nebengeräuschfreier Amp


Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.657
Ich suche für Zuhause (hauptsächlich zum Üben und Aufnehmen) einen Amp, der bei Zimmerlautstärke (nahezu) keine Geräusche produziert. (z.B. Lüfter oder Grundrauschen)

Ich bin da echt pingelig.

Zur Zeit spiele ich einen Markbass F1. Dessen Lüfter habe ich gegen einen leiseren getauscht. Da ich den aber immer noch gehört habe, habe ich noch einen Lüfterregler dazwischen geklemmt. Dadurch ist der Lüfter jetzt völlig still.
Aber der F1 rauscht. Selbst wenn ich Gain und Master auf 0 stehen habe höre ich das Rauschen.

Meine Box ist eine Mesa Powerhouse 1x12er mit zugedrehtem Horn.

Jetzt hätte ich halt gerne einen Amp desser Grundrauschen so gering wie irgend möglich ist. Ein Lüfter sollte entweder gar nicht erst vorhanden sein oder z.B. eine Lüftersteuerung haben und bei Zimmerlautstärke gar nicht erst anspringen.

Ich denke da jetzt z.B. an einen Glockenklang. Die sollen ja ein extrem geringes Grundrauschen haben. Aber wie verhält es sich mit den Lüftern? Sind die temperaturgesteuert? Ist wahrscheinlich von Modell zu Modell verschieden?!?

Könnt ihr etwas empfehlen?

PS: GK und Eden hatte ich schon, aber die rauschen auch.
IMG_20181114_204943478.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
A
arnie
Member
Beiträge
70
Bassix
ß1.612
Mich stören Lüftergeräusche beim üben zu Hause auch sehr. Habe mich deshalb schon von Markbass Amps getrennt.
Hier meine Erfahrungen:
Glockenklang (Blue Sky, Blue Rock, Steamhammer) aktiviert den temperaturgesteuerten Lüfter bei mir zu Hause selbst bei stundenlangem Betrieb nicht.
Eich T500 ebenfalls temperaturgesteuert wird bei mir zu Hause auch nicht aktiv.
Trickfish Bullhead .5K hat eine reine Konvektionskühlung also lüfterlos. Ich besitze diesen Amp nicht; bin jedoch sehr daran interessiert. Vielleicht hat jemand damit Erfahrungen und kann berichten.
 
greentone
greentone
Active Member
Beiträge
579
Ort
DE
Bassix
ß8.891
Hi!
Ich bin da auch sehr empfindlich und habe unterschiedliche Erfahrungen mit Ampeg, Hartke, Roland, Glockenklang, Tecamp und Markbass gemacht. Das Problem ist, dass man es grundsätzlich nicht nah Herstellern unterscheiden kann. Wirklich leise und hochwertig, sowohl im Rauschen, als auch beim Lüfter waren: Ampeg PB250 (ohne Lüfter), Tecamp Tiger 300 (Modell ohne Lüfter), Glockenklang Blue Soul.
Alle neuen Glockenklang sind in jeder dieser Disziplinen hervorragend.
Weiterhin ohne Lüfter und von mir getestet sind: Hartke Kickback (alte Serie), Roland Cubes. Hier ist aber die Rauschfreiheit nicht so groß! Ansonsten gibt es viele Amps mit lautem Turbinenantrieb. Ich mag das überhaupt nicht.
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.615
Ort
DE
Bassix
ß181.026
Ich denke da jetzt z.B. an einen Glockenklang. Die sollen ja ein extrem geringes Grundrauschen haben. Aber wie verhält es sich mit den Lüftern? Sind die temperaturgesteuert? Ist wahrscheinlich von Modell zu Modell verschieden?!?
Mhm, bei Glockenklang bist du richtig. Ich habe den Bass Art Classic, der hat nur eine passive Kühlung, und den Steamhammer, der hat zwar einen Propeller, der ist aber bei mir zuhause, wenn ich den Amp bei "vernünftigen" Übelautstärken betreibe, noch nie angesprungen.
 
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.862
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.795
Mucksmäuschenstill ist der Gallien-Krueger MB 200 ... kein Lüfter, kein Rauschen (außer Du drehst irgendein Poti bis zum Anschlag auf) ...

Edit hat gerade das kleine s in "Rauchen" eingefügt, und damit den Gag von @claudio kaputt gemacht - sorry ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.897
Ort
DE
Bassix
ß125.297
Wie "laut" soll er denn können? Ich nutze gerne einen Hughes & Kettner Bassmaster zu Hause. Den kann man auch als 5Watt Röhrenamp nutzen.
Sehr gut klingt auch der Ashdown CTM30 aka LB30. Kleine & feine Vollröhre ohne Lüfter!
Ebenfalls relativ günstig zu bekommen und mit passiver Kühlung: Music Man Amps aus der alten Amp-Reihe (OneFifty etc.)
Aktuell steht ein Carvin BX250 bei mir auf dem Tisch als "Übe-Amp". ClassD, passive Kühlung (aber leider ohne FX-Weg)!
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.850
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß13.251
Ciao zäme,
nen kleinen Ampeg Vollröhrer, der sieht auch noch gut aus, also nen pf20 oder pf50...

ich bin auch mit einer Vollmöhre zu Hause. Italienischer 15W Gitarrenverstärker mit grossem AÜ, klingt richtig gut und macht Lärm ohne Nebenlärm. Schaltung ist original von VOX, AC15 oder Night Train.

Sowas:
IMG_0789a.jpg


Gruss
claudio
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.887
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß530.039
Grundsätzlich kann man auch die Elektronik kleiner billiger Übe-Amps "recyclen": viele klingen an einer gescheiten Box sehr ordentlich. Die meines Crate BX15 zum Beispiel.

Aber kleine Vollröhren machen schon mehr Spaß. Und süchtig nach großen Vollröhren.
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.108
Ort
Oberfranken
Bassix
ß100.937
Wenn du da pingelig bist, ist der einfachste Weg, wenn die Garantie bereits abgelaufen ist, einen passenden Noctua Lüfter einzubauen ;-)
Habe ich bei meinem EBS Reidmar so gemacht.
 
aptu
aptu
Well-Known Member
Beiträge
1.492
Bassix
ß35.781
[...] pf20 oder pf50...
Sind die tatsächlich schön rauscharm?

Meine Erfahrungen beschränken sich bei Röhrenamps bisher auf zwei Gitarrencombos, Engl Thunder Reverb (ein Traum, nicht nur hinsichtlich der Abwesenheit von Nebengeräuschen) und Fender Blues Junior aus der zweiten Auflage (deutliches Netzbrummen, Rauschen noch ok); hab ich beide nicht mehr.
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.955
Sind die tatsächlich schön rauscharm?

Meine Erfahrungen beschränken sich bei Röhrenamps bisher auf zwei Gitarrencombos, Engl Thunder Reverb (ein Traum, nicht nur hinsichtlich der Abwesenheit von Nebengeräuschen) und Fender Blues Junior aus der zweiten Auflage (deutliches Netzbrummen, Rauschen noch ok); hab ich beide nicht mehr.

Mein PF20 ist sehr leise. Vorteil dieser Kisten ist natürlich die DI Ausstattung fürs Recorden.

Ansonsten war mein HK Bassmaster leider nicht besonders rauscharm. Da war schon ein deutliches Grundrauschen zu vernehmen.
 

Similar threads

 

Oben Unten