FMC-Boxen Erfahrungsberichte (!)


jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.333
Ort
Wismar
Bassix
ß39.340

Anhänge

  • FMC 215UL.JPG
    FMC 215UL.JPG
    217,6 KB · Aufrufe: 64
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.630
Ort
DE
Bassix
ß35.556
Jetz werden die Muskeln gezeigt 😅

Ich freu mich schon auf meine neuen Boxen. Da werd ich euch natürlich gleich teilhaben lassen.

2 wunderbare 1x12ee mit ex hochtöner.
 
ElectricMorus
ElectricMorus
Maschinenringer
Beiträge
5.913
Bassix
ß230.522
1664174915603.jpeg


Nachdem mich neulich ein „stiller Mitleser“ (meld Dich mal an, Daniel!) mit dem ehemals gleichen Basslehrer ansprach, kam es zu einem kleinen Hörvergleichstest mit FMC-Boxen.
Er brachte eine ältere 210 Ferrit und eine neue 115 EXHP zusammen mit seinem Carvin-Verstärker mit. Anhören wollte er v.a. meine 18er und nach Angebot auch meine 14er.
Zusätzlich verglichen wir seine Boxen noch mit 210 und 115 Markbass Traveller. Unsere Eden 212 und Basstown 810 kamen als „Sidekicks“ auch mal kurz ans Kabel.
Ich war diesmal eigentlich v.a. „Stagehand“. Daniel hatte auf meine Empfehlung hin einen Looper mit zwei von ihm eingespielten Referenz-Basslines mitgebracht. Ihm fehlte in der Bigband irgendwie etwas. Sowohl bei der 210 als auch bei der 115. (Ich empfahl ihm schon einmal grundsätzlich einen Vong, um die Boxen zu entlasten.)

Auch wenn es mir schwer fiel (:D), versuchte ich möglichst keine beeinflussende Kommentare von mir zu geben. Schnellstes Ergebnis: Die 118 ohne MT und HT fällt (logischerweise) als Standalone im Vergleich mit den genannten Boxen deutlich zurück. „Obenrum“ fehlt es ihr natürlich deutlich und der von Daniel erhoffte Punch zündet eben auch nur im unteren Spektrum.

Natürlich stellt sich grundsätzlich aber die Frage nach der Sinnhaftigkeit so einer “Trockenhörprobe“ ohne den eigentlichen (Bigband-Frequenzsalat-)Hintergrund. Aber die unterschiedlichen Charakteristiken zeigen sich schon gut hörbar.

Kurze Zusammenfassung meinerseits:
210 Ferrit vs. Neo sehr deutlich hörbar: Die Neos klingen frischer und spritziger. In beiden Fällen (FMC und MB) aber erstaunlicher Wumms und schönes Klangbild.
115 MB vs. FMC: Hier hatte für mich die FMC die Nase vorne, weil sie etwas aufgeräumter und kompletter klang. Durch die EX HP -Auslegung lässt sie sich sicherlich auch deutlich besser mit dem EQ verbiegen.
Meine 114 ist ja auch eine HP “All-In“, also auch mit MT und HT, aber zusätzlich im großen (@Paulito-) Gehäuse.
Im direkten Vergleich mit der 115 gefiel sie uns beiden besser, weil sie dann doch noch einen Schuss „12er-Hörbarkeit“ draufpackt ohne in der Tiefe etwas vermissen zu lassen. Der Praum ist neu und aufgrund eher spärlicher Dämmung noch etwas dröhnig und da mulmte es bei der 115 deutlich schneller.
Ist vielleicht Geschmackssache und wie gesagt, bei so engem Ergebnis, kommt es vielleicht doch sehr auf den musikalischen Hintergrund (Was macht die Band? Welche Musik. Etc.) an. Ich würde mich aber wieder für die 114 entscheiden :stolz:.

Alle Details kann ich hier nicht beschreiben, aber es war wie immer sehr erhellend @FMC-Ausführungen mal mit eigenen Ohren nachzulauschen. Wie gesagt: Wir hatten auch noch etwas Spaß mit anderen Boxen und Amps aus unserem Maschinenring-Fundus.
Aber so richtig die Sonne ging in Daniels Gesicht auf, als er meine persönliche Lieblingskombi anspielte: 114+118+Mesa M6.:claphands:
Da wird alles plötzlich ganz klar und man hat das Gefühl: So muss das.
Das muss man mal gehört haben. Ich bin jedes mal wieder entzückt. Danke, @FMC!
Und danke an @KOEPPE für die Einführung in die 18er-Welt. In der Kombi macht sie großen Sinn (jaja, @KOEPPE, ich weiß, in anderen Kombis auch:-)).

Tja, ich glaube, Daniel ist um ein paar entscheidende Höreindrücke reicher und ich hatte auch meinen Spaß. Ich bin gespannt, wie seine Entscheidung jetzt ausfällt. Ich könnte mir vorstellen, dass aus der 115 doch noch eine 114 wird. Mal sehen. :coffee:
 

ElectricMorus
ElectricMorus
Maschinenringer
Beiträge
5.913
Bassix
ß230.522
Das kann ich gut nachvolluziehen. Vor allen Dingen, wenn nach ziehen des "Deep" Schalters am M6 dann die Luft in Wallung kommt
Ja, hatten wir noch nicht einmal. Und tatsächlich ist es gar nicht so das Flattern (das kann z.B. die 810 auch ganz gut), sondern eher dieses, hm, nennen wir es mal „Tonvollbad“: Du tauchst ein und dann- alle Töne fein ausgeleuchtet und plastisch hervortretend schillern an Dir vorbei, majestätisch mit festem und doch elegantem Schwingen ziehen sie an Dir vorbei, während Du scheinbar mühelos mit Punch und Schmatz druckbeatmet wirst ...:mmmh:

Wie … ich soll meine Medikamente wieder regelmäßig nehmen? Also, hömma! :crutch:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten