Helix World


Masl
Masl
Well-Known Member
Bassix
ß36.062

Anhänge

  • Presets.zip
    7,5 KB · Aufrufe: 19
Bass the Groove
Bass the Groove
Bedroom Warrior
Bassix
ß1.459
Danke für die schnelle Reaktion - ich werde die heute ausprobieren. Ich sag jetzt schon einmale danke für die Inspiration.
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Bassix
ß36.062
Danke für die schnelle Reaktion - ich werde die heute ausprobieren. Ich sag jetzt schon einmale danke für die Inspiration.

Eins habe ich in meiner Mittagspause noch mal aus meinen ganzen Presets rausgesucht, wo man den Unterschied von mit&ohne Reel/LA Comp besser hört.

Ein in meinen Ohren ziemlich gut klingendes und wandlungsfähiges Preset. Am besten mit passivem Bass. Reagiert sehr schön auf Anschlagsdynamik und unterschiedliche PUs.

Ich liebe das Helix. Eine Spielwiese für große Kinder.
 

Anhänge

  • Orange212.zip
    6,2 KB · Aufrufe: 16
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Bassix
ß57.150
Moin Mädels,

hab schon hier gesucht, aber nur wenig Info gefunden.

Würde mein HX Stomp gerne mit dem Behringer FCB1010 Midipedal erweitern. Nun liest man immer wieder von diesen speziellen Chips (Uno, Eureka,...). Was bringen die? Gibt es Konfigurations-Presets für HX Stomp? Ab Werk ist der Uno Chip ja glaube ich nicht installiert. Kann man das Pedal trotzdem "normal" programmieren oder sind die Funktionen dann eingeschränkt?

Wie sind eure Erfahrungen mit der Kombi HX Stomp - FCB1010? Ist es prinzipiell möglich die Treterchen frei zu programmieren? Mir schwebt vor:

3 Taster für Snapshots
5 Taster für Stomp-Mode
1 Taster für Tuner
1 Taster für TAP

Außerdem hätte ich auch gerne eine Bank, die auch 2 Taster für den Looper beinhaltet (Statt der Snapshots).

Ist es möglich das Midipedal für jedes einzelne Preset anders zu programmieren?

Sind die Bank up/down Treter am FCB auch anders belegbar. Könnte ich da evtl. den Looper drauflegen?
 
4enima
4enima
Well-Known Member
Bassix
ß24.104
Moin Mädels,

hab schon hier gesucht, aber nur wenig Info gefunden.

Würde mein HX Stomp gerne mit dem Behringer FCB1010 Midipedal erweitern. Nun liest man immer wieder von diesen speziellen Chips (Uno, Eureka,...). Was bringen die? Gibt es Konfigurations-Presets für HX Stomp? Ab Werk ist der Uno Chip ja glaube ich nicht installiert. Kann man das Pedal trotzdem "normal" programmieren oder sind die Funktionen dann eingeschränkt?

Wie sind eure Erfahrungen mit der Kombi HX Stomp - FCB1010? Ist es prinzipiell möglich die Treterchen frei zu programmieren? Mir schwebt vor:

3 Taster für Snapshots
5 Taster für Stomp-Mode
1 Taster für Tuner
1 Taster für TAP

Außerdem hätte ich auch gerne eine Bank, die auch 2 Taster für den Looper beinhaltet (Statt der Snapshots).

Ist es möglich das Midipedal für jedes einzelne Preset anders zu programmieren?

Sind die Bank up/down Treter am FCB auch anders belegbar. Könnte ich da evtl. den Looper drauflegen?
Kenn den FCB1010 nur vom Kemper, wo ich diesen als günstige Alternative zur Kemper-Remote genutzt habe. Hatte dafür den UNO4Kemper sowie Eureka-Chip. Diese Chips (die man dann gegen den originalen Austauscht) machen nichts anderes wie eine vorgefertigte Programmierung im Gerät zu hinterlegen. Dadurch hat man sich die ganze Programmier & Einlesarbeit gespart und hat quasi direkt ein Plug&Play Gerät ohne weitere Arbeit.

Für den Helix, vorallem Stomp, ist mir sowas aber nicht bekannt.

Mit dem FCB1010 kannst du eigentlich alles machen, du musst es nur passen Programmieren bzw. das Midi-Mapping konfigurieren. Das Meiste müsste auch alles mit der Standardversion des FCB1010 funktionieren. (Die Arbeit nimmt eben der Uno4Kemper im Bezug auf den Kemper in dem Moment komplett ab) Die normalen/universellen UNO/UNO2 Chips sind aber trotzdem ein Upgrade. Diese beheben Bugs und lassen ein freieres und umfänglicheres Programmieren zu. Also definitiv eine Aufwertung - Allerdings hab ich mich selbst nie damit beschäftig, da Uno4Kemper das dann nie nötig gemacht hat :D
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.460
Ich hab einen mit UnO2-Chip, die Programmierung ist nicht trivial, aber sehr komfortabel.
Ich stell mein Preset gern zur Verfügung.
Man kann sogar durch runterregeln des Pedals den Tuner aktivieren.
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Bassix
ß57.150
Ich hab einen mit UnO2-Chip, die Programmierung ist nicht trivial, aber sehr komfortabel.
Ich stell mein Preset gern zur Verfügung.
Man kann sogar durch runterregeln des Pedals den Tuner aktivieren.
Danke dir sehr für das Angebot! :bier:

Dafür müsste ich den Uno2 Chip anschaffen, mit dem Uno funzt dein Preset vermutlich nicht, oder?
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.460
Kann man so sehen, meine Erfahrung hat gezeigt, daß man mir als Bassist oft genug nicht den Platz für größeres Bodengerät nicht zugesteht.
Deswegen ist der Stomp, ggfs. plus 2fach (FS4/5) Schalter und/oder Morningstar MC6 plus Volumenpedal, meiner Meinung nach die bessere Wahl.
 
Gunni
Gunni
Bassic ist knorke!
Kann man so sehen, meine Erfahrung hat gezeigt, daß man mir als Bassist oft genug nicht den Platz für größeres Bodengerät nicht zugesteht.
Über Platz, den ich brauche, wurde nie diskutiert, den nehme ich mir einfach. Wenn es mal eng war (kleine Kneipengigs), dann ging das auch bisher immer gut.
Wer gesteht dir den Platz nicht zu?
 

toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß15.460
Gitarristen mit m²-großen Boards, die eh nicht hören, ob Effekt was bringt und die es auch völlig ok finden, wenn Bassisten sich einen Amp teilen, jeder Gitarrist aber sein Halfstack reinrollt...
 
 

Oben Unten