Glockenklang Home

EPBBass

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß16.095
So leute: Ich stehe vor einem kleinen Luxusproblem. Ende des Jahres möchte ich mir endlich eine Glockenklang Box zulegen. Hat ja leider alles nicht so geklappt, wie ich mir das vergangenes Jahr vorgestellt habe.

Ich bin nun unschlüssig und kann mich nicht zwischen Take Five (Neo Light) und Double Art (Light) entscheiden. Es soll ne 8 Ohm Kiste werden, zwecks Skalierbarkeit obwohl das eigentlich unnötig ist...

In der Band ist die Box in erster Linie für den Gitarristen der das Flattern der Hosenbeine nicht missen will, denn ich spiele mit InEar. Wenn ich jedoch allein im Proberaum bin, spiele ich "laut" also ohne Stöpsel mit moderater Lautstärke. Manchmal reiß ich auch auf, aber eher selten.

Aktuell spiele ich nen Steamhammer über 2 FMC 212 Neo ohne Hochtöner oder Mitteltöner. Das ist auch das, was mich an den Boxen stört, es fehlt mich nach oben hin eine Frequenzen im Sound. Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden, auch wenn 2 Kisten davon im Prinzip overkill sind. Der Amp soll auf jeden Fall bleiben.

Zu meiner Auswahl: Die Take Five wurde mir von Glockenklang empfohlen als ich meine damalige Band Situation erklärte (Alternative Metal oder so und FunkRock, sowie im privaten gern Cover) mit 5 Saiter und Effekten(Zerre).
Die Double Art hab ich mir erkoren, weil ich viel über die wirkliche neutrale und angenehme Höhenwiedergabe der Kalotte gelesen habe.

Die Box muss also zwei Dinge können: Laut für den Gitarristen und Leise für mich. Das Ganze am Besten noch in neutralem Klang.

Nachtrag: Vermutlich sollte ich mir einfach ne 4 Ohm FMC 212 HM kaufen, aber ich hab mich auf Glockenklang eingeschossen. Rein rational betrachtet wäre ne 4 Ohm Glockenklang sicherlich auch absolut ausreichend.... Falls ihr Argumente für oder gegen 4 Ohm habt, gern raus damit.

Danke im Vorraus!
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß78.867
@EPBBass also ich würde mir vermutlich einfach bei Hans den Mitteltöner, die Weiche und den Regler bestellen und die 212 zu einer 212M umbauen oder ggf von jemanden entsprechend umbauen lassen.
Den Steamhammer habe ich auch und der ist auch an 8 Ohm ziemlich laut.
Falls Du noch mehr Höhen benötigst nimmst Du ggf. noch den Hochtöner dazu und hast eine 212MH.
Wenn es denn Glokla sein soll, würde ich persönlich die Double Art nehmen, da mit 12er als Standalone mehr liegen.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß88.204
@EPBBass Oben hatte ich ja schon geschrieben, dass ich die Double Art und Take 5 habe, beide allerdings als 8Ohm Normalversion, keine Neos. Für Rock würde ich die Double Art wegen ihres wärmeren Sounds vorziehen. Der Kalottenhochtöner in den Art Versionen ist zumindest nach meinem Hörerfahrungen im Hochmitteltonbereich zur Zeit das Beste, was man kaufen kann. Der Kalottenhochtöner in meiner FMC115HR klingt zwar genausogut, ist aber nicht ganz so pegelstark wie der Kalottenhochtöner von Glockenklang und braucht im Mittenbereich Unterstützung.

Ist natürlich alles subjektiv und dazu kommt noch der ganz erhebliche Einfluss der Raumakustik. Mit dem Steamhammer und einer Double Art hast Du auf jeden Fall eine Superkombination.

Bez. 8Ohm vs. 4Ohm: ich würde immer die 8Ohm Variante nehmen. Zum einen, weil sie spätere Erweiterunge ermöglicht. Zum anderen weil der Amp daran stressfreier läuft und die dynamischen Peaks besser rüber kommen. Der rein theoretische Lautstärkeverlust von 3dB spielt in der Praxis praktisch keine Rolle, schon gar nicht mit Class D Amps, wo Leistung immer satt vorhanden ist.
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Bez. 8Ohm vs. 4Ohm: ich würde immer die 8Ohm Variante nehmen. Zum einen, weil sie spätere Erweiterunge ermöglicht. Zum anderen weil der Amp daran stressfreier läuft und die dynamischen Peaks besser rüber kommen. Der rein theoretische Lautstärkeverlust von 3dB spielt in der Praxis praktisch keine Rolle, schon gar nicht mit Class D Amps, wo Leistung immer satt vorhanden ist.
Genau so.
 
Shazam

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß5.271
Also meine Auswahl ist auf drei Boxen zusammen geschrumpft. BassArt light , Double Art light oder Take 5 neo.
Wenn ich mir die Teile nur gerade mit eigenem Bass anhören könnte ... Grmpf..
 
EPBBass

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß16.095
Ich werd mal berichten, wie mir die Double Art gefällt... Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidungsfindung.

Ist natürlich nur mein subjektiver Klangeindruck dann, der mit Sicherheit durch die rosa-rote Brille gefiltert wird.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß12.421
Spielt hier eigentlich aktuell jemand 15er von Glockenklang?
Insbesondere die Uno Rock ist ja preislich noch gut im Rahmen.
 
heart murmur

heart murmur

Member
Bassix
ß2.401
Bei mir ist die Glockenklang Bass Art Classic im Einsatz. Nicht gerade leicht, aber lässt sich trotz der Größe noch gut alleine zu tragen.
Auch hier merkt man den 15” eigentlich nicht. Klingt phantastisch von ganz tief bis ganz hoch und ist nicht die Spur träge.
Es ist ja hier schon öfter gefallen: Die Investition in den Kalottenhochtöner lohnt sich meiner Meinung nach absolut. Ich habe noch nichts besseres gehört.
 
Shazam

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß5.271
Ich bin eigentlich schon bei Bass Art oder Double Art. Spiele eigentlich eine 4x10, die immer reicht von der Lautstärke. Aber einen Vorgänger der aktuellen BassArt habe ich mal in Wohnzimmerlautstärke gehört und die war spitze. Die Double Art wird von jedem Besitzer gelobt...und beide sind noch etwas kompakter als eine 410... Außer Hattler habe ich aber noch niemand mit einer Tedd/Heartcore/BassArt live gesehen. Und selbst bei seinen eher moderat lauten Projekten spielte er auch gerne mal zwei der Boxen?
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß88.204
Über die Bass Art kann ich nicht viel schreiben. Über die Double Art umso mehr. Dreht man den HT etwas weg, ist die Double Art eine erstklassige Box für Rock, Blues, Funk etc. mit schönem warmen Sound, der perfekt in eine Band passt. Zusammen mit meinem Blue Rock kann ich den EQ praktisch abstellen und es passt immer. Mit voll aktiviertem HT geht beim Slapping aber auch mit meinen Halbresonanzbässen oder EUBs die Sonne auf. Das Schöne an der Double Art ist einfach der fette, stimmige Grundsound. Das passt einfach, ohne langwieriges Schrauben am EQ. Vielleicht liegt's am 212 Format. Ich hatte früher mal 2 Stück FMC 212 H. Bei denen war's ähnlich: einschalten, passt ! Diie Double Art legt die Latte dabei allerdings noch mal ein gutes Stück höher.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß88.204
Und selbst bei seinen eher moderat lauten Projekten spielte er auch gerne mal zwei der Boxen?
Zwei Double Art ? Nun ja, es sind durchaus Bands denkbar, bei den sowas nötig ist. Dann sollte allerdings auch ein Amp mit mind. >1000W RMS an 4Ohm am Start sein, damit es Sinn macht.

Und vielleicht auch noch ein Psychotherapeut, der sich mit euch mal befasst.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Zwei Double Art ? Nun ja, es sind durchaus Bands denkbar, bei den sowas nötig ist. Dann sollte allerdings auch ein Amp mit mind. >1000W RMS an 4Ohm am Start sein, damit es Sinn macht.

Und vielleicht auch noch ein Psychotherapeut, der sich mit euch mal befasst.

Würde ich so nicht unterschreiben.
Also alles.....außer das was du meinst aber nicht wörtlich sagst.
Auf heutigen Bühnen reicht natürlich eine.
Aber....man muß kein abeissunternehmen führen um mehr membranfläche zu lieben. Auch und vor allem bei moderaten Lautstärken. Im Prinzip isses einfach viel bewegte Luft gegen stark bewegte Luft.
Man bekommt die gleiche Kraft bei weniger Lautstärke hin.....alles klart auf....man hört den Gesang besser...usw......na ja und natürlich kann man auch lauter damit.

Allerdings und da geht es weiter um den psycho- als vielmehr den Physiotherapeuten....bin ich sehr froh über kleine leichte git klingende Boxen.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Zwei Double Art ? Nun ja, es sind durchaus Bands denkbar, bei den sowas nötig ist. Dann sollte allerdings auch ein Amp mit mind. >1000W RMS an 4Ohm am Start sein, damit es Sinn macht.

Und vielleicht auch noch ein Psychotherapeut, der sich mit euch mal befasst.
Nö, überhaupt nicht. 2 Boxen machen auch mit 300-500W Amps absolut Sinn. @orgeloli hat das gut beschrieben. Ich selber spiele zwar auch "nur" eine Box und damit komme ich auch sehr gut klar. Wenn ich aber einen Roadie hätte würde ich wohl öfter eine zweite mitnehmen. Membranfläche ist durch nichts zu ersetzen! Und gegen einen Amp mit min >1000W an 4 Ohm habe ich generell auch nichts, auch mit nur einer Box.....
 

Similar threads

 

Oben Unten