"Klarer" Preamp?

kazoo_neu_14292

kazoo_neu_14292

Member
Bassix
ß240
Guten Morgen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Preamp (vielleicht auch ein Top).
Klanglich stelle ich mir ihn so vor, dass am Ende ein klar definierter Ton herauskommen soll (hab gehört ,Glockenklang sollte sowas gut umsetzen). Die Klangeigenschaften des Instrumentes sollten nicht in den Hintergrund geraten (wie meiner Meinung nach beim' Sansamp).

Im Moment spiele ich einen Sandberg California PM 5-Saiter und einen Fender Jazz Bass.
Ich spiele hauptsächlich Rock udn ab und zu etwas Soul.

Preislich sollte das Ganze sich so bei 600 Euro einpendeln.

Bodentreter oder Rackeinbau ist mir eigentlich egal.


Wäre nett, wenn ihr mir bei meiner Suche behilflich wärt.
Danke schonmal im vorraus.

MfG Jan

 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.118
Bester Tipp: BBE BMax Preamp!
Nutze ihn selber ebenfalls aus dem Grund, dass ich meinen Basssound (Spector) unverfälscht repräsentiert möchte.
Der BBE BMax ist ein qualitativ hochwertiger "Klangveredler" ohne in den Sound prägend ein zu greifen.
Ihn gibts als Non-tube-Version für ca. 300,- und die Tube-Version für ca. 600,-€ (lohnt sich aber m.E. nicht für den Aufpreis).

Die Features sind allesamt klasse: der sehr gut arbeitende Opto-Comp, der überragende Soundmaximizer, Bright-Switch, Send-Return und die EQ-Möglichkeiten. Lies es einfach nach.

Das Einzige, was mich stört, ist, dass der D.I. an den Master gekoppelt ist (was für ein Schwachsinn). Habe aber eh eine extra D.I.-Box im Effektweg, daher betrifft es mich nicht.

Aber für das, was du suchst, kann ich dir das Teil wärmstens empfehlen.
Einfach dazu noch ne Endstufe und du hast ein super taugliches, qualitativ hochwertiges Besteck (z.B. die Alto D3 300,-) für ca. 600,-€ zusammen[;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
kazoo_neu_14292

kazoo_neu_14292

Member
Bassix
ß240
Danke für die Vorschläge. Der BBE würde mich schon sehr reizen.

Ich werde aber demnächst das Carvin-Top antesten.

Besten Dank.

Jan
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
ich bin da immer bisserl extrem und setze immer auf Minimal-Preamps die keine Klangregelung haben.

Ich benutze zB den [url="http://www.reussenzehn.de/roehrenverstaerker/Vorverstaerker/DE/content?cont_id=147&Grp_id=6"]Reußenzehn BassMax[/url]. Hab noch nie was "direkteres" gehört als mit dem direkt in die Endstufe. Mit dem Gain-Regler lassen sich ein Schuss Kompression und Dreck (nicht Verzerrung!) reinregeln. Aber bei niedrigem Gain ist der auch wirklich supersauber.

Ganz toll soll auch der [url="http://www.lehle.com/products/frameset_l1.php?country=at&lang=de&L1_Link=SundayDriver"]Lehle SundayDriver[/url] sein. Wäre kleiner und da nicht Röhre von der Stromversorgung unkomplizierter. Weiß nur nicht, ob der auch ausreicht, jede Endstufe auszusteuern.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

was macht den Avalon eigentlich aus?
Wie kann man ihn gut einsetzen?
Das Teil reizt mich schon länger, weiß aber nicht ob sich es lohnt...
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß54.838
Wenn ich nicht gerade mit einem meiner Vollröhrentops unterwegs bin nutze ich die Kombination REUßENZEHN BASSMAX - CARVIN BX-500.

Der Carvin ist sehr neutral, geht schon fast in Richtung Glockenklang (habe das mal gegen ein Soul-Top getestet) und bekommt durch den BASSMAX etwas mehr Wärme.

Den Bassmax in Verbindung mit der passenden Reußenzehn DI-Box nutze ich gleichzeitig als Weg ins Pult.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.578
Zitat:Original erstellt von: TheBass

Für 668 Euro Preis bekommst Du auch schon den [url="http://www.thomann.de/de/ibanez_p5110_promethean.htm"]Ibanez P5110 Promethean Combo[/url] Wenn's dann noch lauter werden soll, hängst Du einfach noch eine Zusatzbox dran.
Für den läuft ja schon seit einigen Monaten eine tolle Reklame...
Ich habe diese Combo (und andere) ausführlich im Geschäft getestet (mit Noname und WW eBass) und lass jetzt die Finger davon: die Tiefen wirken auf mich rund aufgeblasen und die Höhen blechern, trotz langem experimentieren mit den vielen Möglichkeiten der Combo.
Günstiger Preis, kleines Gewicht und erstaunliche Maximallautstärke ohne Zusatzbox: aber nicht mein Geschmack, bei dem auch die hölzernen Sounds möglich sein müssen (KB!).
Unbedingt anspielen vor einem eventuellen Kauf!

 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.053
Zitat:Original erstellt von: bassatuba

Zitat:Original erstellt von: TheBass

Für 668 Euro Preis bekommst Du auch schon den [url="http://www.thomann.de/de/ibanez_p5110_promethean.htm"]Ibanez P5110 Promethean Combo[/url] Wenn's dann noch lauter werden soll, hängst Du einfach noch eine Zusatzbox dran.
Für den läuft ja schon seit einigen Monaten eine tolle Reklame...
Ich habe diese Combo (und andere) ausführlich im Geschäft getestet (mit Noname und WW eBass) und lass jetzt die Finger davon: die Tiefen wirken auf mich rund aufgeblasen und die Höhen blechern, trotz langem experimentieren mit den vielen Möglichkeiten der Combo.
Günstiger Preis, kleines Gewicht und erstaunliche Maximallautstärke ohne Zusatzbox: aber nicht mein Geschmack, bei dem auch die hölzernen Sounds möglich sein müssen (KB!).
Unbedingt anspielen vor einem eventuellen Kauf!
Unbedingt anspielen vor einem eventuellen Kauf! - Da stimme ich voll und ganz zu. Den Promethean habe ich auch schon angespielt und mein Fall ist er auch nicht. Aber sehr viele mögen diesen typischen 10er Sound und supertransportabel ist er auch. Ich habe mich für den Markbass Mini CMD 121p entschieden, über den nicht nur meine E-Bässe, sondern auch mein Balsereit EUB und mein tschechischer 7/8 KB sehr gut klingen. Für meine Lautstärkeanforderungen komme ich damit live ohne Zusatzbox aus. Der Mini CMD 121p ist allerdings auch deutlich teurer als der Promethean.
 
Zuletzt bearbeitet:
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß22.066
Ein ebenfalls sehr gut und sauber arbeitender Preamp ist der Hughes & Kettner Fortress. Sehr definierter Klang und null Soundverfärbung! Der Bass bleibt so, wie er sein soll... Leider ist das gute Teil nicht mehr neu erhältlich, schwirrt aber immer wieder mal auf Ebay herum. Aufgrund seiner Unbekanntheit ist er dann recht günstig zu bekommen.

Ein paar mehr Informationen: [url="http://www.musiker-board.de/reviews-bass/358642-preamp-hughes-kettner-fortress-preamp.html"]siehe hier[/url]
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.817
SWR Marcus Miller Preamp.
Teuer, aber klasse, glasklar, super EQ, toller Kompressor.

Und nein, der kann nicht nur nach MM klingen.
 
Damokles

Damokles

Member
Bassix
ß200
Kann mich SL K@ne nur anschließen. Der BBE ist superclean und ändert am Eigenklang des Instrument nur sehr wenig. Hab mal spaßeshalber meinen Srx350 direkt an die Endstufe gehangen und es war kein großer Unterschied feststellbar.

Allerdings ist er von den Anschlussmöglichkeiten etwas spärlich bemessen:

- Kein Tuner Out
- Kein zweiter Instrumenteneingang an der Rückseite
- Serieller FX-Weg

Sollte man bei der Auswahl bedenken, was man alles an Bord haben möchte.
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Nen gebrauchten Glockenklang Soul kannst du für 600 schon bekommen. Hammerteil, begleitet mich nun schon 6-7 Jahre.
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Zitat:Original erstellt von: Lindex

SWR Marcus Miller Preamp.
Teuer, aber klasse, glasklar, super EQ, toller Kompressor.

Und nein, der kann nicht nur nach MM klingen.
Hätte ich natürlich auch empfohlen, leider ist der Vorverstärker über der Preisgrenze von 600€.

Und ja, er kann auch nach MM klingen.[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten