K.Bass (Knut Reiter)

stephan

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß37.638
Wenn ich das richtig verstanden habe „flamed“ Knut seine Hälse nicht, sondern beizt sie mehrfach.

Ich habe übrigens den Shellpink gekauft, für mich ein herausragend guter Bass, der klingt schon wie eingespielt, unglaublich. Der hat einen Ton, der Bass ist einfach „da“, ohne große Anstrengung, mit Charakter. Der Blaue war auch klasse, einen roten 5er hat er auch noch da. Alles tolle Bässe, Knut versteht sein Handwerk und hat tolles (!) Holz. Das ist mein erster K. Bass und ich frage mich warum ich nicht schon mal eher dorthin gefahren bin!

Ich weiß, die Aussage die ich jetzt mache glaubt mir wahrscheinlich keiner der weiß dass ich das schon öfters gesagt habe in den letzten Jahren, aber: „Ich glaube ich habe meinen Jazz Bass fürs Leben gefunden“.
Glückwunsch und Willkommen in der Runde! :bier:

Flamed Maple bezieht sich auf die Maserung des Holzes und hat nichts mit Röstverfahren oder ähnlichem zu tun. Ein wenig Beize hat trotzdem noch niemandem geschadet.
 
4low

4low

Über-Bayudankse
glaubt mir wahrscheinlich keiner der weiß dass ich das schon öfters gesagt habe in den letzten Jahren, aber: „Ich glaube ich habe meinen Jazz Bass fürs Leben gefunden“
...doch doch! Du wirst das jetzt noch viel öfter sagen.
Willkommen im K.lub! :bier:

einen roten 5er hat er auch noch da
...den hatte ich auch mal ein paar Tage hier: Wahnsinnsgerät mit sehr effektiver Rheingold-Aktivelektronik...
Der war quasi Vorlage für “Penny”... wundert mich stark, dass der noch nicht weg ist...
 
4low

4low

Über-Bayudankse
Kann man denn bei Knut „ Testbässe „ bestellen wie bei Vincent?
... das musst Du mit Knut selbst besprechen... ich war an dem Roten ernsthaft interessiert - hatte ihn dann ein paar Tage zum Test und mich doch für einen Neubau entschieden... da ging es aber nur um Material / Farbe...
Er hat jedenfalls keinen Bestand an regulären "Testbässen"...
 
freddy

freddy

Member
Bassix
ß2.412
Hat jemand Erfahrungen was passende Replacement Pickguards anbelangt? Ich habe Stephan's 2010er Sunburst Jazzy gekauft, für mich muss da jetzt nur ein PG in Tortoise drauf.

Die Pickguards der aktuellen Modelle haben eine leicht andere Form wie früher und passen daher nicht mehr. Knut meinte dass wahrscheinlich original Fender passen dürfte, das Pickguard von Stephan's Custom Shop Fender hatte aber nicht gepasst. Hat jemand eine Idee?
 
4low

4low

Über-Bayudankse
das Pickguard von Stephan's Custom Shop Fender hatte aber nicht gepasst. Hat jemand eine Idee?
Stephans CS ist ja etwas speziell mit seinen Stacked Knobs... ich würde mal - auf die Gefahr dass Du es zurückschicken musst - ein Fender-Pickguard für 3 Potis bestellen...
Alternativ gibt es Anbieter, denen Du Dein aktuelles Pickguard als Vorlage abpaust...
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß73.011
und?? isses der Blaue geworden?
Das spannende ist, dass man beim Smalltalk erfährt, wer so gerade was "in Arbeit" hat 8D

Hattest Du Dir den 51er P angeschaut? Puh, gut, dass der schon jemanden gehörte.

Tja, Knut hat mir erstmal die Werkstatt gezeigt und den Lackraum, in dem ein schick blauer Body hing.

Und dann hat er mir den Bass in die Finger gedrückt. Der Hals, der Hals, der Hals, noch handschmeichelnder als ich es in Erinnerung hatte. Die Farbe ist mehr grau als blau in meinen Augen; mir gefällt sie ziemlich gut.
Trocken gespielt schon sehr schön. Tja, und dann am Puma und Rheingold 112 / 210 - ui ui ui, und das schon mit Boomers (die mir sonst eher nicht so recht gefallen, aber diese waren halt auch noch sehr frisch).
Soundbeschreibungen sind Schall und Rauch: mir gefiel was ich hörte und wie es sich quasi mühelos spielte. :love: - Knackige Ansprache, offener luftige Klang, perfekt ausgewogen über die Saiten und Lagen.

Ich hab ihn dann mal eingepackt. :-)
Ein direkter Vergleich mit dem Shell Pink wäre gewiss spannend gewesen.
 

Similar threads

 

Oben Unten