Halsstab beim Spannen locker

JD94

Active Member
Bassix
ß4.885
Hallo zusammen,
dieses Thema wurde schon so oft behandelt und trotzdem muss ich es leider nochmal aufgreifen.
Ich habe ein Problem mit dem Halsstab bei meinem ESP Viper Bass.
Ich habe schon oft Einstellungen an meinem Bass vorgenommen – bin also kein Anfänger. Trotzdem habe ich keine Ahnung was da genau passiert ist.

Ich habe dünnere Saiten auf meinem Bass aufgezogen und merkte das ich die Saitenlage allein mit den Saitenreitern
nicht gut einstellen konnte. Die Saiten waren in den oberen Lagen sehr weit weg vom Griffbrett (4-5mm im 12. Bund) und fingen
an zu schnarren, sobald ich sie weiter runter holen wollte.
Also habe ich die Saiten etwas gelöst und den Halsstab gespannt ( ¼ Rechtsdrehung). Es wurde schon wesentlich besser…
Aber ich dachte das er noch eine Drehung vertragen könnte – und plötzlich lässt sich der Halsstab sehr leicht und widerstandslos
in die Spannrichtung drehen. Bei einer Drehung in die andere Richtung merke ich, dass er langsam wieder fester wird.

Wie kann das sein? Ist der Halsstab hinüber? …das wäre dann der der wirtschaftliche Totalschaden.

Bin für jede Hilfe dankbar!

LG
 

Groove-ATK

4 Saiten sind genug ...
Bassix
ß34.173
Hallo zusammen,
dieses Thema wurde schon so oft behandelt und trotzdem muss ich es leider nochmal aufgreifen.
Ich habe ein Problem mit dem Halsstab bei meinem ESP Viper Bass.
Ich habe schon oft Einstellungen an meinem Bass vorgenommen – bin also kein Anfänger. Trotzdem habe ich keine Ahnung was da genau passiert ist.

Ich habe dünnere Saiten auf meinem Bass aufgezogen und merkte das ich die Saitenlage allein mit den Saitenreitern
nicht gut einstellen konnte. Die Saiten waren in den oberen Lagen sehr weit weg vom Griffbrett (4-5mm im 12. Bund) und fingen
an zu schnarren, sobald ich sie weiter runter holen wollte.
Also habe ich die Saiten etwas gelöst und den Halsstab gespannt ( ¼ Rechtsdrehung). Es wurde schon wesentlich besser…
Aber ich dachte das er noch eine Drehung vertragen könnte – und plötzlich lässt sich der Halsstab sehr leicht und widerstandslos
in die Spannrichtung drehen. Bei einer Drehung in die andere Richtung merke ich, dass er langsam wieder fester wird.

Wie kann das sein? Ist der Halsstab hinüber? …das wäre dann der der wirtschaftliche Totalschaden.

Bin für jede Hilfe dankbar!

LG
Moin.

Locker ist ja relativ. Geht es einfach nur leichter, oder dreht die Schraube durch, wenn du im Uhrzeigersinn drehst?
 

Groove-ATK

4 Saiten sind genug ...
Bassix
ß34.173
So Ferndiagnosen sind natürlich immer schwierig.

Im besten Fall ist einfach das Gewinde der Schraube durchgenudelt bzw. nicht mehr ausreichend.
Im worst Case ist das Gewinde des Trussrods durch.

Alles ohne jegliche Gewähr
 

JD94

Active Member
Bassix
ß4.885
Dann ist meiner Meinung nach die Frage, welches Gewinde es ist: Das der Schraube oder das des Trussrods.
Und wie bekomme ich das heraus? Wäre die Schraube einfach zu tauschen?

...und mal ganz blöd gefragt: Der Hals liegt jetzt sehr gut. Wäre der Bass jetzt nicht bis zum nächsten Saitenwechsel erstmal bespielbar ohne Probleme?

LG
 

Groove-ATK

4 Saiten sind genug ...
Bassix
ß34.173
Und wie bekomme ich das heraus? Wäre die Schraube einfach zu tauschen?

...und mal ganz blöd gefragt: Der Hals liegt jetzt sehr gut. Wäre der Bass jetzt nicht bis zum nächsten Saitenwechsel erstmal bespielbar ohne Probleme?

LG
Saitenhöhe und Halskrümmung sind jetzt o.k., und die Spannung wird so gehalten, ohne dass sich was verändert?
Ja, die Schraube kann man austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß75.271
Wenn eine Schraube beim anziehen auf einmal leicht geht, dann gibt es in der Regel diese Ursachen:
- Gewinde überdreht, Mutter oder Stab, in der Regel meistens eher der Stab. passiert z.B. wenn das Gewinde zuende war und auf das Gewindeende drückt
- Stab gebrochen

Ich würde die Saiten entspannen und die Mutter ganz rausdrehen und mal begutachten.
Dann eventuell eine andere / neue Mutter versuchen und eventuell noch eine Untelagsscheibe beilegen.
Wenn der Stab gebrochen ist (dies passiert leider meistens ganz unten...) kann man ihn eventuell rausziehen. Die reperatur wird dann aber etwas teurer und aufwändiger als wenn nur eine neue Mutter benötigt wird.
 

Der Steff

Well-Known Member
Bassix
ß14.352
Denke auch...solange alles passt, erst mal weiter spielen und beobachten...mehr kann esrt mal nicht passieren.
Falls sich was verändert, muss die Sache begutachtet werden.
Wo kommst denn her ? Vielleicht gibts ja jemanden in der Nähe, der da etwas mehr Erfahrung hat :zyklop:
 

JD94

Active Member
Bassix
ß4.885
Habe mir das alles mit Tageslicht gerade nochmal angeschaut!

Ganz anders als gedacht!

Der Innensechskant ist einfach dull gedreht. Da hat der Vorbesitzer wohl ungeeignetes Werkzeug verwendet :rolleyes:
Aber das beruhigt mich jetzt doch etwas!
mit einem kleinen Gummiband auf dem Schlüssel bekomme ich den Halsstab wieder gedreht (alter Handwerker Trick)
 
Oben Unten