Musikprogramme & Apps: Tipps (nicht nur) für meine Bass-SchülerInnen


Funkaholic
Funkaholic
Well-Known Member
Beiträge
684
Ort
DE
Bassix
ß33.665
G
Gast5650
Guest
Coole Zusammenstellung.
Ein gutes Viertel der oben genannten Programme nutze ich auch. :great::great:

Sollten Internet Präsenzen auch gesucht sein,
ich nutze meinen Ultimate-Guitar Account sehr oft, da unsere Band viel und ausschliesslich nachspielt.
Ansonsten nutze ich total gerne Isotope Ozone, um Aufnahmen zu finalisieren.
 
S
schokomat
Well-Known Member
Beiträge
555
Ort
DE
Bassix
ß10.781
Hallo!
Die Loops bei Drum Genius klingen ja cool!
Kann man die auch exportieren oder ist das eine Standalone-App?
 

S
schokomat
Well-Known Member
Beiträge
555
Ort
DE
Bassix
ß10.781
Ok, danke.
Schade eigentlich.
Sonst könnte man sich ja mit den Loops was zusamnenbasteln. Das fände ich sehr reizvoll.
 
rob_bob
rob_bob
Well-Known Member
Beiträge
144
Ort
Oberfranken
Bassix
ß2.636
Vielen Dank für die Übersicht. Ich habe vor einem knappen Jahr nach vielen Jahren Pause wieder angefangen Bass zu spielen. Da komme ich nun ganz neu in Berührung mit DAWs Interfaces, Notation, ... Ufff:O!
Was mich beim Lesen die letzten Tage einfach plättet: es gibt tausend Anwendungen, Apps Online Services und meistens fehlt mir jeweils irgendwas. Ich möchte mich aber nicht mit einem Dutzend verschiedener Anwendungen beschäftigen, sondern ja auch etwas Musik machen :-)
Ich habe Cubase LE (war bei Hardware dabei) und kann damit schon Mal aufnehmen. Was ich irgendwie suche ist eine Anwendung, mit der ich Noten erstellen kann (ich möchte mich damit mehr beschäftigen als bisher). Da ist Guitar Pro scheinbar das Passende. Was ich allerdings vermisse (oder nicht checke) ist die Nutzung von Playalong als MP3 und nicht als MIDI. Das hört sich für mich einfach nicht schön an, wenn man den Originalsound im Kopf hat. Jetzt habe ich dafür goplayalong gefunden. Kennt das jemand? Wie macht ihr das denn? Wäre dankbar für ein paar Tipps aus eurer Erfahrung.
 
Funkaholic
Funkaholic
Well-Known Member
Beiträge
684
Ort
DE
Bassix
ß33.665
Hey, ja die Software hält einen natürlich teilweise vom Musikmachen ab, aber wenn man sie richtig nutzt kann sie den Lernfortschritt und Spaß doch deutlich steigern.

Ich spiele ja gerne zu den Originalsongs. Wenn mich der Original Bass dabei stört nutze ich die App Anytune...

Mit der ReFrame Funktion Filter ich den Bass einfach raus.

Ich hoffe ich habe die Frage richtig verstanden, es waren ja auch Programme dabei zum selber Backings erstellen wie iReal oder Band in a box.

GoPlayAlong kenne ich leider nicht.

So sieht die ReFrame Funktion dann aus, unten der Bass fehlt

Bildschirmfoto 2020-12-27 um 11.58.54 (2).png
 
Funkaholic
Funkaholic
Well-Known Member
Beiträge
684
Ort
DE
Bassix
ß33.665
Mmh aber bei Capo, oder Transcribe gibt es evtl. ähnliche Features, oder du senkst in deinem Cubase einfach den Bassbereich ab?
 
rob_bob
rob_bob
Well-Known Member
Beiträge
144
Ort
Oberfranken
Bassix
ß2.636
Mmh aber bei Capo, oder Transcribe gibt es evtl. ähnliche Features, oder du senkst in deinem Cubase einfach den Bassbereich ab?
Nachdem ich mich mit der Cubase LE Version nun ein paar Stunden herumgeschlagen habe, stellte ich leider fest, dass die ein oder andere Funktion der 'grösseren' Versionen doch ganz nett wäre. Da habe ich die Gelegenheit genutzt und mir mal Studio One angesehen. Damit bin ich gefühlt besser klar gekommen und es gibt eine Sonderaktion bis 31.12. Da hab ich nun zugeschlagen (Artist). Audio aufnehmen, Audio importieren, Geschwindigkeit ändern, Bass absenken. Schritt für Schritt lerne ich dazu und es macht Spaß, damit zu arbeiten. Das Thema Noten werde ich dann mit etwas anderem angehen.
 

Oben Unten