Gurthalterung/Straplooks


easygrimm
easygrimm
New Member
Bassix
ß688
Hallo zusammen, ich hätt da gern ehmal e Problem...habe die Gurtpins gegen Straplooks getauscht und jetzt, beim umhängen löst sich die untere Schraube am Body ständig, Straplook wackelt. Bevor mir das aus dem Holz reißt, was ginge da zu machen? Wollte ne dickere Schraube rein machen aber da ist halt auch der Schraubenkopf größer und passt dann nicht mehr richtig rein...geht da was mit Holzkit, Flüssigholz.....? Danke im vorraus....
 
DerNuLz
DerNuLz
Preci reicht wohl doch
Bassix
ß33.651
Da gibt es unterschiedlichste Ansätze:
- Zahnstocher rein und das überstehende Ende abbrechen, gerne noch Holzleim dazu, dann die Schraube rein (hat bei mir auf Dauer jedoch nie gehalten)
- ein Gitarrenbauer schwor mal drauf, das Loch mit Holzleim und ich glaube ner Art Späne aufzufüllen und direkt den Pin reinzuschrauben (war bei mir nach einem Jahr auch wieder lose)
- am sichersten ist wahrscheinlich die Methode, das Loch aufzubohren, ein Stück Holz einzuleimen und dann ein kleines Loch für die kleinere Schraube zu bohren
- alternativ dazu kann man auch versuchen, eine Schraube mit gleichem Gewinde wie die originale im Bass zu suchen, die allerdings einen ebenso kleinen Kopf wie die des Strap Locks hat (das versuche ich jetzt mal). Wenn das Gewinde nicht ganz in den neuen Pin passt, kann man diesen sicherlich auch noch minimal aufbohren.
 
Bassascha
Bassascha
OrBASSmus
Bassix
ß22.714
Ich hab's mit Epoxidharz gemacht. Mit ner Spritze etwas davon ins Loch damit nix rausquillt und direkt danach Schraube rein.

Die Kanüle braucht aber ein dickeren Innendurchmesser, 1-2mm etwa, da das Zeug dickflüssig ist.
Hab das bei all meinen Bässen gemacht, weil die dieses Problem hatten (außer der Lakland).
Hält seit Jahren bombenfest.
 
DerNuLz
DerNuLz
Preci reicht wohl doch
Bassix
ß33.651
Ich hab's mit Epoxidharz gemacht. Mit ner Spritze etwas davon ins Loch damit nix rausquillt und direkt danach Schraube rein.

Die Kanüle braucht aber ein dickeren Innendurchmesser, 1-2mm etwa, da das Zeug dickflüssig ist.
Hab das bei all meinen Bässen gemacht, weil die dieses Problem hatten (außer der Lakland).
Hält seit Jahren bombenfest.

Das kann ich mir vorstellen, dass das hält. Das schöne an dem Zeug ist, es ist sehr leicht (für diesen Zweck natürlich relativ egal) und unfassbar widerstandsfähig. Das nutze ich im Beruf zum Beispiel zum Orthesenbau. Aber das ist ne gute Idee, wenn ich keine passenden Schrauben finde, muss ich die Instrumente mal an nem passenden Tag mit zur Arbeit nehmen.
 
easygrimm
easygrimm
New Member
Bassix
ß688
Nur zur Info, habe das jetzt mit dem Zahnstocher und Pattex Reparaturleim gemacht! Schrauben sitzen Bombenfest...mal kucken wie lange:bier:. Lass es grad trocknen....
Vielen Dank für Eure Tips!!!
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Und deshalb nimmt ja auch Stahldübel für die Wand....weil Kunststoff zu weich ist ......ja nee...is klar....:D:D:D
 

G
Gast370
Guest
Genau deshalb nimmt ja auch wirklich sonst jeder andere Zahnstocher/Schaschlikspiese, eben weil Streichhölzer viel zu weich sind.
..na na herr Talentfrei :-)
:pfeil: zum glück bin ich der andere :D
ich nehm, wenn dann, natürlich Streichhölzer + Weißleim
...weil wegen Streichhölzer sind halt schön weich :D:D
:bier:
:bier:
:bier:
:m_drummer:
 
 

Oben Unten