FMC-Boxen Erfahrungsberichte (!)


Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.351
Ort
DE
Bassix
ß104.900
Super Handwerkszeug aus deinen Händen...
jepp, auch bei mir immer noch!!! Die gebe ich nicht mehr her...:-)

IMGP1756.JPG
= 1512 Neo M2
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.438
Ort
Hessen
Bassix
ß114.724
Hmmm... Ich fände es ja irgendwie komisch, mich auf so ne Rüttelplatte zu stellen und beim Musik machen da stehen bleiben zu müssen. Ich glaube aber gerne, dass das ziemlich klasse kommt. Gerade hab ich gedacht, dass Schuheinlagen vielleicht eine Option wären. Man könnte sich frei bewegen, der Wumms käme unmittelbar, es müsste nicht so viel Masse bewegt werden, durch die Schuhsohlen wäre es vom Fußboden entkoppelt und man könnte frei rumlaufen, wenn man einen Sender hat.
:bier:
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.671
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß342.218
Hmmm... Ich fände es ja irgendwie komisch, mich auf so ne Rüttelplatte zu stellen und beim Musik machen da stehen bleiben zu müssen. Ich glaube aber gerne, dass das ziemlich klasse kommt. Gerade hab ich gedacht, dass Schuheinlagen vielleicht eine Option wären. Man könnte sich frei bewegen, der Wumms käme unmittelbar, es müsste nicht so viel Masse bewegt werden, durch die Schuhsohlen wäre es vom Fußboden entkoppelt und man könnte frei rumlaufen, wenn man einen Sender hat.
:bier:
Sowas muss ja nicht über die Füsse laufen. Der Rüttelschüttel muss nur auf den Körper übertragen werden.
Drummer z.B. schrauben sich einen Shaker an ihren Hocker.
Es gibt auch ein Gerät für den Bassgurt. Damit kannst über die Bühne hüpfen... ;-)
https://www.bassic.de/threads/pleasure-board-am-bassgurt.14869792/
 
Gaestle
Gaestle
Member
Beiträge
457
Ort
DE
Bassix
ß699
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine FMC 210 Pro L aus dem Februar 2010 eine Speakon/Klinke-KombiBuchse hat?

@FMC
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
3.296
Ort
Hamburg
Bassix
ß244.278
Ich kombiniere meine neue 210 ja mit einer FMC 115, die einen Celestion Keramik drin hat. Die habe ich mal durchgemessen:

8D9B2C49-DE19-4149-9068-E81E70B2CC17.jpeg


Perfekte Abstimmung auf ca. 50Hz, so klingt sie auch!
 

Gaestle
Gaestle
Member
Beiträge
457
Ort
DE
Bassix
ß699
Zwei absolute Noob-Fragen dazu:
Die „Abstimmung“ wird offenbar durch das Tal zwischen den zwei Peaks angezeigt. Aber was bedeutet bzw. zeigt das Diagramm insgesamt?
Was bedeutet „Perfekte Abstimmung auf ca. 50Hz“ in der Spielpraxis?
 
Zuletzt bearbeitet:
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
3.296
Ort
Hamburg
Bassix
ß244.278
Uff.

Eine Bassreflexbox ist, wenn Parameter des Speakers und die Gehäusegrösse sowie Bassreflexöffnungen stimmen, optimal abgestimmt, wenn beide Impedanzmaxima (die beiden hohen Kurven) gleich hoch sind.


75C9B181-04E9-4702-9853-4090F557FF9A.jpeg

Das ist hier bei der Box von Hans der Fall - logo.

Das bedeutet, dass die Frequenz, ab dem die Basswiedergabe mit 3dB/Oktave abfällt, bei ca. 50Hz liegt, genau beim tiefsten Punkt zwischen den Maxima.

Damit wird bei einer Bassreflexbox der Wiedergabebereich hier zwischen 50 und etwa 80 Hz verstärkt gegenüber einer geschlossenen Box. Da die Bässe am meisten Power verlangen, kann man mit schwächeren Verstärkern eine stärkere Basswiedergabe erreichen.

Wichtig ist, dass unterhalb dieser Abstimmungsfrequenz die Belastbarkeit des Speakers massiv abnimmt.

Wenn der Speaker im Mittel 400W abkann, kann er in diesem Fall bei 30-40Hz mit 100W (als Beispiel) an den Anschlag gebracht und zerstört werden, weil die Luft in der Box, die quasi als Polster die Membran dämpft, nicht mehr dämpfend wirkt und die Schwingspule am Magnetpol anschlägt, weil die Membran keine Abdämpfung mehr hat, die das verhindern würde.

Klaro?
 
pirat54
pirat54
Well-Known Member
Beiträge
408
Bassix
ß27.439
Hmmm... Ich fände es ja irgendwie komisch, mich auf so ne Rüttelplatte zu stellen und beim Musik machen da stehen bleiben zu müssen. Ich glaube aber gerne, dass das ziemlich klasse kommt.…..
:bier:
Die letzten 15 Jahre hab ich nur auf Bühnen gespielt wo sowieso kein Platz zum Laufen war. Die Zeit als man mit Provinz-Covermucke große Bühnen bespielt hat ist längst vorüber….:opa::opa:😢

Auf ner kleinen Bühne hat man zudem den Vorteil nicht auf irgendwelchen Kabeln und Strippen rumstehen zu müssen die einem die lieben Mitmusiker genau dahin legen wo man seinen Stehplatz hat und die auch partout nirgendwo anders liegen können :bad::bang:
 

Oben Unten