Lautes Quietschen mit Flanger.....


C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Hallo zusammen, habe mal wieder eine Frage an die Cracks:
Gestern meinen MXR- Flanger bekommen☺und natürlich gleich angestöpselt.

Sofort ist mir ein ziemlich lautes, unangenehmes Quietschen aufgefallen. Ich würde das fast mit einem Scheibenwischer vergleichen wollen, der eine trockene Scheibe bearbeitet! ?????
Kann es sein, dass ich ein defektes Gerät erwischt hab? Ich betreibe das Gerät mit Netzteil. Ist das möglicherweise der Grund? Batterie besser?

Vielleicht kennt das ja der ein oder andere....
Thanx for help, Ludwig
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Hast Du Feedback voll aufgedreht? Dann nennt man das Rückkopplung bis zur Schwingneigung. Das ist dann kein Fehler, das ist ein Stilmittel... :-)
Manche Zerren kann man ja auch bis in die Selbstoszillation treiben. Für manche spacigen und völlig abgdrehten Sachen hat das schon was...
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Dieses Geräusch tritt gleich nach Einschalten des Amps auf, ohne einen Ton gespielt zu haben. ( Volume zugedreht und flache Hand auf den Saiten).
 
G
Gast25243
Guest
Dieses Geräusch tritt gleich nach Einschalten des Amps auf, ohne einen Ton gespielt zu haben. ( Volume zugedreht und flache Hand auf den Saiten).

Kenne ich.

War beim Amp eine schlechte Send-Buchse.
Wenn diese vorhanden ist mach einfach mal ein Instrumenten-Kabel von Send auf Return.
Wenn es weg ist, dann etwas Kontaktspray und paar mal Stöpseln.
(Also die Send und Return Buchse, nicht das andere :D )
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Entweder steht der "Regen"-Regler auf Rechtsanschlag oder das Pedal hat in der Tat ein Problem mit der Taktfrequenz der Eimerketten. Ich weiss jetzt nicht, ob da intern noch irgendein Trimmer drin ist , aber so ein Gequietsche kann auch auftreten, wenn der Taktoszillator so stark durch moduliert wird, dass er in den hörbaren Frequenzbereich kommt. Das kenne ich aus alten Bastelprojekten mit Eimerkettenspeichern. Für diverse LowFi-Sachen kann man da völlig abgedrehte Sounds rausholen, aber für ein normales Flangepedal doch etwas zu extrem. Dann würde ich es reklamieren.
Ist es der MXR Microflange oder der dicke Graue?
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Es ist der Microflange. Bekomme diese Tage einen Neuen zugesandt- werde wieder berichten.....
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Guten Abend zusammen.
Heute is ein neuer Microflanger gekommen- genau die gleichen Störgeräusche wie beim Ersten. Das etwas mit einer Buchse oder gar meinem Amp nicht stimmt, glaub ich nicht- ist ja alles neu!
Ich habe zum Test mal einen Oktaver angesteckt, das funktioniert gut und ohne Geräusche.
Hab die Tage was von einem Noisegate gelesen.....Kann sowas evtl. helfen?

Schönen Abend, Gruß Ludwig
 
G
Gast25243
Guest
Guten Abend zusammen.
Heute is ein neuer Microflanger gekommen- genau die gleichen Störgeräusche wie beim Ersten. Das etwas mit einer Buchse oder gar meinem Amp nicht stimmt, glaub ich nicht- ist ja alles neu!
Ich habe zum Test mal einen Oktaver angesteckt, das funktioniert gut und ohne Geräusche.
Hab die Tage was von einem Noisegate gelesen.....Kann sowas evtl. helfen?

Schönen Abend, Gruß Ludwig
Hast du jetzt schon einmal ein Instrumentenkabel von Send nach Return gestöpselt?
 

C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Ich habe send effekt und Return Effekt. Ich muss dumm fragen- einfach die beiden verbinden? Kann ich da nix kaputt machen?
 
G
Gast25243
Guest
Ich habe send effekt und Return Effekt. Ich muss dumm fragen- einfach die beiden verbinden? Kann ich da nix kaputt machen?
Das ist keine dumme Frage. Basst schon.
Über die Sendbuchse gibst du das Audiosignal zu einem Effektgerät.
Dieses verändert die Eigenschaft von dessen.
Jetzt muss es ja wieder zurück in den Amp.
Also nimmt man die Return Buchse.
Damit das "trockene" Signal nicht dazu kommt, also das, das du über Send aus dem Amp rausgibst, wird die Signalleitung an der Send-Buchse aufgetrennt. Über den Klinkenstecker.

Das Problem, das ich hatte war, eine kleine Oxidation an dieser Buchse.
Der Ton war infernalisch.

Also, du siehst, erstens kannst du hierbei nichts schrotten und zweitens hatte ich den Fehler.
 
G
Gast25243
Guest
Ach, zum Noisgate, nette Sache, um Brummen oder Einstreuungen, Rückkopplungen bei akustischen Bässen zu unterdrücken usw. dafür ist das ne nette Sache. Du gibst ein Pegel vor, alles unterhalb wird gnadenlos gekappt. Steigt dein Nutzsignal an, z.B. weil du anfängst zu spielen, dann öffnet das Gate und leitet die Signale weiter. Jetzt auftretende Brummspannungen z.B. gehen dann in der Musik unter. Nicht schön aber wirkungsvoll :-)

Edith meint: Akustische Bässe, wenn sie dumm in der Gegend rumstehen und sich dann gerne mal aufschaukeln ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Markbass Combo- Mini glaub ich heißt er mit 12“er und Hochtöner! Gefällt mir eigentlich sehr gut.....
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Hallo an alle und guten Abend,

Der Flanger funktioniert gut und es gibt(fast) keine Störgeräusche mehr......
Netzteil entfernt und 9Volt Block rein.... Bin happy! Danke für Eure Beiträge, Gruß Ludwig
 
 

Oben Unten