Günstiger 5-Saiter?

Funky

New Member
Bassix
ß0
Abend auch

Ich spiele einen alten Japan Squier Jazz-Bass und einen Japan Fender Precision, beides passive 4-Saiter. Suche als Ergänzung und klangliche Abwechslung (so mehr für ruhige Songs, Gospel und R'n'B) einen güntigen (so max. 350 Euro) 5-Saiter, halte aber nicht sehr viel von den Auktions-"Schnäppchen", da man diese nicht antesten kann. Habe bereits folgende Bässer angespielt, mich spontan aber in keinen verliebt:

OLP Spector 5
Cort Action V
Peavey irgendwas 5 (so ein günstiges Teil mit Quilt Top)

Leider haben alle diese Bässe relativ schmale Hälse. Ich steh eigentlich mehr auf die breiteren im Stil von Yamaha, aber diese Dinger stehen nirgends rum und sind mir auch ein bisschen zu teuer. Hab mich mal in den Online-Shops umgeschaut, aber dort sind auch nur so schmalhalsige Dinger zu finden. Natürlich wäre ein aktiver Bass mit durchgehendem Hals nicht schlecht, aber taugt z.B. der Harley Benton HB5000 etwas?

Danke für Tipps!
 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
Ich hab jetzt keine lust die preise nachzugucken, aber wie wärs mit dem

OLP Stingray V ?
Mag bisschen mehr kosten aber ein hammer teil.

Kauf keinen bass der dir nur so halb gefällt!!!

Wenn der dich nicht rockt, rockst du ihn bald auch nicht mehr! [watn satz [:I]]

Peavey und OLP sachen sind im allgemeinen von guter Qualität!
 

mr_myagi

New Member
Bassix
ß200
Der beste und billigste fünfsaiter ist für mich der Squier Preci Special. ISt im Prinzip ein Prezi mit 5 Saiten und Jazzbass elektronik, passiv. Geiles Ding, mit Ernie Ball Saiten ist alles machbar, vom klassischen jazz bis Markus Miller. Liegt im PReis meines Wissens um die 300 EURonen. Hol Dir den, ich bin Seit 1985 am Bassen und finde den geil.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Kann mich letthegrovelive anschliessen: hatte kürzlich einen HBB5000 fretless in den Fingern. Gute Verarbeitung, optisch sehr ansprechend, Mechaniken etc. einfach okay. Hab' auch das leichte Rauschen wahrgenommen, was ich durch Einstellung an den Reglern aber weitgehend eliminieren konnte. Der Hals hat nicht sooo die Breite, ist jedenfalls deutlich schmaler als bei meinem BBN5A von Yamaha. Durch evt. Austausch der PUs läßt sich aus dem HBB5000 vermutlich ein ziemlich gutes und vor allem preisgünstiges Instrument machen.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:Funky

...Leider haben alle diese Bässe relativ schmale Hälse. Ich steh eigentlich mehr auf die breiteren im Stil von Yamaha, aber diese Dinger stehen nirgends rum und sind mir auch ein bisschen zu teuer...
Soundland in Fellbach (bei Stuttgart verkauft dem BB-405 für 385,- EURO, aber wenn dir das absolut zu teuer ist, kann ich nur das Statement von mr_myagi unterstützen: den Squier Precision Special 5 gibt es für 315,- EURO!
 

torro

New Member
Bassix
ß240
Ich hätte da zufälligerweise einen Squier P-Bass Special 5 zu verkaufen. Sieht aus wie neu und lässt sich auch so spielen. Zwei passive double-coil PU´s. Goldene Mechaniken, Weinrot und ein weißes Schlagbrett.
Bei Interesse einfach an schmeisen@onlinehome.de ´ne Mail schreiben. Bilder können dann folgen.
Ach, so der Preis: ich dachte an 315,-?. Wenn du noch einen Ständer brauchst oder ein Gigbag, nur bescheid sagen.

Greets torro
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, über den 5-saiter fretless von harley benton wird es über das wochenende einen erfahrungsbericht geben - schau in dem thread nach

tschüss basa
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
naja, von den Bässen von Harley Benton war ich ja noch nie angetan, wenn du einen mit relativ breitem Hals suchst fällt wohl auch Ibanez flach, Ich persönlich würde ja zu dem auch von dir oben schon ausgesuchtem Cort raten. Cort baut einfach Bässe mit sehr geilem Preis-/ Leistungsverhältnis! Wenn du mehr Geld hättest würde ich ja zum Josh Paul signature raten, aber egal...

Schade das du nicht die Gelegenheit hast nen Yamaha anzutesten, ebenfalls sehr geil!
 
Oben Unten