Für bässe geben alle geld aus. und für amps?

grand

New Member
Bassix
ß230
puh das ist ein schnäppchen.
bei mir ist es etwa 1:1
ich hab 860+600 für amp und box,1300 für den Bass gezahlt.
rechnet man die saiten dazu, komm ich in etwa gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.267
Wahrscheinlich hat er`s an sich selbst verkauft...

Aber ab und an kann man noch Schnäppchen machen, habe meinen Trace Elliot AH 500 vor ein paar Jahren auch für 300,- Euro gekauft!
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
je nachdem... Amps haben (bis auf die Klassiker) meist nen schlechten Wiederverkaufswert. Das mag daran liegen, dass viele einen nicht allzu geringen Wert auf die bei uns üblichen 2 Jahre Garantie legen. Mir gehts zumindest so.

Abgesehen davon, trennt man sich doch lieber von nem Amp als von nem Bass, oder?
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Für den Verkäufer wahrscheinlich nicht zufriedenstellend.

Als Käufer habe ich da natürlich eine ganz andere Meinung. Schließlich habe ich erst letzte Woche die original Zusatzbox für meine alte Marshallcombo abgegriffen, Und das ganze im Taschengeldbereich. [:D]

 

XavierXeon

New Member
Bassix
ß252
mein bass den ich am längsten besitze ist mindestens 17 jahre alt (habe in gebraucht gekauft). keiner meiner amps hat so lange gehalten !
(somit ist ein bass für mich eine längerfristige geldanlage)
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
Dat ist dat Leben bei E-Bay! Hin und wieder gibt es Schnäpchen bei Ebay (zur Freude des Käufers und Ärger des Verkäufers) und an anderen Tagen denke ich ..."hä, da ist es ja neu billiger als bei Ebay!!" Das Leben ist kein Picknick....also ich werde wohl nie ein Instrument bei Ebay vertickern...ist mir zuviel Risiko. Da warte ich lieber und finde dann erstnach Mon. einen Käufer der mir dann einen angemessen Preis bezahlt
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: XavierXeon

mein bass den ich am längsten besitze ist mindestens 17 jahre alt (habe in gebraucht gekauft). keiner meiner amps hat so lange gehalten !
(somit ist ein bass für mich eine längerfristige geldanlage)
Kommt drauf an: mein ältester Amp ist ein Acoustic von Mitte der 70er Jahre, hat also mittlerweile fast 30 Jahre auf dem Buckel und funktioniert trotzdem noch wie 'ne 1. Hab' ich mal 50 DM dafür bezahlt.

Wollte ihn irgendwann mal verkaufen, jedoch hatte niemand Interesse. Und als die Vintage-Welle so richtig ins Laufen kam, konnte ich mich vor Angeboten nicht retten. So spielt das Leben - jetzt behalt ich ihn, frisst ja schließlich kein Brot, und Spaß macht der Amp wie Sau.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Während eines Gigs mehrere Bässe einzusetzen ist machbar, Amps wechseln eher nicht...

...und deshalb kaufen Basser eher Instrumente als Verstärker.
 

time-out

New Member
Bassix
ß240
Hallo!

Ich les schon länger mit, also muss ich mich erst mal kurz vorstellen: Ich Versuch mich seit ein paar Jahren mehr oder weniger zum Spaß als Basser in der Band von nem Freund. Erst seit ca. einem Jahr spiel ich auch mit ein bisschen Engagement dahinter. Und jetzt merke ich - es macht einfach unglaublich Spaß besser zu werden :D

Eigentlich wollte ich mich ja nur als Käufer der BassBase 600 für 420Euro outen. Ich such auch schon seit gut 2 Monaten (Semesterferien halt^^) nach genau diesem Schnäppchen. Ich hab eigentlich gehofft dass nicht so viele Leute auf diese Auktion aufmerksam werden - jetzt les ich grade schon den zweiten Thread mit einem Kommentar darüber ;-). Wieso ist das Teil dann für so billig weggegangen? Hatte grad keiner Bedarf nach nem geilen Amp?

Bis demnächst und Gruß-
Telemach
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Also erstmal gratuliere ich dir zu deinem Schnäppchen. Du wirst denke ich einfach Glück gehabt haben! Das kommt vor und ist auch gut so!!!
Freu dich einfach an deinem neuen Topteil! Ich denke mal wir freuen uns auch für dich!
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
jep.. herzlichsten glückwunsch.. hätte ich nicht schon einen 400er und außerdem geld ;-), dann hätte ich dir das leben schon schwer gemacht.. ich wäre sicher noch ein ganzes stückchen weiter hoch gegangen.. aber so macht man schnäppchen.. H&K ist jetzt nicht gerade das nach dem alle auf e-bay suchen und außerdem kann man im normalfall davon ausgehen, dass der amp für mehr weggeht.. ich hab knap ein halbes jahr auf alle BB400 geboten und dann beim 4. glück gehabt und den limitierten combo für 800? zu bekommen.. auch sehr herrliches teil.

also freu dich an dem amp, der ist wirklich zucker und du wirst dir eigentlich nie mehr einen anderen kaufen müssen.. jetzt noch die passende box ;-) 600Watt ist schon ziemlich mächtig.

D.
 

Sandberg

Member
Bassix
ß434
Zitat:Original erstellt von: telemach



Eigentlich wollte ich mich ja nur als Käufer der BassBase 600 für 420Euro outen. Ich such auch schon seit gut 2 Monaten (Semesterferien halt^^) nach genau diesem Schnäppchen. Ich hab eigentlich gehofft dass nicht so viele Leute auf diese Auktion aufmerksam werden - jetzt les ich grade schon den zweiten Thread mit einem Kommentar darüber ;-). Wieso ist das Teil dann für so billig weggegangen? Hatte grad keiner Bedarf nach nem geilen Amp?

Bis demnächst und Gruß-
Telemach
Hallo, ich habe vor ca. 2Jahren einen solchen Amp zusammen mit der passenden 4x10" für 1200Euro verkauft. Vor ungefähr 5Jahren hatte ich ihn für 1800DM gebraucht gekauft. Allerdings beides nicht über e-bay. Man muss einfach etwas Glück haben.
Der Sound hat mir relativ schnell nicht mehr gefallen, aber er war Laut, groß und günstig [:D]
Und Laut und günstig war mir sehr wichtig.

Zum Amp kann ich dir sagen dass es scheinbar noch einer (zum Glück) aus der ersten Baureihe ist. Die waren noch 2Ohm tauglich und im ganzen viel besser verarbeitet, bis auf die Frontplatte, die fing bei den ersten gern an zu rosten.
Ich wohne nur ca. 8km von HK entfernt und über das hier ansässige Musikgeschäft hatte ich immer einen guten Draht zu HK. Das war natürlich auch ein vorteil.

Viel Spaß mit deinem Amp.
 

BigB

New Member
Bassix
ß0
Ich vertsehe das Thema nicht !

Mein Bass (Johnson JB) hat ca. 180,- ? gekostet und mein Verstärker (Behringer Ultrabass BX1200) damals noch 280,- ?.[:D]

Also mein Equipment hat - mit noch etwas Zubehör - dann schon etwas über 500,- ? gekostet, aber ... nun ja, man muss nicht gleich das Allerbilligste kaufen. Und an meinem Bass wollte ich auch nicht sparen, deshalb habe ich mir dann auch kein Billigteil gekauft!
Wichtig war bei der Anschaffung natürlich hauptsächlich der Sound,
und der komm mit meinen Teilen super klassisch rüber.

Aber alles, was viel teurer ist, ist rausgeschmissenes Geld. Dafür gehe ich dann lieber mit meiner Frau und Kindern Pizza essen.

Leute, die mehr als 1000,- ? nur für den Bass ausgeben, sind mir unheimlich. Haben die ne Gelddruckerei zu Hause?
Das mit den teuren supernobel Musikinstrumenten ist nur Geldmacherei und für Angeber. Das ist ähnlich, wie mit den Autos.
Das bringts doch alles nicht !

Viele Grüße,
BigB
 

doubleball

Unvollständig :-(
Deinem Profil kann man leider nicht entnehmen, wie alt Du bist - Dein Profil ist nämlich noch vollständig leer [:(!][;-)]. Aber es muss Dir nicht unheimlich sein, wenn jemand so viel Geld für sein Equipment ausgibt.

Die Frage ist, wieviel Geld jemand verdient, spart, gewinnt ... Natürlich ist das für jüngere Leute schwierig, wenn sie noch zur Schule, Uni, Lehrherrn gehen. Irgendwann verdient man aber mal mehr (obwohl das in der heutigen Zeit auch nicht mehr garantiert ist).

Es gibt aber auch hier im Forum sehr junge members, die ihr Taschengeld und alle sonstigen Zuwendungen sparen, manche gehen in den Ferien arbeiten, um an ihr Traumequipment zu kommen. Und - wenn man vom Bassvirus befallen ist, und man mal was richtig Amtliches in Händen gehalten hat, merkt man schon Unterschiede. Das soll jetzt nicht heissen, dass preiswertere Sachen immer Mist sind und teure Teile immer super (dazu kannst Du im Forum Romane lesen), und es ist auch absolut nicht ehrenrührig, keine Edelbass zu spielen
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich schließe mich Doubleball an. Zum Thema Preis gibt es wohl noch hinzuzufügen, dass etwas was gut klingt auch gut kostet. Oder anders gesagt Billigequipment kann niemals mit teureren Sachen mithalten. Das geht auch gar nicht. Wenn man sich mal anschaut aus wievielen Teilen z.B. ein Bass besteht und wieviel Mäglichkeit man hat da zu sparen. Gut, oft zahlt man den Namen mit. Aber ich habe mich auch erst mal mit einem Squier Prezi rumgequält und habe jetzt einen echten Fender. Und der Unterschied ist eklatant. Musik und Bass sind für die meisten hier ein Hobby in das man viel Geld investiert. Aber stell die mal vor du hättest als Hobby reiten. Alleine was so ein Zossen kostet, da kann man sich aber vom feinsten hinstellen.
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
ich schmeiße auch lieber mein Geld lieber für mein Gear raus, als mein Geld wie andere jedes Wochenende versaufen oder verrauchen...

wieveil jeder für sein Gear ausgeben will ist jedem selbst überlassen- es gibt unterschiede wie gerne und intensiv jeder sein Hobby Bass auslebt!! Deswegen gibt es auch Unterschiede über unser Denken bei dem Thema Gear!! Wer es will und kann sollte sein Hobby ruhig ausleben!! Weiter ist teures Gear auch sehr oft eine gute Wertanlage die selten an Wert verliert/hin und wieder an Wert gewinnt. Wenn jemand mit billigern Krempel für seinen Bass zufrieden ist, ist doch prima!!! Jeder so wie er es brauch und hat!! zufriedenheit ist das wichtigste!!!
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
@sandberg: da hast Du aber Glück gehabt. Ich hab letztes Jahr 2 HK 2x12+Horn verscherbelt (Prototypen für die Musikmesse 199x, von L.S. persönlich) und gerade mal 300 EUR dafür gekriegt. Die 2 anderen hab ich deshalb behalten und werd sie anders verkaufen. P.S.: Was für ein Musikgeschäft war denn das?

Zum Preis: meine Bässe sind bis auf einen (und einen wieder verkauften) alle gebraucht. Teilweise hab ich sie aus Teilen zusammengekauft, wie meinen Fender USA JP-90, weil ich früher kein Geld hatte und heute eher aus Spass am Basteln.
Als Amp hatte ich jahrelang Eigenbauten, dann einen Peavey Series 400, der auch nach 30 Jahren noch einwandfrei funktioniert.
Meine einzigen richtig teuren Ausflüge sind mein Glockenklang (vor 15 Jahern neu) und die zugeh. Box (gebraucht seit einem Jahr). Bei dem Glock hab ich keinen Pfennig bereut obwohl ich eigentlich kein Geld hatte, der musste es einfach sein. Hat mich einiges an Nachtarbeit gekostet.
 
Oben