Mikrofon für Amp Abnahme

__piranha__

Active Member
Bassix
ß2.098
hallo leute,

ich bin auf der suche nach einem guten mikro zum meinen amp ab zunehmen. Ich hab da schon ein paar mikros gefunden, aber irgendwie werd ich da nicht schlau... ( akg d112, shure, sennheiser,... )
mein budget geht bis 200.- Sfr


ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen ;-)
 

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.125
Untere Preisklasse:

Shure Beta52
Shure Sm57
Audix i5
MXL V69

Mittlere Preisklasse

EV RE20
Shure KSM 32
Beyerdynamic M88 TG

Obere Preisklasse

Neumann U 87
Neumann U 47 FET
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß34.599
Also meine "bezahlbaren" Favoriten sind:

Audix D4 und EV RE320, die zwischen 200 und 250 EUR liegen. Ich gehe hier natürlich von einer Bassampabnahme aus.
 

basslife

Musiker, is halt so....!
Bassix
ß37.472
Es kommt m.E. immer darauf an, was Dir bei einer Aufnahme über DI-Box fehlt.
Ich habe schon so viele verschiedene Variationen bei Aufnahmen gehabt, dass ich sagen kann, dass je nachdem welches Mikro Du an der Box hast, es klanglich zu starken Unterschieden kommen kann. Vor allem, wenn du einen sehr "basslastigen" Basssound hast. Da machen "Nicht-Profis" doch eher was kaput als besser. Je nachdem, wie Du den Winkel des Mikros und die Entfernung ausrichtest kannst Du den Sound sehr matschig oder auch sehr dünn machen.
Mikro würde ich persönlich nur leicht dem DI hinzumischen.
In guten Studios haben die Techniker eine gute Auswahl von Mikros und können Dich auch meist gut beraten. Wenn es aber um "Proberaumaufnahmen" oder Live-Sound geht, dann ist MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG (nach geschätzt über 150 Aufnahmen im Studio, Proberaum und Live), Nimm eine gute DI-Box und vergiss die Mic-Abnahme. Evtl, ein Tech21 VT mit Cab-Sim dazwischen. Den Unterschied zu einer wirklich professionellen Aufnahme mit DI + Mic werden 95% der Leute nicht hören.
 

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.125
Das sehe ich jetzt nicht so, eine DI-Box klingt anderes als ein Verstärker mit Box. Selbst Amp´s bei der die Endstufe mit abgenommen werden über die DI (z.B. bei Mesa) klingen etwas anderes, auch wenn hier der Unterschied zur mikrokopierten Box deutlich geringer ist.

Grundsätzlich gilt:

DI-Aufnahme

+ cleanerer Sound
+ alle Frequenzen werden abgebildet und aufgenommen
+ schnelle und günstige Aufnahme
+ keine Raumabhängigkeit
- Weniger Durchsetzungsfähigkeit im Mix
- Bass muss gefiltert werden, da in der Regel zu viele Bassfrequenzen und hochfrequente Störgeräusche vorhanden sind (gerade bei passiven Fender artigen Bässen problematisch)
- höhere Kompressor-Einstellungen sind nötig, da mehr Frequenzen abgebildet werden und dementsprechend größere Dynamikschwankungen möglich sind.

Box-Abnahme

+ Durchsetzungsfähiger in Mix
+ Charakter der Box kann Klang positiv verändern
+ Weniger bzw. keine Filterung nötig (Beispiel: Ampeg B15 Combo 40hz -5 Khz Wiedergabe)
+ Weniger Kompression nötig, da weniger Dynamik aufgrund weniger Frequenzen
- Deutlich größerer Aufwand bei der Aufnahme
- Guter Aufnahmeraum wird benötigt
- teurer, da Mikrofon + Mikrofonvorverstärker benötigt wird
- Charakter der Box kann den klang auch negativ verändern.


Die Kombination von Box-Abnahme und DI, kann schwächen beider Aufnahmetechniken reduzieren, ist aber auch doppelt so teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.125
Kenne nur das D6, das Funktioniert ganz gut. Für meinen Geschmack hat das Mikro aber zu wenig Mitten, da es für die Kick-Drums entwickelt wurde.

Hier gibt es ein Youtube Video mit dem D6, nicht gut aufgenommen, aber man kann sich ein grobes Bild machen.

 
Zuletzt bearbeitet:

basslife

Musiker, is halt so....!
Bassix
ß37.472
Das sehe ich jetzt nicht so, eine DI-Box klingt anderes als ein Verstärker mit Box. Selbst Amp´s bei der die Endstufe mit abgenommen werden über die DI (z.B. bei Mesa) klingen etwas anderes, auch wenn hier der Unterschied zur mikrokopierten Box deutlich geringer ist.
Das habe ich auch gar nicht bestreiten wollen. Natürlich klingt das anders. Ob man den Unterschied im Bandkontext jetzt deutlich heraushört kommt aber auf die Art der Musik an. Zudem ist ja immer noch die Frage, ob die Abnahme bei liveauftritten, im Proberaum oder im Studio erfolgen soll. Eine Mikrophonabnahme bei live-Konzerten würde ich mir bei unserer Musik (Rock mit drei Gitarren, Bass, Voc, Drums) würde mir zuviel Einstreuung anderer Amps einfangen. Da gehe ich lieber auf DI, genau wie im Proberaum. Im Studio mach ich einen Mix aus DI und Mikrofonabnahme.

Bei anderer Bandkonstellation und anderer Musikrichtung ist das bestimmt anders.
 

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß9.320
...Die Kombination von Box-Abnahme und DI, kann schwächen beider Aufnahmetechniken reduzieren, ist aber auch doppelt so teuer.
Das kann aber auch in die andere Richtung losgehen. Nicht jeder kann damit wirklich umgehen.

Ich für meinen Teil verlasse mich da lieber auf meinen Avalon U5 mit High Cut und Tone Shape 4.
 

Ray Mahogany

rude finger
Das ist sozusagen die 'günstigere' Instrumentenversion. Das RE 20 war mir einfach massiv zu teuer und hatte auch zu viele Optionen für meine Zwecke.
Das 320 ist halt nicht so schön in der Höhenauflösung, aber das interessiert mich ja nicht, ich will ja kein klassisches Instrument abnehmen.
Ansonsten sieht's bis auf den Farbton wie der originale Elefantenpimmel aus :D
 

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.125
Das kann aber auch in die andere Richtung losgehen. Nicht jeder kann damit wirklich umgehen.

Ich für meinen Teil verlasse mich da lieber auf meinen Avalon U5 mit High Cut und Tone Shape 4.

Hab noch eine Avalon U5 zu verkaufen... Die U5 ist ein super Teil, nur ziehe ich den charakter Sound eines guten Bassamps mit mikrofonierter Box vor.

Ich habe früher die U5 in kombination mit diversen Amp-Emulationen betrieben, das klang sehr anständig und man kann wenig falsch machen.
 

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß85.435
Ergänzend zur mittleren Preisklasse:

Sennheiser MD421
Ja - seit das MD421 bei mir Einzug erhalten (das ich eigentlich für Bassaufnahmen allein kaufte) mache ich fast alle damit. Die Abnahme vom Amp bekommt man relativ einfach hin. Es klingt sehr warm und druckvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten