Heart Rock II immer noch zu klein ???

DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
Hi
ich habe ein Problem.
Und zwar habe ich einen Glcokenklang Heart Rock II an einer FMC 4x12er Hybrid mit 4 Ohm dran.
Mir kommt es jetzt in der Probe immer so vor als wäre der Amp schon am Limit. Nicht vom hören aber von den Peak LED's her.

Vorm Amp spiele ich einen Spector Euro + Markbass Compressore + bbe sonic maximizer was natürlich ein mörder input für den Amp ist. Ich gehe dann in den Input B und senke das Signal um fast -16db ab. der Overdrive steht ca auf 10 , 11 Uhr, Equalizer und Effektweg ist abgeschaltet und der Volume ist bisschen über 12 Uhr.
Alles ist so eingestellt, dass gerade so keine der LED's aufläuchtet (weder Overdrive noch PEAK) wenn ich die H-Saite kräftig spiel.
Aber das kann doch noch nicht alles sein oder ?? wenn ich volume oder Overdrive anhebe, bzw den input nicht so weit absenke fangen die Lämpchen schon zum läuchten an.
Gibts da noch tricks um was rauszuholen ?? oder hab ich was total dummes gemacht was überhaupt keinen Sinn macht ??
könnte es sein dass ich einen Hochpassfilter wie z.B. den micro Thumpinator brauche weil die ganze Leistung auf den ZU tiefen Frequenzen flöten geht ??

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet

MfG 1motoerhead
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Hmmm...abgesehen davon, dass ich noch nicht auf die Idee gekommen bin, mir so ein Phasen/Multicomp-Tool für Summensignale wie den Maximizer in den primären Signalweg zu hängen, fällt mir da nicht viel auf. Wie bist du darauf gekommen? Was tut der für dich und welcher genau ist das?
Der Compressore sollte bei sinnvoller Einstellung ausreichend Dynamikbearbeitung liefern und die Kombi HR2 / FMC4x12" scheint mir für Menschen mit auch nur annähernd normaler Gehörleistung über jeden Zweifel erhaben.

Der normale Reflex wäre jetzt zu vermuten, dass dein Sound zu "scoopy" ist und zu viel Energie in den unteren Registern verpufft.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
lass die Läpchen doch leuchten, solange es gut klingt. Mir ging das schon immer ähnlich. Ich empfinde den Sound vor allenm bvei angezerrten Pickspiel auch meist erst bei leichter Kompression der Boxen und mildem Clipping als angenehm.

Edit: Mir ist auch nicht klar was Du mit dem Maximizer willst. Mehr Subbass?
 
Zuletzt bearbeitet:
groovling

groovling

Member
Bassix
ß951
Mann seid ihr laut!

Gegen wieviele Gitarren musst du dich denn durchsetzen? 27? ;-)

Ich habe den HR1 mit einer 2x15 2x8 FMC Box, auch 4 Ohm. Mein Volume steht ca. auf halb elf Uhr.

Der Volumepoti beim Glokla ist, glaube ich, logarithmisch.
Ergo: Der hat bei "halb offen" noch nicht seine halbe Leistung. Ganz unten im Regelweg lässt er sich sehr fein dosieren, der große Schub kommt erst wenn man ihn echt auf reißt. Und 12 Uhr ist ja noch sehr weit weg vom Maximum. Die LEDs (du meinst die auf der linken Seite, bei der Input Section oder?)
beziehen sich auf das Eingangssignal. Am Vol. Poti müsstest du schrauben können wie du willst, ohne dass sich da was ändert.

Lauter als alle Regler bis zur Grenze aufreißen wirds dann nur mit mehr Membranfläche.
Ich weiß jetzt nicht welchen Wirkungsgrad deine Box hat, aber der Hans hat da bestimmt nix schlechtes eingebaut.
Du kannst den HR2 doch auch auf 2.7 Ohm betreiben, könntest also theoretisch noch eine 8 Ohm Box dazu hängen oder?

Die LEDs beim Glockenklang fangen übrigens sehr früh das leuten an.
Bei vielen anderen Amps kommt die Clip Leuchte kurz bevor was kaputt geht, beim HR eher kurz bevor eventuell die Signalqualität ein kleines bisschen (unhörbar) leiden könnte.
Wenns nicht durchgehend leuchtet würde ich mir also nur bedingt Sorgen machen...

Übrigens ist auch der Eingang des Amps sehr sensibel. Mit meinem Sandberg Bass muss ich den Input Level um 2/3 zu drehen damit die LEDs mich in Ruhe lassen, ohne irgendwelche Kompressoren. Wie wärs mit einer Effektschleife?
Gruß,
Alex
 
DeepWave

DeepWave

Active Member
Bassix
ß4.306
Hi, meine Vermutung ist:
der Compressore ist in dem Fall eher positiv zu sehen, da er ja dynamisch "glaettet", aber der BBE kann natuerlich je nach Einstellung brutale Tiefbaesse raushauen. Damit kriegt man dann ev. auch einen HRII an den Anschlag des Cleanen. Aber mal ehrlich: ist dann doch schon ziemlich laut mit ner 4x12, oder? Ich wuerde wie gesagt die Einstellung des BBE nochmal ueberdenken, bzw das ding testhalber auch mal aus der Kette nehmen.

Gruss Deepwave
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.836
Also ich würde mal das ganze Effektgeraffel aus dem Signal rauslassen. Ich spiele den Glockenklang Passenger an 2 410ern und kann damit beide Gitarren und den Schlagzeuger ausschalten. [;-)] Bei mir leuchtet das Overdrivelämpchen übrigens schon bei mittelfesten Anschlägen.

Ist dein Bass denn aktiv? Wenn ja, welche Einstellungen fährst du denn damit? Eine andere Möglichkeit wäre noch ein Positionswechsel im Proberaum. Also nicht für dich, sondern für die Box.

 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
okay zugegeben wenn der Maximizer raus ist (BBE Sonic Stomp) tu ich mich schon schwerer den amp ins Clipping zu bringen. Ich finde die kleine Box aber wahnsinnig gut um den Sound richtig fett zu machen ohne dass es schwammig wird, eher irgendwie noch direkter und knackiger mit ziemlich viel fett :D
Früher hatte ich die Rackversion im Effektweg mit drin aber da hat das Billige Netzteil irgendwie das Signal gestört. Also verkauft, Bodentreter gekauft und als letztes Glied am Pedalboard angestöpselt. Klingt find ich nach ein bisschen fumelei genauso und ich brauch keine häsliche zusätzliche Höheneinheit im Rack.
Als Bass habe ich den Spector Euro 5 LX-TW (aktive Elektronik + aktive PU's).

Ich glaube schon, dass das an den tiefen Frequenzen liegen könnte da die Lämpchen (übrigens auch die clip-led rechts) auch nur bei der H-Saite richtig aufleuchten. Ist ja irgendwie klar, da der Bass ja viel mehr Power frisst als die Höhen und Mitten. Trotzdem kann das ja noch nicht alles sein was da raus kommt. Und das mit dem Lämpchen leuchten lassen, das nervt mich irgendwie. Weil eigentlich sind die ja da um anzuzeigen "naja langsam reichts", ausser die linke beim Overdrive natürlich.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Jo, der Maximizer ist ja grundsätzlich ein Badewannengerät... Wie schon angesprochen sind die Bässe dann enorm - Slappen ist supertoll, aber geilen Fingersound hab ich da nicht herausgebracht. Wenn schon alleine, in der Band hat sich das Gerät keine Sekunde bewährt.

Glockenklang Led's kannst du ohne Probleme leuchten lassen.
 
KontabassMeez

KontabassMeez

New Member
Bassix
ß22
Der HR ist wirklich sehr laut. Und die 4x12" ist auch nicht zuwenig. Du musst dich einfach trauen etwas mehr aufzudrehen. Allerdings würde ich Endstufenclipping vermeiden, da genau das Boxen leicht killt. In der Vorstufe darf es aber mal aufleuchten.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.836
naja...wenns ohne band gut klingt, muss das mit der band nicht unbedingt der fall sein. versuch doch mal (wie gesagt) das ganze effektgeraffel und den bass-eq aus dem spiel zu lassen. und ich würde wetten, dass du dich dann gut hörst.

 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
naja ich mag meinen Sound ja so wie er ist ;-) erst recht in der Band. Alleine find ich ihn garnichtmal so prickelnd, und gut hören tu ich mich auch ohne Beschwerden der andren Bandmitglieder (und die sind da sehr pingelich, besonders die gitarristen wenn sie meinen sie kommen zu kurz). Mir geht nur nicht ein, dass ich keine Reserven mehr haben soll obwohl nichts extrem eingestellt ist. Deshalb dachte ich dass so ein lowpassfilter da helfen könnte eben die nutzlosen tiefen, powerverzehrenden Frequenzen zu filtern und mir die gesparrte power hinten letztendlich wieder zu verfügung steht ?

Wenn der Maximizer nur ein Badewanneneffekt ist sollte ich es ja mit dem EQ eigentlich ganz leicht nachahmen können oder ? Allerdings wird mir da alles zu wummerig als Badewanne und klingt nichtmehr aggressiv genug.
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Servus,

Der Maximizer bringt zuviele sinnlos energiefressende Subbäse ins Spiel. Thumpinator hilft sicher gegen das Problem. Ist aber halt noch eine Kiste mehr im Singalweg.

Gut wäre ein 30 Hz Regler am EQ so wie bei Trace Elliot früher, damit hat man automatisch ein Subbassfilter am Start.

Wenn bei Dir noch irgendwo ein ungebrauchter Grafikeq. rumliegt der auch 30 oder 40 Hz absenken kann dann probierst doch damit mal aus, nichts anderes macht der Thumpinator.

LG,

Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
okay. dann werd ich mal noch bisschen ohne Maximizer tüfteln und wenns niad hilft und ich ihn zu sehr vermiss, muss ich mir halt den thumpinator besorgen ;-)

Ja und danke für die schnelle Hilfe ;-)
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
servus
jetz hab ich nochmal ne frage.
und zwar habe ich von lehle den DC Filter gefunden
macht der nicht fast das selbe wie der thumpinator ??
http://www.thomann.de/de/lehle_dc_filter.htm
laut dem datenblatt von Lehle ist der Frequenzgang 20HZ - 100kHZ (http://lehle.com/products/DC-Filter/Lehle DC Filter Bedienungsanleitung und Anwendungen.pdf)
dann würde ich ja schonmal bis 20HZ alles rausfiltern und müsste nicht 150€ für den Thumpinator ausgeben sondern nur 36,90€ für den DC Filter.

 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: 1motoerhead

dann würde ich ja schonmal bis 20HZ alles rausfiltern und müsste nicht 150€ für den Thumpinator ausgeben sondern nur 36,90€ für den DC Filter.
Du musst nicht nur alles unter 20Hz, sondern unter 40Hz wegfiltern.
Dieser Lehle-Filter bringt da gar nichts.

 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Ich würde jetzt mal behaupten, dass Glockenklang irgendwas wie ein Thumpinator schon drinne hat. Jedenfalls hatte ich diesen Effekt der Speaker mit dem Soul nie, mit dem TBP über den Poweramp des Soul aber schon.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.829
Zitat:Original erstellt von: 1motoerhead

servus
jetz hab ich nochmal ne frage.
und zwar habe ich von lehle den DC Filter gefunden
macht der nicht fast das selbe wie der thumpinator ??
http://www.thomann.de/de/lehle_dc_filter.htm
laut dem datenblatt von Lehle ist der Frequenzgang 20HZ - 100kHZ (http://lehle.com/products/DC-Filter/Lehle DC Filter Bedienungsanleitung und Anwendungen.pdf)
dann würde ich ja schonmal bis 20HZ alles rausfiltern und müsste nicht 150€ für den Thumpinator ausgeben sondern nur 36,90€ für den DC Filter.
Dieser DC Filter macht nicht das gleiche wie der Thumpinator! Wenn ich das richtig verstehe, filtert der nur Netzbrummen raus, bringt dir also gar nüscht.
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.513
also ich hab jetz nochmal mit und ohne maximizer probiert und ich bring ohne einfach nicht den sound hin wie ich ihn haben möchte. wenn ich des mit dem EQ mach dann klingt alles so lahm. einfach nicht so tight oder wenns dann tight ist dann fehlt das pfund.
Ich mein jeder definiert nen super sound natürlich etwas anders. meiner muss halt per knopfdruck richtig schieben, super "fest" sein und klar definiert sein.

Also den Thumpinator werde ich jetz auf jeden fall mal bestellen.
mal schaun wies dann ausschaut.

achja und mit dem sonic maximizer siehts halt so aus, die einen schwören auf ihn und die anderen hassen ihn. Ich denk mal auch, dass er einfach nicht in jedes Setup passt. Ich hatte worher einen Hughes & Kettner amp und habe den Maximizer unsres gitarristen dort mal getestet. es war grauenvoll und einfach unschön. Aber dann beim Gallien Krueger bzw dem Glockenklang find ich ihn einfach super und hab ihn mittlerweile ans pedalboard ganz hinten gepackt weil er sowiso immer an ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten