Markbass Home


schneebass
schneebass
Well-Known Member
Beiträge
4.781
Ort
DE
Bassix
ß179.518
hat hier irgendwer mal den stu hamm amp getestet? (oder hab ichs überlesen??)

wo finde ich nochmal die casa rezensionen? ich such mich doof....
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.284
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.970
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Dreh den mal lauter, dann wird der spritziger :-) .
Bei der Probe am Donnerstag. :bier:

Die Videos hier auf talkbass zum Casa mit verschiedenen Bässen finde ich noch am aussagekräftigsten, was im Netz zu finden ist:

 

chappie98
chappie98
Well-Known Member
Beiträge
435
Bassix
ß26.336
knuffig :-)

IMG_9247.JPG


klingt nach 'mehr' als erwartet.

Die Platzierung im Raum und Abhörabstand machen einen deutlichen Unterschied. Akustisch gut platziert klingt das ziemlich ordentlich für nen kleinen 10er.
Ob die recht tief angebrachte Schallwand (ca. 7cm) Nachteile hat wenns mal lauter wird?

Das Anbringen des Logos müssen sie aber nochmal üben ;-)
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.283
Kennt jemand dieses MB-Rig,bei 6:47 sieht man es fuer eine laengere Zeit
Die Boxen sind die 104HF, die gab es mal als Sonderedition mit weißem Filz.
Könnte aber natürlich auch eine Custom Tolex Version sein.
Der Amp sieht so aus als hätte Rhino da zwei Markbass Amps(zwei blaue Leds) in ein großes Marshall
Headshell einbauen lassen - ich denke mal schlicht aus optischen Gründen um auf der Bühne mit den Gittenamps zu "matchen".
 
M
Molodymaker
New Member
Beiträge
6
Bassix
ß340
Hallo zusammen,

ich möchte meine Bassanlage erweitern und bräuchte dazu mal etwas Input:

Als Verstärker habe ich aktuelle einen Little Mark Vintage (1) im Einsatz.
als Box die 102HF in 8 Ohm.

Nun möchte ich das ganze mir einer zweiten Box erweitern. Die HF soll im Proberaum meiner Hauptband stehen bleiben, die andere im Nebenprojekt und auch mal so zum jammern genutzt werden. Und dann vor allem immer dann wenn das Schlagzeug nicht abgenommen wird, bei Auftritten den Raum beschallen.

Ich habe es jetzt schon ein wenig reduziert auf folgende Boxen mit folgenden Überlegungen, werde aber nicht ganz schlüssig und kann sie auch nicht mal schnell austesten…

  • 102p Traveller: macht mir das ganze zu ner 4 mal 10 Anlage, der Piezo wird für die Kombination sicher abgeschaltet, die HF hat ja das ordentliche Horn. Fläche wird ja knapp verdoppelt, aber das Volumen nicht. Wird dann der gesamte Sound etwas quäkend, mittenhupiger? Bringt es genügend Volumen hinzu, vor allem im Vergleich mit einer 15er? Dafür spricht, dass es eine super mobile Box ist, handlich, leicht, klein zu verstauen, wenig Platz im Auto braucht etc.
  • 151p Traveller: sollte als Stack mit der anderen Box theoretisch mehr Tiefbass, Wärme und wumms geben Als die 102p. Dafür aber unhandlicher, schwerer und nicht zu vergessen braucht sie auch mehr Platz. Wie schlägt sie sich alleine? Mit hochtöner an, sollte das doch auch gehen. Ach ja optisch auf der Bühne macht die größer 151 und darauf die 102 sicherlich mehr her als die kleine 102p auf der 102HF….
  • Session hat die 115 Black line im Angebot, die hat 300Watt Belastbarkeit anstelle von 400 bei den anderen. Macht es trotzdem Sinn, die zu nehmen? Das Schwarz finde ich ganz nett (auch als Full Stack unter der HF kann ich mir das gut vorstellen).
  • 151New York und HF habe ich ausgeschlossen, da entweder zu groß bzw. Das Volumen befürchte ich schon so klein ist, dass eben wieder die Tiefe verloren geht.
  • ganz dezent schiele ich noch in Richtung 121h, wäre die auch ne idee? Wie gut passt die auf die 102HF gestapelt? Hab mal wo gelesen, dass die sehr neutral sein soll, wie würde die in die Überlegungen passen?

Grundsätzlich wird wohl noch mal ein zweites Top dazukommen (spiele mit den Gedanken an Ampeg Portaflex 500 um noch nen anderen Sound im Andgebot zu haben oder mit nem Little Mark Black line (wenn der denn nur line in und headphone out hätte…, vielleicht auch nen big bang)

der Kopf sagt mir irgendwie 102p, da leichter zu transportieren und zu lagern, Herz und Ohr in der Vorstellung 151p, da mehr Volumen, vintagemäßigerer Ton, wohl mehr Zugewinn…. Vielleicht kann mir ja hier wer zur Entscheidung helfen!
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.212
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß283.831
Hallo zusammen,

ich möchte meine Bassanlage erweitern und bräuchte dazu mal etwas Input:

Als Verstärker habe ich aktuelle einen Little Mark Vintage (1) im Einsatz.
als Box die 102HF in 8 Ohm.

Nun möchte ich das ganze mir einer zweiten Box erweitern. Die HF soll im Proberaum meiner Hauptband stehen bleiben, die andere im Nebenprojekt und auch mal so zum jammern genutzt werden. Und dann vor allem immer dann wenn das Schlagzeug nicht abgenommen wird, bei Auftritten den Raum beschallen.

Ich habe es jetzt schon ein wenig reduziert auf folgende Boxen mit folgenden Überlegungen, werde aber nicht ganz schlüssig und kann sie auch nicht mal schnell austesten…

  • 102p Traveller: macht mir das ganze zu ner 4 mal 10 Anlage, der Piezo wird für die Kombination sicher abgeschaltet, die HF hat ja das ordentliche Horn. Fläche wird ja knapp verdoppelt, aber das Volumen nicht. Wird dann der gesamte Sound etwas quäkend, mittenhupiger? Bringt es genügend Volumen hinzu, vor allem im Vergleich mit einer 15er? Dafür spricht, dass es eine super mobile Box ist, handlich, leicht, klein zu verstauen, wenig Platz im Auto braucht etc.
  • 151p Traveller: sollte als Stack mit der anderen Box theoretisch mehr Tiefbass, Wärme und wumms geben Als die 102p. Dafür aber unhandlicher, schwerer und nicht zu vergessen braucht sie auch mehr Platz. Wie schlägt sie sich alleine? Mit hochtöner an, sollte das doch auch gehen. Ach ja optisch auf der Bühne macht die größer 151 und darauf die 102 sicherlich mehr her als die kleine 102p auf der 102HF….
  • Session hat die 115 Black line im Angebot, die hat 300Watt Belastbarkeit anstelle von 400 bei den anderen. Macht es trotzdem Sinn, die zu nehmen? Das Schwarz finde ich ganz nett (auch als Full Stack unter der HF kann ich mir das gut vorstellen).
  • 151New York und HF habe ich ausgeschlossen, da entweder zu groß bzw. Das Volumen befürchte ich schon so klein ist, dass eben wieder die Tiefe verloren geht.
  • ganz dezent schiele ich noch in Richtung 121h, wäre die auch ne idee? Wie gut passt die auf die 102HF gestapelt? Hab mal wo gelesen, dass die sehr neutral sein soll, wie würde die in die Überlegungen passen?

Grundsätzlich wird wohl noch mal ein zweites Top dazukommen (spiele mit den Gedanken an Ampeg Portaflex 500 um noch nen anderen Sound im Andgebot zu haben oder mit nem Little Mark Black line (wenn der denn nur line in und headphone out hätte…, vielleicht auch nen big bang)

der Kopf sagt mir irgendwie 102p, da leichter zu transportieren und zu lagern, Herz und Ohr in der Vorstellung 151p, da mehr Volumen, vintagemäßigerer Ton, wohl mehr Zugewinn…. Vielleicht kann mir ja hier wer zur Entscheidung helfen!
So ein bißchen Auswahl hab ich ja, um was zu verschiedenen Boxenkombinationen sagen zu können... ;-)
20210819_223942.jpg

(....und das sind nicht alle. ;-) )

Also:
Wenn du eine 102HF hast und du diese erweitern möchtest, dann am besten mit einer weiteren 102HF, oder 151HF, 104HF,... Warum? Weil die HF-Boxen die Bassreflexlöcher vorne haben und ein mischen der Systeme nicht immer passt. Zwei 102HF klingen übrigens sehr entspannt und machen einen richtig guten 4x10"-Sound. Ich finde das diese Kombination den entspanntesten Ton von allen Kombis liefert (außer 6x10" oder 8x10", aber über "Stadion-Stacks" reden wir ja jetzt hier nicht...).

Wenn du trotzdem front/back-ported mischen möchtest , dann klingt in meinen Ohren die 121H zur 102HF am besten. Die macht annähernd den Schub der 151p, aber klingt sauberer. Der Ton wird sehr exakt umrissen und klingt schön rund. Details lösen gut auf und verwaschen nicht.
Die 102p klingt zur 102HF irgendwie leicht dröhnig, als ob sich eine Frequenz unpassend überlagert. Ich finde, die passt nicht so gut zur 102HF, wie die 121H oder die 151p.


Wenn du ein gutes transportables Fullstack suchst, dann klingt die Kombination aus 102p und 151p wirklich sehr gut. Ich bevorzuge 102p und 121H zusammen, was sauberer und klarer klingt. Ist aber Geschmackssache, die 151p/102p Kombination gefällt mir auch, rockt ganz gut.
Als Standalone kommt die 102p aber nicht an deine 102HF ran, sondern klingt deutlich mittiger. Das sollte man mögen. Für mich ist die 102p eher ein Box zum kombinieren. Sie sorgt für den klaren ortbaren Ton zur 12" oder 15" Box und liefert Durchsetzung in den Mitten.
Die 121H und 151p klingen alleine recht rund, wobei die 121H eher die Hifi-Box ist, die 151p eher die klassische 15er. Beide funktionieren aber alleine gut.

Klein, leicht und richtig gut sind übrigens die NY604. Meine Lieblingsboxen, ob alleine oder zu zweit. Gibt es aber nur noch gebraucht und das auch nicht wirklich günstig (NP war ca.900,-€ pro Box).
Aber aus der Serie gab es auch einen Combo (2×6", 250W/150W), der richtig gut ist (habe ich ebenfalls, ganz oben im Bild).
20190410_164535.jpg

Sehr gut zu transportieren und was dich interessieren könnte:
AuxIn und PhonesOut -Buchsen! ;-)
Den 602 gibt es auch nur noch gebraucht.

ABER: Es gibt einen Minimark 802 Combo mit 2x8". Ebenfalls 150W alleine und 250W mit Zusatzbox und AuxIn und PhonesOut!!!
9184597_800.jpg

markbass-minimark-802.jpg
mqdefault.jpg

Der 802 klingt ebenfalls sehr gut und ist auch nicht gerade leise. Ein guter Combo zum transportieren für verschiedene Einsätze. Mit einer Zusatzbox klingt der Combo dann nochmal mehr gut und richtig erwachsen, auch für lautere Sachen. In Kombinationmit einer größerem Speaker liefert er die gut ortbaren Durchsetzungsmitten.
Einzig das die Klangregelung etwas spartanisch ist, damit sollte mal klarkommen. Aber eigentlich macht die alles, was man braucht, mit einem aktiven Bass sowieso. Ausprobieren, vielleicht ist er ja was für dich...


Ich weiß nicht wo du wohnst. Falls in der Nähe des Rhein-Main-Gebiets, könntest gerne mal bei mir alle Kombinationen vergleichen...
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Molodymaker
New Member
Beiträge
6
Bassix
ß340
So ein bißchen Auswahl hab ich ja, um was zu verschiedenen Boxenkombinationen sagen zu können... ;-)
Anhang anzeigen 587246
(....und das sind nicht alle. ;-) )

Also:
Wenn du eine 102HF hast und du diese erweitern möchtest, dann am besten mit einer weiteren 102HF, oder 151HF, 104HF,... Warum? Weil die HF-Boxen die Bassreflexlöcher vorne haben und ein mischen der Systeme nicht immer passt. Zwei 102HF klingen übrigens sehr entspannt und machen einen richtig guten 4x10"-Sound. Ich finde das diese Kombination den entspanntesten Ton von allen Kombis liefert (außer 6x10" oder 8x10", aber über "Stadion-Stacks" reden wir ja jetzt hier nicht...).

Wenn du trotzdem front/back-ported mischen möchtest , dann klingt in meinen Ohren die 121H zur 102HF am besten. Die macht annähernd den Schub der 151p, aber klingt sauberer. Der Ton wird sehr exakt umrissen und klingt schön rund. Details lösen gut auf und verwaschen nicht.
Die 102p klingt zur 102HF irgendwie leicht dröhnig, als ob sich eine Frequenz unpassend überlagert. Ich finde, die passt nicht so gut zur 102HF, wie die 121H oder die 151p.


Wenn du ein gutes transportables Fullstack suchst, dann klingt die Kombination aus 102p und 151p wirklich sehr gut. Ich bevorzuge 102p und 121H zusammen, was sauberer und klarer klingt. Ist aber Geschmackssache, die 151p/102p Kombination gefällt mir auch, rockt ganz gut.
Als Standalone kommt die 102p aber nicht an deine 102HF ran, sondern klingt deutlich mittiger. Das sollte man mögen. Für mich ist die 102p eher ein Box zum kombinieren. Sie sorgt für den klaren ortbaren Ton zur 12" oder 15" Box und liefert Durchsetzung in den Mitten.
Die 121H und 151p klingen alleine recht rund, wobei die 121H eher die Hifi-Box ist, die 151p eher die klassische 15er. Beide funktionieren aber alleine gut.

Klein, leicht und richtig gut sind übrigens die NY604. Meine Lieblingsboxen, ob alleine oder zu zweit. Gibt es aber nur noch gebraucht und das auch nicht wirklich günstig (NP war ca.900,-€ pro Box).
Aber aus der Serie gab es auch einen Combo (2×6", 250W/150W), der richtig gut ist (habe ich ebenfalls, ganz oben im Bild).
Anhang anzeigen 587247
Sehr gut zu transportieren und was dich interessieren könnte:
AuxIn und PhonesOut -Buchsen! ;-)
Den 602 gibt es auch nur noch gebraucht.

ABER: Es gibt einen Minimark 802 Combo mit 2x8". Ebenfalls 150W alleine und 250W mit Zusatzbox und AuxIn und PhonesOut!!!
Anhang anzeigen 587248
Anhang anzeigen 587249Anhang anzeigen 587250
Der 802 klingt ebenfalls sehr gut und ist auch nicht gerade leise. Ein guter Combo zum transportieren für verschiedene Einsätze. Mit einer Zusatzbox klingt der Combo dann nochmal mehr gut und richtig erwachsen, auch für lautere Sachen. In Kombinationmit einer größerem Speaker liefert er die gut ortbaren Durchsetzungsmitten.
Einzig das die Klangregelung etwas spartanisch ist, damit sollte mal klarkommen. Aber eigentlich macht die alles, was man braucht, mit einem aktiven Bass sowieso. Ausprobieren, vielleicht ist er ja was für dich...


Ich weiß nicht wo du wohnst. Falls in der Nähe des Rhein-Main-Gebiets, könntest gerne mal bei mir alle Kombinationen vergleichen...
Danke erstmal für die ausführliche Antwort.

Demnach wäre für mich wohl im ersten Schritt die Überlegung, ob es die 12h oder doch noch ne zweite 102hf werden soll. eigentlich war mir die zweite HF zu unhandlich. Vielleicht lasse ich mir mal die beiden liefern zum antesten.
werde auch erst mal etwas auf dem Gebruachtmakrt rumstöbern, vielleicht findet sich ja da was…

Der keine Combo klingt wirklich ganz interessant, den halte ich mal auf dem Wunschzettel ;-)

danke für das Angebot zum Antesten, aber aus dem Erzgebirge ist es leider ein wenig weit…
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.212
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß283.831
werde auch erst mal etwas auf dem Gebruachtmakrt rumstöbern, vielleicht findet sich ja da was
Definitiv stöbern....
Die 121H und 102p findet man oft um 300,-€ in der Bucht. Eine 151p findet man auch gelegentlichzu dem Kurs. Ich habe eine 121H für 280,-€ in Topzustand bekommen.
Die 102HF wird oft teurer gehandelt....

Ich habe gestern mal frei gehabt und angeregt durch dieses Thema mal wieder alles einzeln und miteinander verglichen. Ergebnis: Ich bleibe 100% bei dem, was ich oben gesagt habe.
Als Standalone ist die 121H für mich die ausgewogenste Box (nach der 102HF). Danach kommt die 151p. Die 102p hat eine gute mittige Durchsetzung, klingt aber auch weniger ausgewogen. Mit einem Preci vielleicht ganz nett, bei einem Jazzbass oder Edelbass zu mittig um wirklich schön zu klingen. Aber als Zusatzbox zur 121H oder 151p eine Macht, das sie genau da auffüllt, wo es fehlt...


Ich hätte übrigens noch einen anderen Vorschlag für dich. Den sende ich dir per PN. Vielleicht kommen wir ins Geschäft... ;-)
 
rolipoli
rolipoli
Well-Known Member
Beiträge
404
Ort
DE
Bassix
ß42.863
Ich habe seit kurzem eine 104HF. Bei der ersten Bandprobe hat die Box großes Lob bekommen, toll wenn die Mitmusiker auch auf den Bassound hören. Jeder Ton kommt präzise aber unaufdringlich, klasse. Ich hatte Ähnlichkeiten mit der Eden 410XLT vermutet, weil die ja sehr ähnlich aufgebaut ist. Die Eden klang aber deutlich brutaler und aggressiver. Dafür ist die Eden auch 15kg schwerer 😁
 
101eastbound
101eastbound
Double Trouble
Beiträge
324
Ort
DE
Bassix
ß979
knuffig :-)

Anhang anzeigen 573329


klingt nach 'mehr' als erwartet.

Die Platzierung im Raum und Abhörabstand machen einen deutlichen Unterschied. Akustisch gut platziert klingt das ziemlich ordentlich für nen kleinen 10er.
Ob die recht tief angebrachte Schallwand (ca. 7cm) Nachteile hat wenns mal lauter wird?

Das Anbringen des Logos müssen sie aber nochmal üben ;-)
Was ist das denn für eine Box. Ist das eine AMS?
 
 

Oben Unten