LaBella White Nylons – erster Test


crystalgreen
crystalgreen
क्रिस्टलग्रीन
Bassix
ß74.802
@crystalgreen - möchtest Du meinen Akustikbass mit White Nylons mal ausleihen?!
Die haben schon ein spezielles Spielgefühl…
Danke @Mad Jazz Morales! Das ist ja unglaublich großzügig! :hat:
Ich traue mich eigentlich gar nicht, das so anzunehmen. :II 😔
Ist aber womöglich besser, als wenn ich Dir und Deiner Frau eine Stunde auf der Bude hocke ...
Oder darf ich mich mit etwas Gebäck von Bäckerei Junge für eine Stunde bei Euch einkaufen?

Willst Du den Applebass echt fretlessen? Hmmmm. Würd ich nicht.
Fürs gleiche Geld kannste doch was schickes kaufen…
Deine Frau hatte doch damals den Begriff des iBass geprägt?
Der ist für mich optimal: leicht, gut zu positionieren, 24-bündig, in bewährter Yamaha-Qualität.
Ich habe kürzlich meinen preiswerten Marcus Miller V7 FL wieder verkauft, zu schwer, nur 21 Lagen.
Für mich ist der einfache iBass, auf meine Bedürfnisse zugeschnitten, die Beste Idee.

Ich begreife bloß noch nicht, warum alle das geölte Griffbrett bevorzugen.
Weil der Marcus Miller lackiert war und sich einfach unglaublich toll angefühlt hatte.
(Das scheint für mich wichtiger zu sein, als der Sound, habe ich mit @ollo's Hilfe gemerkt.)
 
crystalgreen
crystalgreen
क्रिस्टलग्रीन
Bassix
ß74.802
Der erwähnte Sire Marcus Miller V7 fretless hatte eine super schön anzufassende Griffbrettlackierung. Ich glaube, ich habe mich von Michael Schillhof, meinem Kieler Bassbauer, und auch ein bisschen von Euren Meinungen, wieder davon abbringen lassen. Vor allem wohl auch, weil ich erwähnt habe, dass auf dem MM Flatwounded Strings aufgezogen waren. Hier hat wohl keiner Erfahrungen mit den von @ollo bevorzugten Whyte Nylons auf einem lackierten Griffbrett?

(Ich hätte vielleicht den Sire noch nicht so fix verkaufen sollen. Dann könnte ich jetzt noch mal zum Testen verschiedene Saiten darauf erproben. Aber ich fand es richtiger, wenn ich mir von dem Geld meinen gebrauchten dritten iBass kaufte.)
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß8.174
Danke @Mad Jazz Morales! Das ist ja unglaublich großzügig! :hat:
Ich traue mich eigentlich gar nicht, das so anzunehmen. :II 😔
Ist aber womöglich besser, als wenn ich Dir und Deiner Frau eine Stunde auf der Bude hocke ...
Oder darf ich mich mit etwas Gebäck von Bäckerei Junge für eine Stunde bei Euch einkaufen?


Deine Frau hatte doch damals den Begriff des iBass geprägt?
Der ist für mich optimal: leicht, gut zu positionieren, 24-bündig, in bewährter Yamaha-Qualität.
Ich habe kürzlich meinen preiswerten Marcus Miller V7 FL wieder verkauft, zu schwer, nur 21 Lagen.
Für mich ist der einfache iBass, auf meine Bedürfnisse zugeschnitten, die Beste Idee.

Ich begreife bloß noch nicht, warum alle das geölte Griffbrett bevorzugen.
Weil der Marcus Miller lackiert war und sich einfach unglaublich toll angefühlt hatte.
(Das scheint für mich wichtiger zu sein, als der Sound, habe ich mit @ollo's Hilfe gemerkt.)
Kuckuck - wenn Du drei iBässe hast, kann man das natürlich mal probieren. Ich dachte der feine Herr hat nur den einen…
Normalerweise würde ich Dich liebend gerne empfangen, aber just zur Zeit wohnen wir zwischen. Hier ist alles nicht ihm und nicht ihr, darum lieber nicht.
Ich reiche Dir aber gerne den Aku rüber…
Habsch gaa kein problem mit
 

crystalgreen
crystalgreen
क्रिस्टलग्रीन
Bassix
ß74.802
Ihr habt mir gerade alle unglaublich weitergeholfen! :claphands::hat:

@ollo, Du sagst es, jetzt haben wir endlich raus, was ich wirklich am liebsten möchte.
Es scheint so zu sein, dass die meisten von Euch eher geölte Griffbretter bevorzugen.
Ich habe gerade gemerkt, dass ich wohl unbewusst die ganze Zeit damit hadere.
Für mich ist wegen der schönen Haptik womöglich ein lackiertes Griffbrett schöner! :-)

@Mad Jazz Morales, nochmals vielen Dank für Dein Angebot, Deinen Bass zu leihen!
Ich schreibe Dir eine PN! Darf ich das Instrument vielleicht von Freitag bis Sonntag leihen?
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Nur mal für die Statistik....
Ich mag lackierte Griffbretter :opa:

Den Klang verändert aber der Lack.....

Aber auch beim Lack gibt es ehebliche Unterschiede....
Ich hab z. B . bei meinem 7er Frettles Bastelbass ....( Werbung: der hier in den Kleinanzeigen ist) das Griffbrett mit Parkettlack lackiert und ihn dann mit 2000er Nassschlefpapier geschliffen, so das er wie geölt aussieht.....
Seidenmatt fand ich hier schöner.
Bei meinem letzten Eigenbau fand ich glänzend dann wieder besser....
 
Zuletzt bearbeitet:
crystalgreen
crystalgreen
क्रिस्टलग्रीन
Bassix
ß74.802
Ihr habt mir gerade alle unglaublich weitergeholfen! … jetzt haben wir endlich raus, was ich wirklich am liebsten möchte. … Für mich ist wegen der schönen Haptik womöglich ein lackiertes Griffbrett schöner!
@Mad Jazz Morales, nochmals vielen Dank für Dein Angebot, Deinen Bass zu leihen!
Der schöne Akustikbass mit White Nylons ist jetzt bei mir. Er hat diese seidige geölte Bearbeitung an Griffbrett und Hals. Danke @Mad Jazz Morales!

Ebenholz bleibt sogar oft ungeölt, das ist so dicht, dass das Öl nicht einzieht. Es gibt allerdings einen ganz feinen seidigen Film, den ich mag.
Das Gefühl hatte ich bei dir auch. Dann solltest du keine Kompromisse machen.
Ich habe den großen Akustikbass jetzt zwei Tage öfter in die Hand genommen und diesen seidig-weichen Bass-Hals und die schönen White-Nylons erlebt. Der Bass selbst macht mir mit meinen kurzen Armen und Fingern etwas Mühe, vor allem, wenn ich Finger und die feinen Bundstriche sehen möchte. Ich weiß noch nicht, ob es meins ist, aber es ist unglaublich schön.
 
 

Oben Unten