Gesucht: gebrauchtes "Altherren" Topteil


Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Hallo ihr lieben,
ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Topteil.
Nun bin ich ja ein alter Sack und der letzte Bass Verstärker den ich hatte ( das war neulich im Mittelalter)
war noch ein 100W (?) Dynacord Rörenverstärker . Der war damals ganz gut motorisiert.

Wenn ich mir nun aktuelle Top´s ansehe denk ich erst mal an "Autoradios" und dann.....1000W ? hahaha....

Anyway, nun suche ich ein günstiges gebrauchtes Top bis 200€ (?) .
Und gerne mit einer ...wie sagt man neudeutsch " Old School" Optik.......aber letztlich wäre das nur ein nice to have.....um beim Neudeutsch zu bleiben.....

Betreiben möchte ich damit eine Eigenbau Box, bestückt mit 1x 18 Zoll EV Spaker (250W) und 2x 10 Zoll EV Speaker mit 300W. Da ich die Box/en nicht selbst gebaut habe , fehlen mir leider weitere Infos.
Die Teile sind wohl mit viel Liebe und Herzblut von einem Profi gebaut worden und absolut Wohnzimmertauglich...das Auge hört mit :D

Rein Optisch würde mir ein Ashdown Top z.B. das MAG EVO III 300 gefallen.
Oder ein Peavey Mark IV 400SH ... oder Kustom DE300.....

Aber taugt das was? Ist da so viel drin, wie drauf steht ???

Gibt es überhaupt Tops die nicht wie ein Autoradio aussehen und was Taugen und in meinem Budget liegen?

Oder muss ich mir wirklich ein hässliche Kiste auf die schönen Boxen stellen ? (z.B. Hartke HA3500....die wohl ganz ok sein soll...)
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Ein gebrauchter Hartke LH-500 vielleicht: Röhrenvorstufe, Transenendstufe mit ehrlichen 500W bei 4 Ohm.
Reicht locker für Rock gegen lauten Schlagzeuger und fiese Gitarristen.
Optisch reisst der jedoch nicht die Wurst vom Brot, soundlich und leistungsmäßig allerdings sehr!

Die 1kW bei den D-Class-Radios sind gelogen (Peak), während z.B. bei den herkömmlichen Amps das noch die vergleichbaren Leistungsangaben 'von früher' sind. ;-)
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.111
Haste den Dynacord nicht mehr? Bzw. ist der kaputt gegangen?
Ich würde an deiner Stelle nämlich mal genau in die Richtung schauen. Mit etwas Geduld sollte man bei ebay Kleinanzeigen was in die Richtung bekommen. Leistungsmäßig kommen sie mit sehr lauten Bands halt nicht mit. Aber für den Normalgebrauch langen auch die 60 Watt vom Bassking allemal. Und Vintage-Optik (ja, so heißt das jetzt Neudeutsch :D ) gibt`s obendrauf.
 
m3basz
m3basz
Member
Bassix
ß1.928
Kustom HD 600 Groove vielleicht? Solider+ kräftiger Transistoramp in 19", 2-Ohm tauglich. Er wird seit einiger Zeit nicht mehr gebaut. Hätte ich mit Case abzugeben.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Wie wäre es denn mal mit sowas :-)
Ampeg_Stack.jpg


Leistung.. sagen wir mal "ausreichend" :teufel: 6 Röhren, 20 Power MOSFETs.
Lässt sich aber bis ca. 30Watt herunterdrosseln- Spielt im Moment prima mit meiner Mesa Diesel 15" zusammen... auch wenn das nur eine 200 Watt Box ist.
Der SVT-6 sitzt in einem schönen Tolex-Headshell, in dem Bei Bedarf auch noch Platz für ein 1HE-Gerät wäre.
Ganz wichtig: Die Box da drunter sollte schon mindestens 44cm Tiefe haben, sonst steht der Amp über !

Ups.. gerade gesehen... das 200€ Limit würde glaube ich um das 3 1/2-fache überschritten...
 
beate
beate
Bassteltante
Deshalb aber dann doch besser:

Haste den Dynacord nicht mehr? Bzw. ist der kaputt gegangen?
Ich würde an deiner Stelle nämlich mal genau in die Richtung schauen....

Würde ich auch vorschlagen, zumindest, wenn Du Dir zutraust, die Geräte selbst zu warten (Elkotausch, Arbeitpunkte,...) . Wenn möglich, den Imperator (das ist der Bassamp) - aber der Eminent 2 würde es genauso tun (ich hab das schon gemacht), und natürlich auch der "HiFi-Favorit 2". Die Dinger haben den nicht zu unterschätzenden Vorteil, für ihre Leistung und für Röhre relativ leicht zu sein. Und sie sollten sich innerhalb des Preisrahmens beschaffen lassen. Sogar direkt spielbar.

Wegen des Alters wichtig: man kann sie gut in der 220V-Stellung betreiben. Dann leisten sie etwas mehr und klingen etwas "kerniger". Ich hatte mal einen Imperator nachgemessen: alle Werte in der zulässigen Toleranz, trotz 235 V aus der Steckdose.
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Den Dynacord habe ich leider nicht mehr...sind schon rund 25 Jährchen her, das ich den verkauft habe...:opa:....wir waren jung und brauchten das Geld ...

Und leider bin ich Elektronik DAU ...und mit Röhrentechnik kenn ich mich null aus. Ich betreibe die Teile nur (HiFi...)

Es sollte also schon was sein, das nicht allzu alt und pflegebedürftig ist.....

Den Hartke LH-500 hatte ich mir schon angesehen und auch dazu einiges gelesen.
Wenn sich nicht doch noch was "schönes" findet werd ich wohl den optischen Aspeckt hinten anstellen müssen.
Und wenn schon "optisch" langweilig, dann hätte der ja zumindest mal eine Röhrenvorstufe....was mir per se schon sympathisch ist :great:

Aber vielleicht gibt´s ja doch noch einen Kompromiss ?
Sind die Ashdown´s so viel schlechter als die Hartke´s ?
 

disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Etwas über dem gesetzten Budget liegen gebrauchte Gallien Krueger 400RB-IV. Tlw. bekommt man die schon für 250€. Ausreichend gut klingende Power, gut greifender EQ und ein für alte Säcke zugeschnittenes geringes Transportgewicht!
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Wenn Du mal so einen siehst sag mir bescheid. Würde mich auch sehr interessieren...
....Eminent 2.......
https://www.ebay.de/itm/Dynacord-Em...746196?hash=item1c93bd6114:g:9UgAAOSwgvNZ06uL

Dynacord Imperator:great::great::great: Jaaaaa, genau so einen hatte ich....dachte der hatte deutlich mehr als 60 Watt.....nun ja ich auch schon ein viertel Jahrhundert her....oder länger..........mist, jetzt hab ich´s nachgerechnet.....sind wohl eher.....35.... mann mann mann:confused:
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
..... und ein für alte Säcke zugeschnittenes geringes Transportgewicht!

UFFBASSE !!! :ugly::ugly::ugly:

...wenns um´s Gewicht ginge, könnt ich mir ja so´n Autoradio Dingens zulegen, aber da brauchs ja ne Pinzette um an den Reglern zu drehen :cool:

Der Gallien Krueger 400RB-IV hätte auch eine akzeptable Optik....Allerdings hab den IV noch nicht unter 300.-€ gefunden.....
Wenn er aber den Mehrpreis zum z.B. Hartke LH-500 wert ist, dann wäre ich ggf. auch bereit diesen zu bezahlen weil schön und gut.
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Der Gallien Krueger 400RB-IV hätte auch eine akzeptable Optik....Allerdings hab den IV noch nicht unter 300.-€ gefunden.....
Wenn er aber den Mehrpreis zum z.B. Hartke LH-500 wert ist, dann wäre ich ggf. auch bereit diesen zu bezahlen weil schön und gut.

Ich meine, dass sich der Mehrpreis lohnt. Warum?
Der LH500 ist leistungsstark und klingt ganz angenehm. Und er kostet nicht allzu viel. Der 400RB-IV kann aber vielseitiger und verfügt im Gegensatz zum LH500 über einen aktiven und vielseitigeren EQ, der sich m.E. einfacher bedienen lässt. Vom Sound her sind beide Amps jedoch verschieden, sollte man testen, was eher zusagt...
 
 

Oben Unten