Höre die Tonhöhen nicht mehr nach ca. 30 Minuten üben über Kopfhörer


frimipiso
frimipiso
Member
Beiträge
33
Bassix
ß1.726
Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage:

Ich habe vor ein paar Wochen mit dem Bassspielen angefangen und habe vorher lange Zeit Gitarre gespielt.
Ich besitze keinen Bassverstärker sondern übe nur über Kopfhörer mit einem Kopfhörerverstärker.

Am Anfang höre ich alle Intervalle noch sehr gut und merke auch, wenn ich einen Halbton daneben bin.
Aber nach ca. 30 Minuten höre ich die Intervalle die ich spiele falsch. Eine Oktave klingt nicht mehr richtig.
Dann höre ich plötzlich die maj7 als Oktave. Ich liege dann etwa einen Halbtonschritt daneben.

Wenn ich dann unverstärkt spiele, höre ich die Intervalle wieder richtig.

Kennt Ihr so etwas auch?
Was kann man dagegen tun?
Ist das ein Zeichen, dass ich mir gerade die Ohren mit dem Kopfhörerverstärker kaputt mache?

Auf der Gitarre habe ich solche Effekte nicht.

Danke und viele Grüsse

Jens

P.S.: Laut Stimmgerät ist der Bass auch nach 30 Minuten noch perfekt gestimmt. Das Problem sind also meine Ohren (oder mein Gehirn).
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.534
Bassix
ß123.939
Kenn ich seit meiner Jugend, hab ich mir nie Gedanken drüber gemacht, ist allerdings lästig, das stimmt schon. Insbesondere die tieferen Töne, und auch die tieferen Saiten, oder?
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
6.288
Ort
DE
Bassix
ß94.900
Hmm das is wirklich ein sehr merkwürdiges Phänomen...könnt ich mir nur so erklären, dass dir vllt beim Bass anders als bei der Gitarre Obertöne fehlen und du so Probleme hast den genauen Pitch zu hören...
 
frimipiso
frimipiso
Member
Beiträge
33
Bassix
ß1.726
Könnte an den Obertönen liegen.

Nur doof, falls ich mal in einer Band spiele. Dann muss ich nach 30 Minuten Konzertdauer meine falsche Intonation an den entsetzten Gesichtern des Publikums ablesen, anstelle es selbst zu hören :-).
 
basso navo
basso navo
Well-Known Member
Beiträge
412
Ort
Nürnberger Land
Bassix
ß6.977
30 Minuten Bass über Kopfhörer ist m. E. ganz schön lang.
Vielleicht ist ein Verstärker doch eine gute Alternative oder auch Ergänzung. Man kann den auch recht leise spielen.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.534
Bassix
ß123.939
Könnte an den Obertönen liegen.

Nur doof, falls ich mal in einer Band spiele. Dann muss ich nach 30 Minuten Konzertdauer meine falsche Intonation an den entsetzten Gesichtern des Publikums ablesen, anstelle es selbst zu hören :-).
Keine Sorge, das ist nur mit dem KH so. Hat mich nie daran gehindert fretless zu spielen. Und die Leute sind nicht fortgerannt.
 
frimipiso
frimipiso
Member
Beiträge
33
Bassix
ß1.726
30 Minuten Bass über Kopfhörer ist m. E. ganz schön lang.
Vielleicht ist ein Verstärker doch eine gute Alternative oder auch Ergänzung. Man kann den auch recht leise spielen.
Ich spiele zur Zeit nur im Wohnzimmer spätabends, wenn der Rest der Familie schon schläft. Daher würde ein Verstärker hier nicht so gut ankommen.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.534
Bassix
ß123.939
Ich spiele zur Zeit nur im Wohnzimmer spätabends, wenn der Rest der Familie schon schläft. Daher würde ein Verstärker hier nicht so gut ankommen.
Kann ich nachvollziehen. Also, ich hab ganz früher so geübt, daß ich den Bass über ein Röhrenradio spielte, also etwa das Äquivalent zu irgend nem 10 8" Übecombo. Und mir Playalongs bzw. eben Mucke zum Mitspielen über den Kopfhöhrer. Gleiches Problem, nur anders herum. Irgendwas ist mit der Übertragung per Kopfhörer, was die tiefen Töne schief klingen lässt.
 

Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
56.858
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß857.215
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
1.374
Bassix
ß13.226
Auch mit dem Kopfhörer gilt ... so leise wie möglich!
Und nimm die Bässe raus.

Ich übe auch sehr viel mit dem Kopfhörer. Und auch ich habe lernen müssen dass man sein Gehör durch zu hohe Lautstärken und zuviel Bass überfordern kann.
Irgendwann hört man nicht mehr was man spielt.

Spiel viel leiser und dreh den Bass raus. Dann klappt es auch wieder.
Auch wenn es zuerst weniger Spass macht.

Ich habe das leider auch erst lernen müssen.
Irgendwie auch schade weil es mir richtig viel Spass gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Reins
Interessent
Beiträge
77
Bassix
ß3.494
Kann das daran liegen, dass der Kopfhörer defacto die Grundfrequenzen kaum überträgt und das Gehirn die aus den Obertönen rekonstruiert? Da das auf der Erfahrung des Gehirns beruht könnte das irgendwann nicht mehr funktionieren, wenn die Grundfrequenzen zu lange fehlen ...
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
1.374
Bassix
ß13.226
Halbwegs gute Kopfhörer übertragen deutlich niedrigere Frequenzen als markgängige Bassanlagen.
Daran kann es m.M.n. also eigentlich nicht liegen.
Ich habe eher den Verdacht dass du zuviel Tiefbass hörst und dein Gehör so schlicht ermüdet.

Aber natürlich weiss ich nicht was für einen Kopfhörer du verwendest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfrat
Wolfrat
"Ich hör mich nicht!"
Beiträge
589
Ort
Darmstadt
Bassix
ß15.888
Ich nutze daheim ausschließlich Kopfhörer beim üben (Mietwohnung, Kids, Abend). Was helfen könnte ist einen Kopfhörertauglichen Amp zu nehmen. Gibt es ja ganz viele jetzt. Ich "dicke" mir den Bassound ordentlich an (Gain, oder leichter Hauch von Zerre) und drehe ggf. etwas Kompressor dazu. Klingt anders als im Proberaum, funzt aber eben mit Hörern und Playalongs.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.258
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß160.641
Bei zu hohen Lautstärken wird das Gehör regelrecht überlastet. Je höher der Pegel, umso ungenauer die Tonhöhenerkennung. Die Gehörschnecke arbeitet ja wie ein Spektrum-Analysator. Statt des für die Frequenz zuständigen Sinneshärchen werden bei hohem Pegel auch die benachbarten mit angeregt. Ausserdem ist es für das Gehirn unnatürlich auf beiden Ohren ein identisches Signal ohne Phasenversatz zu hören. Meist kommt der Bass ja mono aus der Mitte.
Der Lautstärkepegel im Kopfhörer oder InEar ist oft viel größer als man glaubt, weil das physische Feedback der dicken Box fehlt. Dem Trommelfell hilft das aber wenig.
Zum Üben benutze ich meinen kleinen NuX Mighty Plug dort habe ich einen recht trockenen Sound eingestellt und ein klein bisschen Chorus mit draufgepackt, damit es nicht so steril klingt. Aber man muss wirklich auf die Lautstärke achten. Je leiser, desto genauer hört man.
 
frimipiso
frimipiso
Member
Beiträge
33
Bassix
ß1.726
Auch mit dem Kopfhörer gilt ... so leise wie möglich!
Und nimm die Bässe raus.

Ich übe auch sehr viel mit dem Kopfhörer. Und auch ich habe lernen müssen dass man sein Gehör durch zu hohe Lautstärken und zuviel Bass überfordern kann.
Irgendwann hört man nicht mehr was man spielt.

Spiel viel leiser und dreh den Bass raus. Dann klappt es auch wieder.
Auch wenn es zuerst weniger Spass macht.

Ich habe das leider auch erst lernen müssen.
Irgendwie auch schade weil es mir richtig viel Spass gemacht hat.
Das ist mein Problem. Als Neuling bin ich noch ganz fasziniert vom tiefen vollen Bass Sound und drehe ordentlich auf. Also werde ich die Lautstärke massiv reduzieren und schauen, ob es besser wird.
 

Similar threads

 

Oben Unten