Proberaum

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.128
Ich probe mit meinen Bands seit 1985 bei mir im Keller.[:-)]
Noch nie hat sich auch nur einer über die anfallenden Kosten
(Gas, Wasser Strom..) Gedanken gemacht.
In eine Getränkekasse wird auch nur selten ein Beitrag gelegt(bei einer Band-bei der anderen klappt das ganz gut ).
Ich werde jetzt vorschlagen, dass jeder pro Probe 1 Euro in eine Kasse legt, als symbolische Beiteiligung an den Kosten.

Wie wird das bei euren Bands geregelt?
 

elch

Active Member
Bassix
ß307
wir teilen uns die miete (mehrere bands) und jeder zahlt seinen beitrag. wer ein bier ausn kuehlschrank nimmt, gibt einen euro an den, ders gekauft hat.

Edit: ich wuerd das an deiner stelle ueber an monatlichen fixbeitrag machen. (rechne dir aus, was es kostet und mehr als 10 euro pro kopf werden's scho nicht sein.)
 
Zuletzt bearbeitet:

telebass

New Member
Bassix
ß252
Hallo Witzi,

also 1 Euro ist ja wohl wirklich nur ein symbolischer Beitrag. So etwas sollte schon vernünftig geregelt sein, schließlich hast du ja auch tatsächlich anfallende Kosten für Strom, Heizung etc. Ich würde Elchs Vorschlag aufgreifen und das ganze Mal durchkalkulieren und dann einen angemessenen Betrag festlegen. Dafür sollten deine Bandkollegen eigentlich Verständnis haben. Es ist heutzutage extrem schwer einen vernünftigen Proberaum zu einem vernünftigen Preis zu bekommen - ich kann da ein Lied von singen, ich such grad selbst nach einem neuen.

Womit wir witzigerweise wieder bei dem 1 Euro sind. Wir zahlen zur Zeit tatsächlich diesen einen Euro pro Musiker und Woche für unseren derzeitigen Proberaum, dass aber nur, weil wir eigentlich "schwarz" über berufliche Beziehungen in einem Jugendzentrum proben dürfen (als Jugendliche gehen wir nun wirklich nicht mehr durch). Leider ist der Raum nicht gerade optimal, ziemlich klein, muffig und voll mit dem musikalischen Gerümpel (ich trau mich kaum das Zeugs als Instrumente oder Equipment zu bezeichnen, so vergammelt ist das alles) des Jugendzentrums, so dass wir jedesmal unser Equipment auf- und abbauen müssen. Wir würden auch wenn es der Platz zuließe nichts dort stehen lassen, weil ich nicht glaube dass dort das fremde Eigentum als solches geachtet wird und unsere Sachen dann bald genauso aussehen würden. Eigentlich traurig dass man sowas darüber sagen muss wie Jugendliche mit den doch teilweise nicht billigen Geräten/Instrumenten umgehen.

Jetzt ist mir das ganze thematisch ein bisschen aus dem Ruder gelaufen, ich hoffe das macht nichts. Bleiben noch die Getränke. Auch da bin ich der Meinung dass jeder das bezahlen muss, was er verzehrt. In der Kneipe gibt´s doch auch nichts umsonst (ausser vielleicht in Gelsenkirchen falls die doch mal je Meister werden sollten (was ich nicht hoffe)).

Gruß

Ulli.
 

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß826
Also ein 10er pro Monat tut doch sicherlich keinem weh. So haben wir das auch gehandhabt. Wir haben uns auch immer mit Kaffee und Biereinkaufen abgewechselt. Strom und Heizung sind nunmal leider nicht umsonst...
 

SirusP

Member
Bassix
ß1.010
Wir haben bis vor einem Halben Jahr auch den Proberaum mit Wasser, Heizung und Strom über unseren alten Drummer kostenlos bekommen. Jetzt mussten wir uns was neues suchen.
Wir bezahlen regelmäßig alle unsere Miete und jeder gibt im Monat eine Kleinigkeit in die Band Kasse. In alle anderen Kosten die anfallen wie Kabel und Kleinkram für den Proberaum teilen wir uns bzw. ergänzen wir uns soweit es geht, so das jeder die Band unterstützt.
 

Necromodeus

Active Member
Bassix
ß252
bei uns gibt es kein Wasser und so. Halt logischerweise nur Strom. Aber das passt schon. Am Jahresende werden von jedem 5? eingesammelt.
 

PedaRi

New Member
Bassix
ß240
Bei uns hamma unseren Schutzraum im keller umgebaut...nur strom ohne wasser etc....und zum essen bringt immer irgendwer was mit, getränke sponsor ich bzw meine eltern...
 

Nikki

Member
Bassix
ß240
Also wir zahlen 30?uronen Miete für unseren Proberaum, Strom und Wasser ist in der Miete mit inbegriffen. Ist aber auch blos so weil der Onkel von unserm Eierschneider ne Spedition hat und auf dem Gelände noch ein alter Speisesaal mit Essensküche steht.

Drummer und Gittarrero zahlen jeder 15 Euro, womit die Miete beglichen wär und ich zahl die Internet-Site die mich auch 15 Euro kostet und somit zahlt jeder den gleichen Betrag. Getränke kaufen wir von der Bandkasse und falls wir uns mal was zuessen in den Kühlschrank legen holen wir das auch von der Bandkasse. Dafür schmeisst dann jeder hinundwieder mal sein überflüssiges Kleingeld in die Kasse und das wird dann auf der Bank gewechselt und damit sind alle Kosten gedeckt.
 

Spooky

New Member
Bassix
ß240
wir haben den betrag für den proberaum durch vier geteilt, darin ist strom und wasser mit dabei. bei den getränken läuft das mit einer strichliste, ist der kasten leer, zahlen alle ihre getränke und von dem geld werden dann neue getränke gekauft.

also ich finds wichtig, dass die kosten gerecht verteilt sind und ich würde an deiner stelle, es auch so machen, da es immoment ja ziemlich unfair ist bei euch...

mfg spooky [:-)]
 

doubleball

Unvollständig :-(
Kostenumlage müsste selbstverständlich sein. 1 Euro ? - Na wenn's denn reicht, oder wenn's um die Geste geht, okay, aber sonst?

Wir zahlen knapp 160 Euro / Monat für den Raum, zzgl. Strom nach Verbrauch (ca. 120 EUR / Jahr). Kosten werden durch 5 geteilt, obwohl wir zu sechst sind. Unser Leadgitarrist zahlt nix weil der wirklich nicht einen Euro übrig hat, bekommt aber trotzdem seinen Gagenanteil. Wir wollen ihn unbedingt in der Band haben weil er wirklich gut ist und ein ganz toller und angenehmer Typ. Von Beruf ist er Grafiker und Cartoonist. Als Ausgleich übernimmt er die Gestaltung der CD-Cover, Plakate ... und kümmert sich auch um die Vervielfältigung und um die Dinge, die sonst noch so anliegen bzgl. Bandpräsentation.

@Tele: Kann Deinen Eindruck bzgl. des jugendlichen Umgangs mit teuren Instrumenten und Equipment weitgehend bestätigen (fällt mir beim Blick in die Probenräume der jungen Bands immer wieder auf). Ist schon komisch, aber: je älter die Bandmitglieder desto pfleglicher die Behandlung der Instrumente etc. - da scheint viel Wahres dran zu sein.
 

seBASStian

Well-Known Member
Bassix
ß2.404
Miete inkl. Strom 100 ? / Monat, wird halbjährlich gezahlt und geteilt (bzw. die letzte Gage genommen)

Bier bringt jeder mal eines mit und der Drummer immer gleich einen ganzen Kasten ;o)
 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.411
wir haben ganz schön glück: unser gitarrist hat mit einem partner zusammen ein tonstudio, in dem sie hauptsächlich werbungen und soundtracks für tv-sendungen produzieren. wir haben unsere kisten in einem aufnahmeraum gebunkert; miete: bier mitnehmen :-)
 
Hallo!

Wir haben mit eine andere Band eine schöne Proberaum.
Es kostet 500.-- Sfr pro Monat und jede Band zahlt 250.-- Sfr.
(d.h. 150 Euros) pro Monat.

Es ist vielleicht nicht billig billig, aber es gibt viel Raum, es ist trocken und man kann spielen ..... every day!

Have fun!

Daniele.
 

Olejandro

New Member
Bassix
ß200
Unseren Proberaum haben wir halbwegs selbst zusammengebaut. War früher ein Kuhstall. Heutzutage müssen wir nur 50,- ?, auf die Band verteilt, für Gas und Strom zahlen. Kommen damit eigentlich ganz gut zurecht.
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
wir haben n Deluxe raum, alles abgedämmt, PA vorhanden, können Sachen drin stehen lassen und haben unsern eigenen SChlüssel, sind aber auch für nix verantwortlich, bis auf Dienstags und Samstags können wa rein wann wa wollen, und bezahlen insgesamt 70?, das wird momentan noch durch 3 geteilt, und wenn dann endlich mal n Sänger zu uns gestoßen ist, dann wirds noch n bissl günstiger.

Nebenan is n Tonstudio, und insgesamt proben bestimmt 6 oder 7 verschiedene Bands in den Barracken (alte Engländer Barracke), da hat sich n schönes kleines Musikerzentrum aufgebaut, sowas is echt fein. Immer wer da wenn man sich nur die Zeit vertreiben möchte, und ne ganze Menge Leute, die von allem Gedöns, was mit Musik und Instrumenten, Technik etc... zutun hat, ahnung haben. Und es passiert häufig mal, das man dann gebraucht und günstig von irgendwem, der sich grad was neues gekauft, was erwerben kann, was man selber schon lange gesucht hat. Das ganze is auch noch in nem Gewerbegebiet, also klagen wegen Lärmbelästigung gibts überhaupt net, und dann ist es auch nur 5 min mit dem Auto entfernt.
Zudem is der Typ, dem der Raum gehört, n guter Kumpel von unserem Örtlichen Instrumenten Dealer, welcher auch noch der Onkel unseres Drummers ist, also gute Beziehungen hab ich auch..grins...
echter Luxus.
(nur ne Küche is nicht vorhanden, is aber auch net schlimm)
 
Zuletzt bearbeitet:

AXT

New Member
Bassix
ß322
Wir zahlen 75? Miete + 15 ? NK geteilt durch 5 für 35 m². Lokus gibts aufm Flur und n' Dutzend anderer Bands als Nachbarn für Lau*ggg* . Bier wird gemeinsam gekauft, wer was anderes will bringts halt mit.

@ Witzi:
5 - 10 Öros im Monat sollte keinem Wehtun, obwohl menschen manchmal ganz komisch werden wenn man ihnen an die Kohle gehen will[;-)]
 

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß11.313
Wenn ich das richtig verstanden habe, probt die Band umsonst in deinem Keller, beteiligt sich nicht an den Strom- und Unterhaltskosten und lassen sich regelmässig von dir den Kühlschrank auffüllen.
Schmeiss die Schmarotzer raus! Als Bassist hast do sowieso keine Mühe, eine neue Band zu finden, als Bassist mit eigenem Bandproberaum erst recht nicht.
 
Oben Unten