Gallien-Krueger Neo 212 - erste Serie - no info im Internetz - kennt die hier wer?


bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
Werte Tiefton-Kollegen,

ich hab kürzlich per Zufall von nem US-Kollegen für echt schmales Geld einen GK 700 RB-2 Amp und ne Neo 212 Box (erste Serie, nicht die Mk2/4) erworben.

Und ehrlich gesagt betrete ich da Neuland, weil in den letzten 25 Jahren hab ich meinen Bass immer nur via Pre-Amp in die massive 3,6 kW Proberaum-PA gespielt.

Aktuell hängt meine Kinnlade daher - ob der Neo 212 - ca. 3 Stockwerke tief runter, weil was diese "Winz-Box" an vergleichbarer Performance raushaut, erscheint mir physikalisch fast unmöglich zu sein ... ;-) (Und ich spiele nur 5-Saiter nen Halbton unter Standard-Tuning.)

Leider gibbet im Internetz quasi fast nix über die erste GK Neo Boxenserie zu finden. Selbst auf der GK Website geht´s im "Vintage-Support-Bereich" aktuell erst bei der zweiten Serie los ...

Also wer auch immer mehr Infos zur "Neo Mark 1 Serie" hat, immer gerne her damit!

Aber eine 212-Bruderbox zum Stacken wär auch nicht schlecht, weil wir alten Säcke machen schon relativ laute Mucke ... will das gute Teil net schrotten!

Cheers :-)
 
honk17
honk17
New Member
Beiträge
8
Ort
DE
Bassix
ß726
Habe gerade das Manual für die erste Serie im Netz gefunden (s. Anhang). Abmessungen der ersten und zweiten Serie sind laut Manual gleich: 21 x 26.5 x 16.5"
 

Anhänge

  • neo_series_owners_manual.pdf
    494,8 KB · Aufrufe: 13
honk17
honk17
New Member
Beiträge
8
Ort
DE
Bassix
ß726
BTW: hast Du mal das Bi-Amping Feature benutzt? braucht ein 4-adriges Kabel, fand ich bei meinem 700RB/210 damals super. Leichte Amp-Übersteuerung im Tiefton und trotzdem klare, unverzerrte Höhen...
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
Habe gerade das Manual für die erste Serie im Netz gefunden (s. Anhang). Abmessungen der ersten und zweiten Serie sind laut Manual gleich: 21 x 26.5 x 16.5"
TOP, Danke!
Aber die Neo 212-II ist "leider" 23,5" breit, das passt nicht beim Stacken und sieht doof aus ... ;-)
BTW: hast Du mal das Bi-Amping Feature benutzt? braucht ein 4-adriges Kabel, fand ich bei meinem 700RB/210 damals super. Leichte Amp-Übersteuerung im Tiefton und trotzdem klare, unverzerrte Höhen...
Yep, ist bei mir auch das 4-Pol-Speakon-Kabel!

Cheers :-)
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
Weil ich grad zufällig drüber gestolpert bin, hier mal ein angeschnittenes Foto meiner Prä Gallien Krueger "Bassanlage" - sprich Proberaum-PA:
2013 Studio Steinenbronn_01.JPG

4 x E-Voice 18B im Drumpodest integriert. Links und rechts je 2 x E-Voice 15"L plus 12"/1,5" als Tops. Das alles aktiv getrennt befeuert mit insgesamt 3,6 kw Crest Pro Endstufen aus der "Eisenschwein Ära". Mittels PreAmp den Bass dann direkt in´s Mischpult geschickt.
Ja, natürlich ist das geiler Luxus!

Aber einmal dem PreAmp versehentlich zuhause gelassen ... und da steht noch so´n vergessener "Winzling" mit 2*12 Box rum, von ner US-Coverband, die´s schon lang nimmer gibt ...
Screenshot 2022-05-26 012943.png

Also mal probehalber den Bass da eingestöpselt und mächtigst gewundert!

Mir fehlt da persönlich GAR NIX, net mal auf der tiefen H-Saite.

Rein physikalisch kann ich mir das nicht erklären ... aber ich genieße das trotzdem sehr!

Cheers :-)
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
...hmmm...Euer Drummer kriegt also immer ein Massage in der Probe, oder?
Muhahaha ... ja, eine "Popo-Massage" ... ;-)
Allerdings schwingen die 25mm MDF-Platten erstaunlich wenig mit.
Und so laut wie möglich proben wir auch nicht, da wären wir nach 2 Std ja halber taub ...!!!
Mit den Subs isses aber wie live spielen mit fetter PA, da ist schon deutlichst Schub untenrum.
 

Similar threads

 

Oben Unten