Helix World


8Miles
8Miles
Well-Known Member
Bassix
ß19.517
,dass ich zur Anpassung auf unterschiedliche akustische Umgebungen nicht mehr den HX bemühe (Global EQ usw), sondern die parametrische Klangregelung meiner zwischenzeitlich neu angeschafften Amps, die ja im besten Sinne analog funktioniert.
Meine Kette lautet: Bass- Sansamp Para - Helix Stomp - Vong - Return Amp. So kann ich während des Gigs sehr einfach und analog EQ, evtl Zerre und Low/Hi Cut nachjustieren.
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.335
Ich hab das schon lange vor Anschaffung des Stomp so gemacht.
Sound kommt aus Bass und ggfs. Effekten, Amp und Box machen laut, EQ in der Regel auf Null.

Passt es nicht, wird am Amp geschraubt.

Ganz einfach so, dass ich zur Anpassung auf unterschiedliche akustische Umgebungen nicht mehr den HX bemühe (Global EQ usw), sondern die parametrische Klangregelung meiner zwischenzeitlich neu angeschafften Amps
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Sound kommt aus Bass und ggfs. Effekten, Amp und Box machen laut, EQ in der Regel auf Null.
D'Accord bis auf "Box machen (nur) laut". Das klappt nicht. Boxen haben immer einen eigenen Klang. Selbst meine sehr breitbandig und neutral ausgelegte FMC115HR. Auch mit aktiven Breitband PA-Boxen habe ich schon experimentiert. Also sollte eine Box wenigstens gut klingen ohne am EQ viel verbiegen zu müssen.

Übrigens klappt es selbst mit guten Kopfhörern nicht. Auch die klingen ziemlich unterschiedlich. Deshalb habe ich nicht nur ein Set verschiedener Boxen sondern auch ein halbes Dutzend verschiedener Kopfhörer. Man muss eben nur wissen wo die Unterschiede bzw. Stärken liegen.
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.335
So war's gemeint.
Ich würd das für meine Hevos Donar am 800D und den Midget Combo so sehen.
Für den Ampeg Kühlschrank zB gälte das mMn nicht, neutral ist halt "relativ".

D'Accord bis auf "Box machen (nur) laut". Das klappt nicht. Boxen haben immer einen eigenen Klang. Selbst meine sehr breitbandig und neutral ausgelegte FMC115HR. Auch mit aktiven Breitband PA-Boxen habe ich schon experimentiert. Also sollte eine Box wenigstens gut klingen ohne am EQ viel verbiegen zu müssen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Ich habe Samstag nen open air Gig auf "richtiger Bühne" und FOH PA gehabt. Mein Setup: Bass -> HX-Stomp --> PA und mein Eich stand auch noch auf der Bühne und wurde vom Headphone-Out des HX gespeist und dudelte ein wenig mit. Die Band selbst hat über InEars gespielt. Der Toni war bestens zufrieden und auch der Bass der nachfolgenden Band fragte, wie der Sound zustande kam. Es hat richtig geschoben, aber nicht gewummert und es gab auch keine Konflikte mit den anderen Instrumenten. Der Toni hat meinen Kanal auf der Mische nur eingepegelt und komplett flat gelassen.
Das Preset war von der Basis her original das Simple Bass II aus dem Rick Beato Bass Pack 1. Für härtere Geschichten habe ich mit SW1 zwischen dem vorhandenen LA2A vor dem Ampsim und der Reel Drive Saturation umgeschaltet. Ein schöne, fette Zerre, ohne dass eine "richtige" Zerre im Signalweg ist. Weiterhin habe ich einen zuschaltbaren Phaser (Script Phaser) als Effekt für ein Stück und den Octaver als Momentary On für ein paar tiefe C und D ;-) . Die Original EQ-Einstellungen brauchte ich gar nicht zu verändern. Vorne dran der Jazzbass mit frischen DR Hibeams drauf und der Bühnensound war perfekt.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich ein so unscheinbares Preset live durchschlägt.
Das Simple Bass 2 besteht ja eigentlich nur aus einem Studiocomp vor einem Ampeg SVT4 mit Ampeg 8x10 und nachgeschaltetem EQ, um die IR etwas zu tweaken und Master-Compressor.
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.335
Magst Du das modifizierte Preset einstellen oder Deine Änderungen einzeln exportieren?
Ich hab die RB-Presets ebenfalls erworben und könnte das auch nachweisen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Kann ich machen. Da mein Setup im Proberaum steht, müsste ich allerdings erst mein Notebook dahinschleppen.
Nimm als Basis einfach Simple Bass 2.
Lege die Reel Simulation vor den Amp. Dort habe ich Saturation auf max eingestellt, Volume auf 0dB. Lowcut auf Off, High Cut auf 7 KHz, Tape Speed 15".
Footswitch 1 ist so konfiguriert, das entweder der Studio-Comp oder die Reel Simulation vor dem Amp hängt.
Angesteuert wird das Ganze per Preci oder JB, beide passiv . Zwei Slotplätze waren noch frei und die habe ich für nen PHASE90 (ScriptMod) und den EBS Octaver (Legacy Octaver) benutzt. Mehr brauche ich den ganzen Gig nicht .
Die Reel Simulation ist quasi mein Solo Drive.
 
tribat
tribat
New Member
Bassix
ß752
Hallo Leute, ich hab nun auch ein Helix Stomp kämpfe gerade damit mich in die Materie einzuarbeiten. Eine vielleicht blöde Frage hätte ich schon mal: wie kann man Presets löschen? Ich habe im Manual nichts darüber gefunden und intuitiv (ich hätte auf rechte Maustaste getippt) komme ich auch nicht weiter. Vielen Dank
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Hallo Leute, ich hab nun auch ein Helix Stomp kämpfe gerade damit mich in die Materie einzuarbeiten. Eine vielleicht blöde Frage hätte ich schon mal: wie kann man Presets löschen? Ich habe im Manual nichts darüber gefunden und intuitiv (ich hätte auf rechte Maustaste getippt) komme ich auch nicht weiter. Vielen Dank
Geht afaik nur indem man alle Blöcke und Einstellungen manuell löscht.
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Bassix
ß37.249
Auf dem Gerät: Action drücken, auf Page 2 ist dann "Clear All Blocks"
In HX Edit: Rechts-Click auf einen Block, dann "Clear all Blocks"

Musst dann leider noch die Benamsung ändern, aber das sollte es gewesen sein.
 

Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Per Factory Reset bekommt man die doch wieder. Eigene Daten sichern, Gerät zurück setzen, dann Daten mit Editor auslesen und abspeichern.
Macht man eigentlich, bevor man was ändert :-)
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Meine eigenen Settings habe ich natürlich komplett im Backup. Mir geht es um die originalen Presets die bei Auslieferung dabei waren. Soweit ich weiss werden die bei einem Factory Reset eben nicht wieder hergestellt, oder täusche ich mich da ?

NB: Da ist auch nichts verloren gegangen. Ich wollte nur mal die Original Presets auf evtl. brauchbare Sounds durchhören.
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Bassix
ß26.530
Es gibt 3 Arten von Factory reset beim Helix.
Bei einem werden auch die ursprünglichen Presets wieder hergestellt.

HX Stomp:

Erase all presets/IRs: Hold all three footswitches.

Erase and reset all presets + IR’s: Hold footswitches 1 + 2.

Erase and reset allpresets + IR’s + global settings: Hold footswitches 2 + 3.

Quelle: Sweetwater
 
4enima
4enima
Well-Known Member
Bassix
ß23.829
Meine eigenen Settings habe ich natürlich komplett im Backup. Mir geht es um die originalen Presets die bei Auslieferung dabei waren. Soweit ich weiss werden die bei einem Factory Reset eben nicht wieder hergestellt, oder täusche ich mich da ?

NB: Da ist auch nichts verloren gegangen. Ich wollte nur mal die Original Presets auf evtl. brauchbare Sounds durchhören.
Die Presets wurden bei Version 3.0 geupdatet und sind hier zu finden https://line6.com/support/page/kb/effects-controllers/helix/helix-30-factory-setlists-r964/
Ansonsten eben über Factory Reset
 
Bass the Groove
Bass the Groove
Bedroom Warrior
Bassix
ß1.448
Ich nutze den LA Studio Comp und/oder das Retro Reel hinter (!) fast jeder Effekt/Amp-Kette. Quasi als Mastering-Effekt, weil ich finde, dass beides an diesem Ort für einen wirklich guten Klang sorgt. Ich kann es mit Worten schlecht beschreiben, aber es klingt produzierter, echter, greifbarer. Dabei sind die beiden Effekte auch so eingestellt, dass sie weder zerren noch allzu stark komprimieren. Sie sättigen den Ton nur und machen ihn irgendwie mehr "da".
@Masl: Kannst du ein Preset als Beispiel posten - so ein "Bread and Butter"-Preset.
 
 

Oben Unten