Hals nicht steif genug?


sparton
sparton
Member
Beiträge
96
Bassix
ß2.519
Hi Leute!Ich hab vor Kurzem einen Spear J-Bass gekauft als Tuningplatform.
Klingt super,lässt sich leicht bespielen...Nur wenn ich oberhalb des 7ten Frett spiele biegt sich der Hals leicht nach hinten und (ich) höre leichtes Schnarren.Div.Halseinstellungen helfen nicht weiter,bin 2 Tage an
dem Ding gehockt.Ich packe den Hals ziemlich mit Schmackes an und die Anschlagtechnik ist auch nicht
gerade zivilisiert.Mit meinem anderen Bässen hab ich die Probleme nicht,obwohl die Saitenlage niedrig ist.
Ich dachte mir den Hals tiefer zu legen,sprich die Halstasche tiefer auszufräsen.
Hat jemand von euch ne Ahnung woran es liegen könnte oder soll ich da ne Viagra in den Spannstab reinschieben?:D
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.584
Ort
DE
Bassix
ß42.028
Hi @sparton ,

Wenn es mit dem Spannstab nicht zu korrigieren ist sehe ich wenig Hoffnung auf eine schnelle Lösung.
Graphit in den Hals einzuarbeiten würde gehen, aber sich wahrscheinlich nicht lohnen.
Hatte das Problem mal mit nem 78er Fender Precision allerdings auch mit Jamerson Flats (The Fat Ones).
Habe mich getrennt und anderweitig umgesehen. Mit "schlafferen" Rounds hatte er keine Probleme.

Grüße und viel Erfolg.

el
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.736
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.031
Wenn es in den oberen Bünden schnarrt, müssen die Saitenreiter an der Bridge höher. Falls die Saitenlage dann zu hoch ist, muss der Spannstab etwas angezogen werden.
Es kann auch sein, dass die Bünde ungleich hoch sind, dann muss das Griffbrett abgerichtet werden.
Und schließlich kann der Hals auch noch eine Rampe haben, dann kann man die Bünde runtermachen, die Rampe rausschleifen, neue Bünde drauf, abrichten, oder aber den Hals in den Kamin schieben und einen neuen besorgen.
Evtl. könnte es sinnvoll sein, einen Gitarrenbauer draufschauen zu lassen.
 
Bassascha
Bassascha
OrBASSmus
Beiträge
906
Lösungen
1
Ort
Paradise City
Bassix
ß23.174
Wenn es in den oberen Bünden schnarrt, müssen die Saitenreiter an der Bridge höher. Falls die Saitenlage dann zu hoch ist, muss der Spannstab etwas angezogen werden.
Es kann auch sein, dass die Bünde ungleich hoch sind, dann muss das Griffbrett abgerichtet werden.
Und schließlich kann der Hals auch noch eine Rampe haben, dann kann man die Bünde runtermachen, die Rampe rausschleifen, neue Bünde drauf, abrichten, oder aber den Hals in den Kamin schieben und einen neuen besorgen.
Evtl. könnte es sinnvoll sein, einen Gitarrenbauer draufschauen zu lassen.
Word!
Damit ist alles gesagt.
 
sparton
sparton
Member
Beiträge
96
Bassix
ß2.519
Komischerweise ab dem 5ten Bund nach unten ist der Hals Bombenfest...Hab mir überlegt durchgehen 2 Titanstäbe reinzufräsen,für mich wäre das kein riesen Aufwand.Aber wie kriegt man Titan und Holz zusammen ausser ich nehme das Griffbrett ab und dann neben dem Halsspannstab,dann wirds kompliziert...
 
Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Beiträge
530
Lösungen
1
Ort
Sector 7G
Bassix
ß26.938
S
Wenn es in den oberen Bünden schnarrt, müssen die Saitenreiter an der Bridge höher. Falls die Saitenlage dann zu hoch ist, muss der Spannstab etwas angezogen werden.
Es kann auch sein, dass die Bünde ungleich hoch sind, dann muss das Griffbrett abgerichtet werden.
Und schließlich kann der Hals auch noch eine Rampe haben, dann kann man die Bünde runtermachen, die Rampe rausschleifen, neue Bünde drauf, abrichten, oder aber den Hals in den Kamin schieben und einen neuen besorgen.
Evtl. könnte es sinnvoll sein, einen Gitarrenbauer draufschauen zu lassen.

Sorry, aber jetzt muss ich leider mal ein bisschen klugscheißen. Der Spannstab ist nicht dazu da, die Saitenlage zu korrigieren (siehe Kochbuch und andere Quellen). Und wenn die Bünde ungleich hoch sind, werden die Bünde abgerichtet und nicht das Griffbrett. Alles weitere stimmt so. Nur, so eine Aktion (also Rampe korrigieren) oder sogar Carbonstreifen in den Hals einbringen ist wohl bei der Preisklasse Perlen vor die Säue.

HRR
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.736
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.031
Der Spannstab ist nicht dazu da, die Saitenlage zu korrigieren
Da muss ich auf bayrisch antworten: Is scho recht.
Und wenn die Bünde ungleich hoch sind, werden die Bünde abgerichtet
Sorry, ungenau ausgedrückt. Natürlich meinte ich die Bünde.
Nur, so eine Aktion (also Rampe korrigieren) oder sogar Carbonstreifen in den Hals einbringen ist wohl bei der Preisklasse Perlen vor die Säue.
Der Kauf wurde als "Tuningplattform" ausgewiesen, daher halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dass der Threaderstellet gerne selbst Hand anlegt.
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.736
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.031
Komischerweise ab dem 5ten Bund nach unten ist der Hals Bombenfest...Hab mir überlegt durchgehen 2 Titanstäbe reinzufräsen,für mich wäre das kein riesen Aufwand.Aber wie kriegt man Titan und Holz zusammen ausser ich nehme das Griffbrett ab und dann neben dem Halsspannstab,dann wirds kompliziert...
Bekommst Du die Titanstäbe auf Arbeit aus der Restekiste? Ansonsten wohl etwas teuer. Üblich sind Carbonstäbe, die mittels Epoxydharz mit dem Holz verheiratet werden. Und ja, das Griffbrett muss dafür runter, ist aber mit Geduld und Spucke machbar.
 
Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Beiträge
530
Lösungen
1
Ort
Sector 7G
Bassix
ß26.938
Bin gespannt wie ein Stab auf deine Antwort und frage deshalb wozu der Spannstab in deiner Welt genau da ist... ?
Der Spannstab sollte nur dazu dienen, die Halskrümmung einzustellen. Die Saitenlage wird mit den Saitenreitern am Steg eingestellt. Wer's nicht glaubt, kann ja beim Gitarrenbauer seines Vertrauens nachfragen.

HRR
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.942
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.405
halskrümmung und saitenlage beeinflußen sich also nicht gegenseitig?

also ich würd mit dem hals ja bahn fahren. erstens wird der dann dicker wegen der ganzen verspätungen und ausfälle und zweitens wird der bei der zugluft aus der klimaanlage garantiert steif.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.500
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß233.301
Natürlich sollte man das. Schnarrt es zwischen dem 1. und 5. Bund, ist der Hals zu gerade. Da hilft es dann nicht, die Saiten am Steg hochzudrehen. Dann sollte der Hals ein wenig entspannt werden, um mehr Krümmung zu bekommen.
Saitenlage ist immer eine Kombination aus Saitenhöhe am Sattel, am Steg und der Halskrümmung...
 
sparton
sparton
Member
Beiträge
96
Bassix
ß2.519
Was machst du genau, das den hals nach hinten biegt? Was stört? Das biegen, das schnarren oder beides?
Normal spielen,bei meinem Fenders passiert sowas nicht.Die Sache ist die,wenn ich den Hals leichter greife ist alles ok,wenn mal fester schnarrt es.Eine Korrektur über den Seitenreiter ist nicht möglich ohne ,dass die Saitenlage zu hoch wird.
 
sparton
sparton
Member
Beiträge
96
Bassix
ß2.519
Bekommst Du die Titanstäbe auf Arbeit aus der Restekiste? Ansonsten wohl etwas teuer. Üblich sind Carbonstäbe, die mittels Epoxydharz mit dem Holz verheiratet werden. Und ja, das Griffbrett muss dafür runter, ist aber mit Geduld und Spucke machbar.
Titan hätte ich genug im Geschäft,natürlich Abfallstücke,Fräsmaschinen sind auch genug da...
 
 

Oben Unten