genialer verzerrer gesucht! evtl. z.vex!?

oehlix

New Member
Bassix
ß240
hallo leutz!
suche den genialsten bassverzerrer!
spiele die big muffs von ehx&sovteg....der sovtek ist zwar schon cremig im sustain aber der bumms fehlt...
hat einer erfahrung mit dem wolly mammuth von z.vex?!
alternativen?!
grüße,
oehlix
 

Alex84

Active Member
Bassix
ß4.779
Hallo!
Zu dem Thema kann ich nach wie vor auf den Bassdrive von Fulltone verweisen. Der hat wohl den besten Klang, den man sich für ein Bass-Overdrive wünschen kann. Jedes Modell ist handgebaut von Michael Fuller, signiert von ihm und mit einer aufgeklebten Seriennummer. Das Teil hat 2 Schalter, damit hat meinen einen leicht verzerrten und einen stärker Verzerrten Sound. Der Sound ist echt himmlisch!
Schau mal hier:
http://www.harmony-central.com/Effects/Data/Fulltone/Bass_Drive-01.html
Man muss schon die Reviews zählen, in denen es nicht 10 bekommen hat.

Auch empfehlenswert: das Tech21 Sansamp Bass Driver DI.
Ein Gerät, das man auch als Preamp benutzen kann. Dieses Teil klingt so fett, dass es kaum zu glauben ist. Auch hierfür hab ich einen Harmony-Central-Link:
http://www.harmony-central.com/Effects/Data/Tech_21/Bass_Driver_DI-01.html
Man muss halt schon auf den fetten Sound stehen. Das sind quasi 2 Welten: während das Fulltone Pedal ein bisschen britzelig und kehlig ist, drückt das Sansamp Pedal ein ordentliches Pfund raus. Es ist schön cremig, druckreich und klingt verdammt nach Röhre!
Das Sansamp BDDI wird übrigens auch von Rammstein, Guano Apes, Korn, Sepultura, Hatebreed und zig anderen Bands benutzt. Für Bassisten ist es mittlerweile zum Standard geworden!

Das sind meiner Meinung nach die beiden besten Bass-Verzerrer die ich kenne.
Gruß, Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

moNi|x|hcfl

New Member
Bassix
ß200
Hallo,
also ich nutze ebenfalls die Tech21 SansAmp BassDriver DI! Der Sound ist wirklich genial! Außerdem hat das Teil den Vorteil, das du quasi ´nen kompletten Preamp im Bodentreter-Format hast, der nebenbei noch als DI sowohl für Recording als auch Live genutzt werden kann. Ich kann den SansAmp echt nur weiter empfehlen!

Hab vorher mal ´nen BOSS Bass Overdrive gehabt, der dagegen kaum wirklich brauchbare Sounds produziert hat.

Teste den SansAmp doch einfach mal an!
 

Jan

New Member
Bassix
ß240
Hi,

wenns ein bisschen günstiger sein darf, kann ich auch den Ibanez "Dickkopf" PD7 sehr empfehlen. Der macht zwar nur EINEN brauchbaren Sound, aber der kommt live dann auch richtig nett fett. Tipp: "OD" einschalten, Drive kurz über Null, Attack "Off", Level auf 1 Uhr. Amp laut drehen, spielen, dann drauftreten, grinsen :-)))

Fürs Studio klingt er ein bisschen zu klinisch, aber er klaut keine Bässe, sondern fettet sogar eher deutlich an. Sehr nettes Ding - und ich hab schon einige Zerrer ausprobiert - grade gegen den Big Muff hat er (für Bass) deutlich gewonnen...

Gruss,
Jan
 

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.507
ich benutze den Roger Mayer Voodoo Bass und bin sehr zufrieden. Der Sound ist eher fuzzig und lässt sich, ungewöhnlich für solche Pedale, sogar relativ dynamisch spielen. Ausserdem ist der im Gegensatz zu etlichen anderen Zerrern sehr rauscharm. Ist halt ne reine Zerrkiste und nicht gleich n ganzer Preamp wie der SansAmp oder das neue MXR Teil das im Prinzip wie der SansAmp ist und vom Metallica Basser genutzt wird.
 

Mitglieder jetzt online

Oben