Pickup aus Holz

freeekx

freeekx

New Member
Bassix
ß252
hallo zusammen.

ich hab letztens pickups gesehen die in holz anstatt in plastik/metall waren..
jetzt hätte ich die frage ob man das auch selber machen kann und an welche richtlinien ich mich halten muss (holzdicke auf den pickups,vllt. holzsorten).
also wenn ihr was wisst oder vllt. pickups mit einer holzabdeckung habt dann immer her mit den infos. :-)
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.577
Also ich weiß, das der Harry die z.B. auch mit Holzkappen macht (http://www.haeussel.com), mit selber machen...sollte eigentlich gehen, aber ich stells mir schwierig vor, wenn ich mir die alten (Plastik-)Kappen von meinen PU's anschaue...kommt wahrscheinlich wieder aufs passende Werkzeug und Erfahrung im Umgang mit Holz an ^^
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.112
du brauchst halt ein sehr festes holz, am besten mit geringer neigung zum splittern (ebenholz beispielsweise wurde gesichtet, ich hab das zeug allerdings noch nie bearbeitet...). dann drei schablonen und eine oberfräse mit sehr dünnen fräsköpfen sowie viel geschick und einen hang zur pfriemelei. die schablonen kannst du ja gut aus den original-pu-kappen ableiten, wobei ich die außenmaße größer wählen würde (sicher ist sicher).
aber ist mal ein geiles projekt.
 
freeekx

freeekx

New Member
Bassix
ß252
holz und bearbeiten ist nicht der act,sondern wie dick ich das holz machen soll,also ob das so dick wies plastik sein soll oder dünner oder auch dicker,keine ahnung...
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.112
wenn du dir ein stück ebenholz holst, könntest du ja zwei stückchen (längs und quer zur faser) abschneiden und mal auf einen mm runterhobeln. dann kannst du mal sehen, ob das dann was kann und obs ausreicht. die aussteifung durch die "kastenform" und die "öhrchen" kann man dann als sicherheit reinnehmen. da du solche holzstücke eh mehr oder weniger als reststücke, verschnitt oder maximal als messergriffe bekommst, dürften die auch nicht allzu teuer für solche versuche sein.
letztlich ist das ein sehr exklusives feature und selten zu finden, da wird wohl auch kaum einer in der lage sein, hier aus dem nähkästchen zu plaudern.
 
freeekx

freeekx

New Member
Bassix
ß252
hmm,ich hatte gehofft es meldes sich jemand der pickups mit holzabdeckung hat...habe ich da nicht irgendein selbstbauprojekt mit so etwas gesehen...mal recherchieren
 
Bassertom

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Kieke einer an, ich hätte gedacht, dass die Kappen aus einem größeren Stück gefräst werden. Aber das Ding da oben sieht aus, wie aus mehreren Teilen zusammengeleimt.
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.577
Zwingt ja keiner zum Kauf [:D]
Aber der Trash-Container hat doch eigentlich immer nen ganz guten Ruf bei dem, was die so machen (ich erinnere mal an Custom-Pickguards und so), da könnte man zumindest anfragen, wenns zu teuer is oder doch nich gefällt oder so kannste immer noch woanders suchen [;-)]
 
freeekx

freeekx

New Member
Bassix
ß252
also für alle die es intressiert:
ich habe antwort vom container bekommen und die sagen das das holz zwischen 1,5 und 2mm dick ist (oder dünn?)
wenn ich demnächst urlaub hab werd ich mich mal dranmachen,vllt krieg ich das auch hin.

bässte grüße
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.843
Zitat:Original erstellt von: alice303

wenn du dir ein stück ebenholz holst, könntest du ja zwei stückchen (längs und quer zur faser) abschneiden und mal auf einen mm runterhobeln.
Warum nicht einfach ein Furnier nehmen? Das hat doch schon einen Milimeter und wenn nicht, leimst eben 2 zusammen [;-)] Wäre mir ehrlich gesagt zu aufwändig, riskant und pfrimelig das auf einen Milimeter runterzuschleifen. Hobeln geht da eh schon nicht mehr.


Aber das Thema interessiert mich auch gerade. Hab mal wieder eine neue Idee und überlege gerade, ob es möglich ist, dass man den PU unter eine 3mm Decke legt, also dass er von oben nicht mehr zu sehen ist [:D] Einschätzungen? (außer der Antwort "ausprobieren") Zur Not könnte man die Decke da auch noch auf 2mm runterfräsen.



 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.148
Zitat:Original erstellt von: FRNAK

Zitat:Original erstellt von: alice303

wenn du dir ein stück ebenholz holst, könntest du ja zwei stückchen (längs und quer zur faser) abschneiden und mal auf einen mm runterhobeln.
Warum nicht einfach ein Furnier nehmen? Das hat doch schon einen Milimeter und wenn nicht, leimst eben 2 zusammen [;-)] Wäre mir ehrlich gesagt zu aufwändig, riskant und pfrimelig das auf einen Milimeter runterzuschleifen. Hobeln geht da eh schon nicht mehr.


Aber das Thema interessiert mich auch gerade. Hab mal wieder eine neue Idee und überlege gerade, ob es möglich ist, dass man den PU unter eine 3mm Decke legt, also dass er von oben nicht mehr zu sehen ist [:D] Einschätzungen? (außer der Antwort "ausprobieren") Zur Not könnte man die Decke da auch noch auf 2mm runterfräsen.
habe selber soeben ein brettchen auf 3mm gehobelt (per hand)
das geht ohne probleme. würde auch noch viel dünner gehen 1mm ist da sicher kein problem.
nur beim rand könnte es passieren dass stückchen ausreißen, daher das brettchen größer wählen.
mit doppelseitigem klebeband das brettchen an einer unterlage fixieren und den hobel (nehme hierfür einen hirnholzhobel mit 15 grad eisen) ganz scharf machen und ab geht die post.

willst du ein furnier auf den pu kleben? 1mm sicher kein problem. bei 3mm + luft zu den saiten wird die distanz pu-saite schon recht groß. abschirmen wird das holz ja eh nicht. müsste funktionieren
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.843
für meine Idee bräuchte ich einen kleinen Soapbar mit starkem Output, was vermutlich ein Widerspruch in sich ist, da diese ja dann stärkere Magnete haben und damit auch größer sind. Oder? Ansonsten mal bei Häussel und Co anfragen, was die da so machen können. Aber ist eigentlich Offtopic. Melden werde ich mich aber auf jedenfall. Gibt dann wie gewohnt einen extra Thread [:-P]
 
 

Oben Unten