Mesa oder Glockenklang?

Hampa62

New Member
Bassix
ß1.238
Hi Bassers - vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben und event. aus seinen Erfahrungen berichten. Zur Zeit spiele ich auf einem Ampeg SVT 3 Pro mit einer 610 HLV - werde damit aber einfach nicht richtig glücklich. So bin ich auf der Suche nach einem neuen Amp und bin an folgenden 2 interessiert:

-Mesa Big Block 750 Combo (konnte ich kürzlich bei einem Konzert einsetzen) = geile Maschine mit mächtig Dampf
-Glockenklang Blue Sky mit einer Uno Rock und einer Duo (nur mal so am Rande gehört - dies war aber nicht von schlechten Eltern)

Ich spiele Covers von A wie Adele über P wie Peter Gabriel bis Z wie Zucchero - grundsätzlich eher rockige Sachen. Bin mir aber nicht sicher, welchen Hersteller ich bevorzugen soll - da fehlen mir vor allem vom Glockenklang die Erfahrungen. Habe in der Umgebung keine Möglichkeit diesen mal anzuspielen.

Wer kann mir da etwas weiter helfen?

Dank und Gruss
Hape
 

Boogy_man

#dalibassman
Bassix
ß4.597
Hi Hape,
wenn du aus der Ampeg Ecke kommst, würde ich dir definitiv den Mesa empfehlen. Der kommt einfach brachialer und hat schneller einen gewissen Grind im Ton. Der Glockenklang ist in diesem Kontext eher als Feingeist zu verstehen und wird dir bei den meisten Rockgeschichten zu clean und damit auch zu leise vorkommen. Das nur als ganz einfache und ganz banale Anregung. Natürlich könnte man jetzt noch die Philosophien beider Hersteller gegeneinander stellen und das auch speziell auf die Amps ausweiten, aber so bekommst du erst einmal einen guten groben Überblick.
Gruß
Nico
 

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.865
Welche Speaker sind denn im Big Block Combo oder meintest du Combo im Sinne von "Kombination" mit deiner Ampeg 610?

Ich bin ja Mesa Boogie-Fan und spiele zwei 15er an einem Gallien Krueger Amp. Da bleibt kein Auge trocken. ABER: die Dinger färben auch ordentlich. Mit Glockenklang macht man nix falsch, kann auch ebenso rockig sein und ist dabei wesentlich neutraler. Das passt eventuell besser zu Adele und Peter Gabriel!?

Ich glaube mit dem Big Block bist näher an deiner Ampeg-Anlage. Mit Glockenklang hättest du eher was wirklich Neues. Aber ich hab den Big Block nie gespielt... Daher just my two cents.
 

dereinevogelda

Guanobomber
Der Blue Sky schüttelt bei mir aus meiner 2x12 an 8 Ohm so eine brutale Lautstärke raus, da würde ich mir um das Thema keine Sorgen machen. Zumal der Sky die Leistung des SVT3 mal fast schon an 8Ohm rausdrückt.
Und beim Blue Sky bekommste halt exakt den Sound, den Dein Bass hat. Nichts anderes. Gut, wenn Die angeschlossene Box färbt, dann natürlich das auch noch dazu ;-)

Dreck kannst Du wunderbar über den Gain reinregeln aber halt auch wunderbar clean mit Punch und Druck spielen. Also ich komme vom SVT VR mit 8x10 drunter und ich vermisse....NIX! Ich bin glücklich aktuell.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.626
Das ist natürlich schwierig, Du hast natürlich gleich mal 2 Extreme nebeneinandergestellt, die beide Ihr für und wieder haben, also wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Nehmen wir mal Kollege dereinevogelda, der spielte mit seinem SVT + 810 einen Fender Preci und der Sound passt wie die Faust aufs Auge. Ich habe ein ähnliches Stack auch Vollröhre + 810 und da passt mein Maruszczyk Jake 5a auch wie die Faust aufs Auge. Der Kollege hat aber nun auch einen feinen Jazzbass und dadurch die Liebe zu Glockenklang gefunden. Ich habe ebenfalls einen feinen Jazzbass von Marleaux und ebenfalls ein nichtfärbende 212er Box + einen Glockenklang Amp und das klingt auch göttlich, aber völlig anders wie die Vollröhre. Die Vollröhre volles Pfund, Rockmaschine und auf der anderen Seiten klar auflösende Töne, Brillianz, aber auch richtig mit Druck.

Ich denke Du kommst nicht umhin dies selbst zu testen, wichtig wäre natürlich zu wissen, welche Bässe Du spielst. Falls der "Precityp" sein solltest, dann würde ich aus dem Bauch heraus zu Mesa tendieren. Hast Du einen fein auflösenden Jazzbass oder in Richtung Humanbase / Marleaux o.ä., dann kommt der Bass ansich nur mit Amps wie Glockenklang oder ggf. Mywatt als Vollröhre zur Geltung.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Zur Zeit spiele ich auf einem Ampeg SVT 3 Pro mit einer 610 HLV - werde damit aber einfach nicht richtig glücklich. So bin ich auf der Suche nach einem neuen Amp und bin an folgenden 2 interessiert:
Willst du den Amp dann auf die 610 stellen...also die Box behalten?
Und überhaupt: HLV oder etwa HLF?

Edith:
Ich frage das a) weil ich es unvorstellbar finde, dass jemand mit einem SVT3Pro nicht so richtig glücklich ist und b) es völlig nachvollziehbar fände, wenn einer mit einer 610 HLF nicht so richtig glücklich wäre...

...es sei denn, dieser jemand befindet sich auf einer 500 m2 Festivalbühne.
Schon die 410 HLF ist einer der übelsten Krawallbrüder, die mir je in die Finger gekommen sind...:O!
 
Zuletzt bearbeitet:

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß74.634
Dass noch keiner auf den Glockenklang Blue Rock hingewiesen hat wundert mich ein wenig, erscheint im November und scheint ne richtige Rocksau zu sein! Glockenklang oder Mesa? Eindeutig Glockla, Mesa steckt mir zu viel Kohle in Marketing und Mythos... Wenns schnell gehen soll, dann lieber nen Blue Sky mit nem färbenden Preamp! Gruß - Felix
 

Hampa62

New Member
Bassix
ß1.238
Hi Leute - erst mal heissen Dank für die Rückmeldungen - komme heute leider nicht mehr dazu mich damit näher auseinander zu setzen - zu meinem Bass ist zu sagen: Humanbase BaseX 5oc. mit Glockenklang-Elektronik von Siggi Jäger himself gebaut :D- somit also ein toller Bass! Und zu meinem SVT 3 Pro - er färbt mir einfach selbst zu stark ein......
 

Kong

R.I.P., Mikki
Mein Rat: Noch ein bisschen warten, bis der Blue Rock auf dem Markt ist, anspielen und dann entscheiden.

Du hast ein "amtliches" Stack, auch wenn du damit nicht absolut glücklich bist. Ok, Mist. Versuch trotzdem, auszuhalten, beschäftige dich vielleicht noch mal eingehend mit dem Pre, oder mach mal Volume voll auf und regle die Lautstärke mit dem Gain, etwas, das die Amerikaner gerne mit dem Amp machen.

Dadurch tun sich u.U. ganz andere Klangsphären auf, und man kann die Wartezeit auf den Blue Rock prima überbrücken.

Das sollte auch nicht mehr so lange dauern. Also, langsam, Brauner. ;-)
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.626
Na mit dem Bass würde ich mir auch was suchen was dem Sound des Basses mehr Raum lässt. Wie sieht es denn dann mit deiner Box aus? Färbt die nicht zusätzlich noch kräftig?

wenn ich jetzt Ray Mahagoni wäre würde ich schreiben Mywatt200 + FMC 2153 :D.
 

RiggiRamone

Mindsurfrock
Bassix
ß2.702
Ich bin in einer ähnlichen situation und werde mir fast 100% sicher einen BlueRock holen, allein aufgrund des Berichtes von Paulito im entsprechenden tröt. Ich werde dann in einem zukünftigen thread davon berichten.

Ed: An einer FMC Box dann, natürlich. Und dann kann ich erzählen ob der BlueRock für mich als Rocker nicht zu 'sauber' ist. Evtl mit video :-)
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß69.307
Leute - ich fass es nicht: Wie könnt ihr Amps empfehlen, die ihr gar nicht kennt, die noch nicht einmal auf dem Markt sind, die noch niemand kennt - außer möglicher Weise ein bekennender GloKla-Fanboy?
Oh Mann - diese GloKla Groupies, unglaublich! xx(
 
Zuletzt bearbeitet:

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß74.634
Leute - ich fass es nicht: Wie könnt ihr Amps empfehlen, die ihr gar nicht kennt, die noch nicht einmal auf dem Markt sind, die noch niemand kennt - außer möglicher Weise einem bekennendem GloKla-Fanboy?
Oh Mann - diese GloKla Groupies, unglaublich! xx(
Wenn er nicht passt kann man ihn ja zurückschicken... was biste denn in letzter Zeit so stachelig drauf :-) ? :bier:
 
Oben Unten