pickups

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.588
hallo

wie vielleicht schon ein paar von euch wissen, bastle ich mir meinen eigenen bass.

als pickup(s) habe ich den emg dc40, einen aktiven humbucker im auge, dens bei rockinger um 119 euronen gibt.

meine frage: genügt eins von den dingern oder brauch ich 2 davon? und wärs theoretisch möglich noch ein halspickup zusätzlich anzubringen?

thx & gruß wishmaster
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi wishmaster,

rein aus persönlichem Interesse: Wieso hast du dich für aktive PUs entschieden? Ich zumindest sehe dabei immer die Nachteile:
- Stromfresser
- Kein Passivbetrieb möglich, falls die Batterie mal alle ist

Ob du in deinen Bass einen oder zwei PUs einbaust, kommt halt darauf an, wie vielsaeitig er werden soll.
Ein P-Bass hat auch nur einen, der neueste LeFay hat vier [:-)]

Gruß,
UW
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.588
ich hab mich für aktiv entschieden weil mir der klang von aktiven bässen einfach besser gefällt ;-)

soo viel strom frisst das ja auch nicht, außerdem kann man sich ja eine ersatzbatterie zulegen! die dinger kosten ja nicht die welt

mit 2 pus ist man schon um einiges vielseitiger als mit einem stimmt das?
 

Takamba

Member
Bassix
ß252
Man Bemerke: Aktiv Bass ist nicht gleich aktive Pickups!

Mein Ibanez gilt auch als aktiv Bass, aber ich habe passive Pickups, nur einen aktiven EQ! (Sagt Bescheid, wenn ich mich Irre!)

Ja, das stimmt mit 2 PU`s hat man definitiv eine vielseitigere Klanggestaltung, weil der Grundsound (EQ auf neutral) total verschieden ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.588
oh.. ich hab ja weniger ahnung von dem ganzen als ich dachte.. aber dafür seids ihr ja da! ;-)

ok ich hab grad beschlossen es kommen 2 pu's drauf *g* wärs sinnvoller 2 von den emg dc40 zu nehmen oder sollt ich lieber einen dc40 und ein halspickup draufmachen?
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.166
Zitat:Original erstellt von: wishmaster


mit 2 pus ist man schon um einiges vielseitiger als mit einem stimmt das?
Logisch. Aber die Positionierung will überlegt sein.
Wenn Du mit der Hand (oder der Kunststoffspielhilfe[;-)]) an der Brücke anschlägst klingts doch auch wesentlich härter als wenn Du dies am oder über dem Hals tust.
 

Takamba

Member
Bassix
ß252
Was möchtest du denn für eine Elektronik verbauen? Eine Aktive mit 1 oder 2 9V-Batterien?

Wenn du dann noch aktive PU`s einbaust brauchst du schlussendlich 3 9V-Batterien!!!
Denn ich könnte mir vorstellen, dass die Trennung vom PU-Schaltkreis und dem Schaltkreis vom EQ durchaus Sinn machen würde! Aber um sicher zu gehen würde ich mich an einen professionellen Bassbauer wenden!

Nur so nebenbei!!! ;-)
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.588
ich hätt mir das eigentlich so gedacht das wirklich nur die pickups aktiv sind und sonst nix..

wenn ich 2 aktive pickups einbau brauch ich dann auch 2 batterien oder kann man das "zusammenhängen"?
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Also ich bin mit meinen EMGs zufrieden aber sie stehen im Ruf etwas Steril zu klingen.
Bartolini oder Le Fay oder Häussel Pickups wären miene Favoriten.
Alternativ PUs selber wickeln (gar nicht soo schwer) und passende Elektronik dazu (Sadowsky, Aguilar,....)
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
nö eigentlich nicht aber wesentlich ist auch die Position der Pickups bei den Linklisten ist irgendwo eine Tabelle wo das bei den einzelnen modellen sitzt.Wenn du es nicht findest schau ich nochmal aber im m oment ist hier die Zeit ein wenig knapp.
 

ACY

New Member
Bassix
ß200
Hi! Ich würde mir sehr gute passive Pickups anschaffen, und dann das ganze mit einer passenden Elektronik versüssen. Muß ja nicht alles auf einmal passieren (wegen der Kosten), und dann die Elektronik mit einer passiv/aktiv Umschaltung, und 2 - oder 3 Band Klangregelung (oder sogar mit Parametrik.............) , dann hast du einen richtig vielseitigen Bass.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß45.750
Seit vielen Jahren hat sich in Edel-Bässen die Kombination aus passiven Pickups mit aktiver Klangregelung durchgesetzt.
Aktive Pickups mit passiver Klangregelung wäre eher eine Einschränkung, da eine passive Klangregelung den Namen gar nicht verdient, denn Du kannst ja eigentlich nur den Ton dumpf oder hell klingen lassen. Bei aktiver Klagregelung hat man i.d.R. 2 oder 3-Band EQ, eventuell noch sonstige Filter und kann ganz massiv auf den Klangcharakter einwirken. Übrigens sollte man einen Aktiv/Passivschalter einbauen, denn die Batterie gibt schon mal im falschen Moment auf und dann geht nichts mehr.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß45.750
Übrigens gibt es auch phantastische Pickups von Bassculture in Edelholzgehäusen wie Vogelaugenahorn etc, die klingen genauso gut wie sie aussehen. Ein echter Geheimtipp ist dieser Typ, nett und absolut kompetent.
 
Oben Unten