Mesa Boogie Home - Mesa Engineering

Passilein

Active Member
Bassix
ß3.004
Ich hätte ja gerne den DISSSA Amp gekoooft...allerdings kam dann ein 400er bei mir ums Eck daher....für den habe ich auch etwas mehr (1150€) bezahlt...aber dafür in einem perfektem Zustand und eben sehr nah.
Na gut..neue Röhren hat er jetzt auch bekommen....
Ich bin happy....joa...wie schon geschrieben...jetzt noch einen M3 und ALLES ist schön;-) (erstmal)
Allerdings finde ich von der Subway Reihe die schlichte Schönheit (meinen D800) für meine Anwendungen ausreichend.
Ich würde aber gerne mal die Anderen checken...und der TT lädt ja quasi zu einem Direktvergleich ein (also bezüglich des bei mir vorhandenen Materials)...
Es bleibt spannend...
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.263
Argh! Zum Glück habe ich gerade letzte Woche den D800+ gekauft - so komme ich nicht ganz so schnell in Versuchung! ;-) Den Preis schätze ich auch eher bei 2000 als bei 1500 EUR.
Gib ihn schnell zurück!
Vielleicht geht es noch?! ;-)

Umrechnungsfehler? Nicht alle Latten am Zaun? Abwehrangebot ("Schatz, ich wollte den alten Amp verkaufen, aber leider hat sich niemand gemeldet!":D)?
In Japan gehen die Uhren anders, vielleicht werden sie dort höher gehandelt?
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.263
Der Subway Channel arbeitet auf Transistorbasis und ist mit einer aktiven Klangregelung ausgestattet.

Der Boogie Channel dagegen arbeitet mit Röhren und einem passivem Klangregelnetzwerk wenn ich das richtig verstanden habe.
 

uncool sam

what we do is secret
Ah, okay - ich dachte schon da ist ein Kanal automatisch als "Zerrkanal" belegt oder so.
However, interessant ist die Kiste, auch wenn mich die Häufung von Subway-Amps fast schon ein bißchen an die sich ständig erweiternde Produktpalette von Darkglass erinnert. (I 🖤 DG, BTW).
Mesa-Sachen sind ja immer ein wenig gescoopt, gilt das auch für den 400 bzw. 400+?
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.263
400 und 400+ klingen nicht gleich.
Der 400 hat 6 Endröhren 6550, der 400+ hat 12 Endröhren 6L6.

Ich habe selbst keinen gehabt, aber ein Kollege.
Der 400+ klingt wärmer und voller, der 400 direkter wenn man so möchte. Übrigens soll der 400er auch etwas mehr Leistung haben, so runde 300/320 Watt.
Der 400+ runde 250. Einen wirklichen Unterschied macht das aber wohl nicht.

Ich kann nicht genau sagen ob sie gescoopt sind weil die Boxen mir nicht so gut bekannt waren, die Räumlichkeiten auch nicht so wirklich.
Zumindest hatte ich keinen direkten Vergleich zu einer mir gut bekannten Amp/Boxenkombi.
Ich finde das ist dann immer irgendwie schwierig zu sagen.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.263
Der Plus hat mehr Leistung! So um die 500 (!) Deswegen das " plus"!
Mesa hat die Leistung so hoch angegeben, aber leider erreichen die 400+ sie nicht.
In der Praxis drücken sie um die 250/270 Watt ab.

Der normale 400 leistet um die 300/320 Watt.

Über diese Geschichte wurde im Netz schon viel gewitzelt und der Plus musste deshalb auch viel Kritik einstecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Passilein

Active Member
Bassix
ß3.004
Vermutlich klingen der 400 und der 400+ gleich, wenn man den selben Röhrentyp verbaut. Der "+" hat einfach mehr Leistung (Horst hat es ja bereits offenbart)
Die frühen "+"er hatten noch einen ähnlichen EQ wie der 400er. Die Späteren haben ein Band mehr bekommen.
Meine MESAs sind schon Fundamentmonster (ohne die Mitmusiker zu nerven) aber der Röhrenbolide ist noch dynamischer und transparenter im Bandsound. Und wenn ich dann einfach nur mal einen hohen Ton stehen lasse.....booooooaaahhhh....so awesome:love:
Durch den Röhrenwechsel (von STR440 auf die STR425) wurde das nochmal verstärkt....so schön habe ich noch nie meine Rays gehört (obwohl ich Markbass/Ray-Fan bin)
Allerdings kann der Digikumpel die H-Saite (vom Stingray5) einfach fundamentaler wiedergeben.
Ich nutze beide Amps mit recht wenig EQ.
Also wenn der TT wirklich beide Welten vereint, dann ist er ein Feuerwerk der Ampkunst;-)
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.263
Der 400+ hat nicht mehr Leistung!
Googelt das einfach mal, die tatsächliche Leistung wurde oft genug irgendwo gepostet.
Auf die schnelle habe ich hier im Forum dieses hier gefunden.


Man findet dazu aber noch wesentlich mehr im Netz.

Ich will den Amp auch niemandem madig machen, aber es ist nun einmal so.
Mein Röhrenschrauber hier im Dorf hat mich vor langer Zeit darauf hingewiesen. Und der arbeitet seit zig Jahren in diesem Bereich an Musikeramps.
Ich meine sogar er hätte es selbst einmal nachgemessen.

Letztendlich ist es mir persönlich aber auch egal.
 
 

Oben Unten