Lowpassfilter als effektpedal?


Otto der schreckliche
Otto der schreckliche
Active Member
Beiträge
181
Bassix
ß7.946
Moin:-)

Hab jetzt seit einiger Zeit einen deluxe bass big Muff auf dem brett. So ganz isses nich mein sound und deswegen soll er eigtl wieder weg.
Komischerweise ist das einzige wofür ich ihn zur Zeit nutze die reggaeband :-P
Und zwar blend Regler auf komplett dry und dann nur durch den lowpassfilter. Ohne dirt einfach der bassige mulmige breite ton manchmal ganz geil für synthie artige dub sounds.

Jetzt fand ichs aber ganz geil son lowpassfilter extra als Pedal zu haben bei dem man das ganze vielleicht noch n bisschen schöner einstellen kann.

Gibts so was? Oder so was ähnliches?

Ich mein ein octaver bekommt ab und zu ähnliche sounds auf die Reihe wenn man die Oktave drunter hat, das clean signal ganz weg und dann eben ne Oktave höher spielt.
Aber ganz isses nich das selbe... Lowpass klingt nochma anders fett ;-)

Vielleicht weiß da ja jemand was...

LG leon
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß124.178
Hier gibts grad ca. 3 Freds zu HPF/LPF. Da wäre bald zum selber machen der Vong (heisst er glaube ich) vom Forumkollegen Lazarus. Von Broughton Audio gibts auch ein solches Gerät, welches ich benütze. Von Broughton gibts aber auch einzelne Versionen, sprich nur HPF oder nur LPF. Evtl. kann man das Pedal von Lazarus auch als reinen LPF zusammenlöten? Müsste man ihn fragen.
 
Struppi
Struppi
Well-Known Member
Beiträge
7.030
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß16.064
Du meinst, weil die Absenkung als Bell anstatt als Shelf erfolgt?
Ich hab solche EQ Pedals nie benutzt und weiß dementsprechend nicht, welche Flankensteilheit die so haben.
 
Otto der schreckliche
Otto der schreckliche
Active Member
Beiträge
181
Bassix
ß7.946
Ja ein grafik eq steht auch schon auf der Liste... Aber den brauch ich für andere Dinge :D

Wenn Lazarus eins macht wär das auf jedenfall ne coole Option. Hab mir auch schon den guma drive zusammengelötet.
 

stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.526
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß49.095
Einfach bei @lazarus_04 dranbleiben, da kommt sehr bald der VONG. Soweit ich weiß wird der LPF schaltbar sein und einen regelbaren Boost haben: Perfekt für Reggae auf Knopfdruck. Und sonst bitte wirklich mal die Suchfunktion bemühen, diese Anfrage gab es tatsächlich häufig in den letzten Wochen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.250
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.785
Grafik-Equalizer kann man allgemein für solche Anwendungen in die Tonne treten. Da werden die hohen Frequenzbänder so maximal 12-15dB abgesenkt. Es kommt aber immer noch ne Menge durch. Man kann sich annähern, indem man beim Boss oder MXR die tiefen Bänder so bis 250Hz alle voll aufreisst und alles darüber ganz runter. Es ist aber immer noch nicht das gleiche...
Die andere Möglichkeit: Wenn Du nen passiven Bass hast, spiel mal mit dem Tone-Kondensator rum. Der bildet bei Tone auf Null zusammen mit dem Pickup auch einen Lowpassfilter 2. Ordnung.
Ich bin dabei, mir für meinen aktiven Yamaha so eine völlig passive Lösung zu bauen. Sofern der Bass niederohmig und das darauffolgende Gerät hochohmig ist, geht das auch prima. Man nehme ein kleines Hammond-Gehäuse, eine dicke Induktivität um 0,5 Henry /sehr gut dafür der "Fasel-Inductor", den es bei Tubetown, TAD usw. gibt, ein Poti 25K log, einen Drehschalter für verschiedene Kondensatoren von 470nF bis 10nF (sowas wie der Lemme C-Switch, nur mit 10x größeren Kapazitäten) und einen True Bypass-Switch... Nebenbei nimmt das Ding dann auch noch jegliches Grundrauschen von Aktivelektronik im Bass mit weg. Sowas kann amn auch "Point to Point wired" aufbauen. Ich wollte das erst in meinen Bass mit einbauen, aber ich lasse dort lieber alles original. Noch ein nettes Gimmick: Wenn man dort an den Ausgang zwei antiparallel Dioden 1N4148 zuschaltet, bekommt man auch diese Jack-Bruce-Schaltung hin , die ein butterweiches Clipping ohne sägende Grätz-Obertöne ermöglicht. Für mich interessant, da ich das Material sowieso hier rumliegen haben.

Ich schätze allerdings mal, von der Anschaffung her dürfte der "VONG" auch nicht teurer werden. DIe Faselspule und einen guten Drehschalter bekommt man auch nicht für ein paar Cent...
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.998
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.293
Da jetzt noch einen kleinen Buffertransistor davor und dann klappt es auch mit der passiven...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.250
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.785
Naja, statt Buffertransistor eher vielleicht einen sehr guten OP-Amp mit Unity-Gain als Input- und Outputbuffer. Nur dann brauchts halt wieder Strom :-)
Da ist man dann mit dem Vong wieder flexibler!

Da die Ausgangsimpedanz des Yamaha mit der NE-Elektronik drin so bei max 2K-Ohm liegt und Guma Vintage direkt dahinter, braucht's bei mir nix Stromverbrauchendes... Ober ich jetzt nen dicken Drehschalter brauche, sei dahingestellt. Im Endeffekt braucht man ja bei einem Lemme-Switch von den 12 möglichen auch nur max 2 oder 3 + Bypass, aber die für mich passenden Kondensatoren muss ich noch ausprobieren.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.998
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.293
Also, wenn du nen Diodenbegrenzer einbauen willst, kannst du auch ganz getrost einen Transistor als Buffer nehmen. Das mit den drei C unterschreibe ich aber.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.250
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.785
Was auch geht, ist ein Trace Elliot SMX Dual Compressor, bei dem man den Blendregler einfach auch links dreht und dann bleibt ein schöner fetter Grundbass bis 300Hz stehen. Da sitzt ein Tiefpass 2. Ordnung drin. Klingt schön fett. (macht nur Sinn, wenn man einen SMX hat...
Den EHX BBM PI Deluxe hatte ich auch mal. Was da etwas nervte, war der sehr deutliche Resonanzpeak, den das Lowpassfilter erzeugte. Leider konnte man den nicht beeinflussen und das klang dann schon etwas sonderbar, fast wie ein feststehendes Wah-Pedal. Irgendwie war das so ein Wummer-Sound , als wenn ein dickes Bass-Fullstack im Nebenraum steht und die Tür ist zu.
 
 

Oben Unten