Jazz Bass as Jazz Bass can be...


Mik75
Mik75
Well-Known Member
>> Mik75 >>>Traumhaft...sag mal...ĂŒbst du heimlich :D:D?
Im Ernst...den Sound suche ich ...
Hi, Danke Dir! đŸ™đŸ»
Ja, ich versuche tĂ€glich das Instrument in die Hand zu nehmen! 😉
Im Wesentlichen ist es ein Jazz Bass mit frischen Saiten (in meinem Fall D'Addario ProSteels 045-105), ein guter Preamp mit ein bisschen Drive, bzw. etwas dazuaddierten Obertönen (EBS MicroBass II mit Tubesim an) und ein nicht unerheblicher Anteil Kompression (hier auch wieder EBS, MultiComp, und ordentlich Kompression in der DAW). 😀
 
TomW
TomW
A Night At The Opera
Hier jetzt mal ein kurzer Jam, mit Pre & Compressor (EBS), und einem realistischen Mix & EQ in Cubase 11. So kann man dann besser hören, wie der Bass mit den Aguilar PUŽs im Mix sitzt. ;-)
Ich bin echt total begeistert! ....
Wieder mal ein sehr schönes Video, @Mik75 .... toller Groove :great:

Ein paar Fragen dazu:
1.) Hat der Fender eigentlich die 70s-Pickup-Positionen?
2.) Sind es von Aguilar die 60s- oder die 70s-PUs? ... sitzt der Sound jetzt besser im Mix als mit den originalen Tonabnehmern?
3.) Ist das eine Badass- oder HiMass-Bridge und wo siehst Du die Vorteile?
4.) Am Multicomp kann man ja nicht viel falsch machen ;-) ... welches Setting verwendest Du?
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Wieder mal ein sehr schönes Video, @Mik75 .... toller Groove :great:

Ein paar Fragen dazu:
1.) Hat der Fender eigentlich die 70s-Pickup-Positionen?
2.) Sind es von Aguilar die 60s- oder die 70s-PUs? ... sitzt der Sound jetzt besser im Mix als mit den originalen Tonabnehmern?
3.) Ist das eine Badass- oder HiMass-Bridge und wo siehst Du die Vorteile?
4.) Am Multicomp kann man ja nicht viel falsch machen ;-) ... welches Setting verwendest Du?
Hi! :-) Vielen Dank fĂŒr das nette Lob!
1.) Das ist ein 70er Spacing mit dem nĂ€her an der BrĂŒcke positionierten Bridge PU
2.) Weder noch, es sind die AG 4J-HC Hum canceling (komplettes Review Video dazu in meinem Channel)
Ob sie besser sind, ist nicht leicht zu beantworten. Jedenfalls reagieren sie extrem dynamisch, und darauf stehe ich total! 😉
3.) Genau, es ist eine Badass II, auch hierzu Review mit A/B-Vergleich zum BlechbĂŒgel auf meinem Channel. Ich mag an der BrĂŒcke vor allem die Tatsache, dass die Saitenreiter nicht mehr seitlich auseinanderdriften.
4.) Ich blende ja die genauen Settings im Video ein. Ich verwende hier die MultiBand Einstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

TomW
TomW
A Night At The Opera
Hi! :-) Vielen Dank fĂŒr das nette Lob!
Gerne - und auch gerne beim nÀchsten Video wieder :bier:

1.) Das ist ein 70er Spacing mit dem nĂ€her an der BrĂŒcke positionierten Bridge PU
toll, wie bei meinem 78er :-).... ist Dein Jazz noch aus Erle (1973)? ... ich bin bei meinem 5 kg-Esche-Anker immer hin und her gerissen, welche Saiten ich nehmen soll :confused:... Steels wĂ€ren natĂŒrlich auch mal eine Möglichkeit ...

2.) Weder noch, es sind die AG 4J-HC Hum canceling (komplettes Review Video dazu in meinem Channel)
Ob sie besser sind, ist nicht leicht zu beantworten. Jedenfalls reagieren sie extrem dynamisch, und darauf stehe ich total!
danke fĂŒr den Hinweis ... bei 70s-Jazzbass hatte ich zuerst an die beide Aguilar-Singlecoils gedacht ...

3.) Genau, es ist eine Badass II, auch hierzu Review mit A/B-Vergleich zum BlechbĂŒgel auf meinem Channel. Ich mag an der BrĂŒcke vor allem die Tatsache, dass die Saitenreiter nicht mehr seitlich auseinanderdriften.
das ist absolut ein Vorteil ... hörst Du eine VerÀnderung im Klang?

4.) Ich blende ja die genauen Settings im Video ein. Ich verwende hier die MultiBand Einstellung.
sorry, das hatte ich ĂŒbersehen - war ganz am Anfang des Videos 😬...
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Gerne - und auch gerne beim nÀchsten Video wieder :bier:


toll, wie bei meinem 78er :-).... ist Dein Jazz noch aus Erle (1973)? ... ich bin bei meinem 5 kg-Esche-Anker immer hin und her gerissen, welche Saiten ich nehmen soll :confused:... Steels wĂ€ren natĂŒrlich auch mal eine Möglichkeit ...


danke fĂŒr den Hinweis ... bei 70s-Jazzbass hatte ich zuerst an die beide Aguilar-Singlecoils gedacht ...


das ist absolut ein Vorteil ... hörst Du eine VerÀnderung im Klang?


sorry, das hatte ich ĂŒbersehen - war ganz am Anfang des Videos 😬...
Probiere die ProSteels mal aus. Ganz frisch sind sie, stainless steel typisch, etwas rauh. Aber das vergeht bei mir nach 2-3 Tagen, dann fĂŒhlen sie sich toll an, und halten ewig.
Die HC haben mir im Aguilar Vergleichsvideo mit Abstand am besten gefallen. Dazu das Hum Canceling, also war fĂŒr mich die Wahl klar.
Mein J ist Erle, und glĂŒcklicherweise mit 4,2 kg sehr leicht.
Die Badass II bringt einen Hauch mehr Attack, dafĂŒr geht ein wenig das "Röchelnde" auf der E-Saite etwas verloren (der Sire V7 hat das ĂŒbrigens sehr ausgeprĂ€gt, ich mag das).
Insgesamt fĂŒr mich aber definitiv ein Upgrade. Deshalb ist die BrĂŒcke auch immer noch drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Ich habe auch mir die Vergleichssounds angehört weil ich von den Aguilar schon beim ersten Hören nicht begeistert war... Es hat sich gezeigt, was ich zuvor nicht mochte : die Aguilar haben das typische amerikanische moderne scoop Voicing in dem die hochmitten weniger ausgebildet sind, als die es beim original war. DafĂŒr sind die tiefmitten mehr im Vordergrund, was fĂŒr viele erstmal besser klingt. .
Es ist aber das anti Voicing des originals, denn mit dem 70s Pickup Spacing sind die Mitten tiefer geworden und dazu ist der Draht dĂŒnner, Also mööpt es mehr und knurrt nicht mehr so sehr wie in den 60s..der Bass klingt jetzt glatter, weniger wie ein original..Ich kann verstehen, dass der Sound besser gefĂ€llt, aber es ist halt ein Aguilar gestempelter Sound.. Die Amps klingen ja auch so in die Richtung, wuchtig, prĂ€sent, bassig und gefĂ€llig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Ich habe auch mir die Vergleichssounds angehört weil ich von den Aguilar schon beim ersten Hören nicht begeistert war... Es hat sich gezeigt, was ich zuvor nicht mochte : die Aguilar haben das typische amerikanische moderne scoop Voicing in dem die hochmitten weniger ausgebildet sind, als die es beim original war. DafĂŒr sind die tiefmitten mehr im Vordergrund, was fĂŒr viele erstmal besser klingt. .
Es ist aber das anti Voicing des originals, denn mit dem 70s Pickup Spacing sind die Mitten tiefer geworden und dazu ist der Draht dĂŒnner, Also mööpt es mehr und knurrt nicht mehr so sehr wie in den 60s..der Bass klingt jetzt glatter, weniger wie ein original..Ich kann verstehen, dass der Sound besser gefĂ€llt, aber es ist halt ein Aguilar gestempelter Sound.. Die Amps klingen ja auch so in die Richtung, wichtig, prĂ€sent, bassig und gefĂ€llig.
Nun, das empfinde ich persönlich wirklich anders.
Leider konnte ich ja keinen A/B-Vergleich machen, mit dem defekten Bridge PU klang der Bass echt nach ĂŒberhaupt nix mehr.
Aber ich kenne meinen Jazz Bass schon recht gut, und habe ihn auch Jahre lang immer mit den gleichen Saiten gespielt.
Um es nochmal deutlich zu machen: fĂŒr mich persönlich ist es kein riesiger Unterschied. Was am dramatischsten auffĂ€llt, ist der wesentlich niedrigere Output. Einmal durch mehr Gain kompensiert, geht aber echt die Sonne auf: Die Mitten sind fĂŒr mich nahezu unverĂ€ndert. Die tiefen BĂ€sse aber deutlich ausgeprĂ€gter, genau wie das Top End. Was ich aber wirklich gleich unter den Fingern gespĂŒrt habe, ist, wie dynamisch die PUs reagieren. Das ist echt super! Vielleicht mache ich ein entsprechendes Video, wenn der defekte Pickup repariert wurde.
Aber im Moment ist fĂŒr mich (persönlich!) klar: Die Aguilars bleiben erstmal drauf! ;-)
Das GefĂŒhl beim Spielen lĂ€sst sich eben schlecht in einem Video abbilden.
Und nach wie vor gilt: Am Ende ist alles "question of taste". đŸ˜‰đŸ‘đŸ»
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Nun, das empfinde ich persönlich wirklich anders.
Leider konnte ich ja keinen A/B-Vergleich machen, mit dem defekten Bridge PU klang der Bass echt nach ĂŒberhaupt nix mehr.
Aber ich kenne meinen Jazz Bass schon recht gut, und habe ihn auch Jahre lang immer mit den gleichen Saiten gespielt.
Um es nochmal deutlich zu machen: fĂŒr mich persönlich ist es kein riesiger Unterschied. Was am dramatischsten auffĂ€llt, ist der wesentlich niedrigere Output. Einmal durch mehr Gain kompensiert, geht aber echt die Sonne auf: Die Mitten sind fĂŒr mich nahezu unverĂ€ndert. Die tiefen BĂ€sse aber deutlich ausgeprĂ€gter, genau wie das Top End. Was ich aber wirklich gleich unter den Fingern gespĂŒrt habe, ist, wie dynamisch die PUs reagieren. Das ist echt super! Vielleicht mache ich ein entsprechendes Video, wenn der defekte Pickup repariert wurde.
Aber im Moment ist fĂŒr mich (persönlich!) klar: Die Aguilars bleiben erstmal drauf! ;-)
Das GefĂŒhl beim Spielen lĂ€sst sich eben schlecht in einem Video abbilden.
Und nach wie vor gilt: Am Ende ist alles "question of taste". đŸ˜‰đŸ‘đŸ»
Klar, das ist alles Geschmackssache, ich wĂŒrde mich freuen den Unterschied der Pickups konkret gegeneinander zu hören. Lass den alten Pickup bei Kloppmann restaurieren, das lohnt sich.
Das die Dynamik anders ist kann ich verstehen, gerade weil die Aquilar leiser sind, erscheinen die dynamischer, das ist bei vielen Pickups so, bzw im Wechsel zu erleben... Viel Freude und weiter viel Spaß..
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Klar, das ist alles Geschmackssache, ich wĂŒrde mich freuen den Unterschied der Pickups konkret gegeneinander zu hören. Lass den alten Pickup bei Kloppmann restaurieren, das lohnt sich.
Das die Dynamik anders ist kann ich verstehen, gerade weil die Aquilar leiser sind, erscheinen die dynamischer, das ist bei vielen Pickups so, bzw im Wechsel zu erleben... Viel Freude und weiter viel Spaß..
Danke Dir! đŸ˜€đŸ‘đŸ»
Ich plane auf jeden Fall ein entsprechendes Vergleichsvideo wenn die alten PUs wieder funktionieren.
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Wenn nur nicht dieses viele Üben wĂ€re 😂
Ich ĂŒbe gerne. Wenn ich was nicht kann, geb ich keine Ruhe bevor es nicht funktioniert.:D:Dspiele seit 2013 Bass, vorher 30 Jahre Gitarre.
In jungen Jahren war ich auch faul,
Seit ich Bass spiele kriege ich das Instrument Bass , in meiner Freizeit fast nicht mehr von den Fingern.
Es ist fast wie eine Sucht.😂
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Ich ĂŒbe gerne. Wenn ich was nicht kann, geb ich keine Ruhe bevor es nicht funktioniert.:D:Dspiele seit 2013 Bass, vorher 30 Jahre Gitarre.
In jungen Jahren war ich auch faul,
Seit ich Bass spiele kriege ich das Instrument Bass , in meiner Freizeit fast nicht mehr von den Fingern.
Es ist fast wie eine Sucht.😂
Toll!
Musik soll ja auch vor allem Spaß bereiten! 😀
 
Wes
Wes
Well-Known Member
Ich ĂŒbe gerne. Wenn ich was nicht kann, geb ich keine Ruhe bevor es nicht funktioniert.:D:Dspiele seit 2013 Bass, vorher 30 Jahre Gitarre.
In jungen Jahren war ich auch faul,
Seit ich Bass spiele kriege ich das Instrument Bass , in meiner Freizeit fast nicht mehr von den Fingern.
Es ist fast wie eine Sucht.😂
dann habe ich ja Hoffnung,daß das mit den Jahren doch noch was wird...die Hoffnung stirbt zuletzt.Ich hab den Bass doch eh jede Woche mindestens eine Stunde in der Hand...:bier:
 
 

Oben Unten