebühr oder Jahresmitgliedbeitrag.
Die Latte für den Verkauf ein bisschen höher hängen, fänd ich allerdings sinnvoll.
- 50, 100 Posts aber nicht in Offtopic. (Hatten wir das nicht in Bassic 1.0 mal)
- Pushen nur alle 48 Stunden.
Ansonsten empfehle ich, wen's nervt, die Abschaltfunktion. Hab ich auch an...
Das sind drei wichtige Punkte. Allerdings setzt das wiederum Moderatoren voraus, die diese Kriterien überprüfen (und dann auch verwarnen und ausschließen, wenn jemand zu oft pusht). Ansonsten sind die Regeln ja Schall und Rauch wenn die Einhaltung nicht überprüft und gegebenenfalls sanktioniert wird.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ein Flohmarkt funktioniert mit wenigen Leuten automatisch. Da sich aber mittlerweile auch in Europa herumgesprochen hat, dass man bei Bassc kostenlos Inserate erstellen kann ist das Aufkommen stark angewachsen, zumal die eBay Gebühren utopisch sind.

Ergo müsste man Regeln einführen. Beispiel basschat.co.uk

Der Flohmarkt basiert auf drei einfachen Grundsätzen:

  • Wer Inserate erstellen will entrichtet eine jährliche Gebühr von ich glaube ca. 30€
  • Ein Thema darf nur alle 36 Stunden "gebumpt" werden
  • Es muss ein Preis angegeben werden
So läuft das da drüben sehr gut.

Die erste Regel hält vor allem Spam-Robots und anderes Gesindel davon ab zu inserieren.

Wenn man keine Regeln hat wird es eben Leute geben die täglich "bumpen". Solange es aber keine Regeln gibt, kann man diesen Leuten aber auch nicht vorwerfen gegen Regeln zu verstoßen.
Na sicher, ich verkauf ne Box für 150 Tacken und zahl dafür 30 Gebühr.
Dann hast ruck zuck nur noch Professionelle hier! Willste das? !)
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Ach ne, bitte keine Gebühr oder Jahresmitgliedbeitrag.
Noch ein Grund warum ein Beitrag sinnvoll ist:

So bindet man Personen auch an den Account.

Das heißt, momentan ist es ja so, dass jemand der ständig gegen Regeln verstößt und evtl. sanktioniert wird einfach einen neuen Account erstellen kann, und dann geht es fröhlich weiter.
 

4low

Über-Bayudankse
Also ich finde den Flohmarkt in dieser Hinsicht ok so wie er ist... was wollt ihr denn? Das Angebot künstlich einschränken? Ein Flohmarkt lebt doch von einem grossen, vielfältigen Angebot... und schliesslich hat doch einer von uns etwas davon, wenn mal das ein oder andere Teilchen gebraucht rüberkommt, oder.
Wenn jemand nur von langjährigen Bassicern kaufen mag, soll er doch machen... (siehe Mikkis Post)... ich habe aber auch schon von Neumitgliedern gekauft und durchwegs positive Erfahrungen gemacht.
Und die "Ignore new Posts" Funktion is doch genial! Hindert doch keinen daran, trotzdem mal ab und zu im Flohmarkt zu stöbern...
Eine Gebühr oder eine Mindestanzahl an Posts würde wahrscheinlich einen nicht zu unterschätzenden Verwaltungsaufwand mit sich bringen... und warum auch? Letztendlich zahlen es dann doch die an einem Verkauf Beteiligten...
Das tägliche Gebumpe einiger Kandidaten nervt da viel mehr... aber ich habe schon einige freundlich darauf hingewiesen und auch das hat gewirkt (fränkische Ausnahmen bestätigen die Regel :D) - und ehrlich gesagt, so viele machen das ja nun auch wieder nicht... vielleicht könnte man ja da eine Art freiwillige Regel einführen...?

Mir persönlich wäre eine verbässerte Suchfunktion sehr viel wichtiger...
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Na sicher, ich verkauf ne Box für 150 Tacken und zahl dafür 30 Gebühr.
Dann hast ruck zuck nur noch Professionelle hier! Willste das? !)
Es ist ein Vorschlag, der sicher gewisse Vorteile hat, die ich hier auch genannt habe.

Es wird hier ja nach Aussage der Betreiber nur gemacht, wofür die Mehrheit ist. Wenn also die Mehrheit hier gegen Gebühren ist, werden sie auch nicht eingeführt. Dann hat man jedoch die oben genannten Probleme mit Regelverstößen, Spamrobots und anderem Ungemach.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Das tägliche Gebumpe einiger Kandidaten nervt da viel mehr... aber ich habe schon einige freundlich darauf hingewiesen und auch das hat gewirkt (fränkische Ausnahmen bestätigen die Regel :D) - und ehrlich gesagt, so viele machen das ja nun auch wieder nicht... vielleicht könnte man ja da eine Art freiwillige Regel einführen...?

Mir persönlich wäre eine verbässerte Suchfunktion sehr viel wichtiger...

Freiwillige Regeln bringen nichts.

Ich finde es auch ok dass Mainzel jeden Tag bumpt (und andere auch). Ist ja nicht verboten!

Suchfunktion wird doch seit Monaten bemängelt und es passiert nichts.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß53.458
Das sind drei wichtige Punkte. Allerdings setzt das wiederum Moderatoren voraus, die diese Kriterien überprüfen (und dann auch verwarnen und ausschließen, wenn jemand zu oft pusht). Ansonsten sind die Regeln ja Schall und Rauch wenn die Einhaltung nicht überprüft und gegebenenfalls sanktioniert wird.
Das kann ein Automat machen...
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.819
Dann muss jemand den Automaten programmieren usw. ist auch wieder Aufwand... mit dem informatischen Background kenne ich micht nicht aus. Jedenfalls wird es in England so gehandhabt mit Moderatoren, das hat auch den Vorteil eines Eingreifens mit Augenmaß.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß53.458
Noch ein Grund warum ein Beitrag sinnvoll ist:

So bindet man Personen auch an den Account.

Das heißt, momentan ist es ja so, dass jemand der ständig gegen Regeln verstößt und evtl. sanktioniert wird einfach einen neuen Account erstellen kann, und dann geht es fröhlich weiter.
Blödsinn, so verkleinster du nur den Markt. Denn diejenigen, die prof. verkaufen, bleiben und die kleinen, die mal einen Effekt verkaufen wollen sind weg.
m.M.n. der falsche Weg.
Ich finde es eigentlich so wie's ist, ok. Wie gesagt, evt. die Einschränkungen, aber ansonsten so lassen, wie's ist.

Dann muss jemand den Automaten programmieren usw. ist auch wieder Aufwand... mit dem informatischen Background kenne ich micht nicht aus. Jedenfalls wird es in England so gehandhabt mit Moderatoren, das hat auch den Vorteil eines Eingreifens mit Augenmaß.
KEINE MODERATOREN!!!
 

Oben Unten