Rickenfaker "Home"

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß6.893
Ich habe ja meinen schönen Kasuga Rick vor drei Jahren aufgrund der Anschaffung in einem anderen Hobbybereich verkauft...:weep: Jetzt bin ich gerade dabei, meinen Baushaushalt neu zu ordnen. Habe bereits einen Squier Matt Freeman verkauft und mein schwarzer Squier CV50s wird wohl auch gehen. Für die beiden soll aber dennoch ein neuer Bass als Zweitbass zu meinem American Performer Preci herbei. Eigentlich wollte ich so Richtung Jazzbass gehen, aber der Career wäre evtl. auch eine Alternative. Nach Aussagen des Verkäufers wiegt das Teil nur 4 Kg. Hatte bei Career auch schon deutlich schwerere Exemplare gesehen... Eine Überlegung wäre es wert...:rolleyes:
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß57.849
Da ich mich dumm und dämlich gesucht habe, frage ich mal hier... Ich bin scheinbar einer der 3,5 Menschen auf der Welt, die den Rick-Bügel überm Pickup geil finden.

Nicht so geil ist hingegen das eckige Blech beim Career...

Hat jemand eine Ahnung, wie ich an diesen Mounting-Ring hier (gemeint ist das Chromteil, nicht der/die/das Bezel) komme, um einen originalen Rick-Bügel montieren zu können? Die Originalteile die bei eBay stehen, liegen bei 155$ zzgl Versand aus Trumpistan... Das kommt nicht in Frage. Da kann ich gleich n ganzen Pickup kaufen.



Ich werde leider nirgends fündig und würde nur ungern n Original-Rick-PU verbauen, weil ich 1. den Klang vom mittlerweile eingetroffenen Career-PU mag und 2. deshalb nicht so viel Kohle für n Austausch-PU ausgeben mag.

Wäre echt cool, wenn jemand helfen könnte oder ne Idee hat, wie ich das auf andere elegante Art lösen kann. Und nein, einfach den Originalbügel auf das vorhandene Blech schrauben ist keine Option :ugly:

Bässten Dank im voraus!
:prost:

PS: yay, es gibt doch Extra Longscale-Slinkys von Ernie Ball :great: die haben natürlich erstmal den Vorzug bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß57.849
Whoa, das ist mal ein heißer Schraubhals-Faker.

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?


Die Arias aus der Zeit sollen doch gar nicht soooo schlecht sein, oder? Trotzdem ein gesalzener Preis...
 

heinpete

Well-Known Member
Bassix
ß17.126
Der Tatbestand "Wucher" ist damit erfüllt - wer solche Preise aufruft, frisst auch kleine Kinder. :teufel:
Das sind 250.- Euro pro Kilo - für Sperrholz mit ein wenig Blech . . . :O!
Da hat Schrotty absolut recht! In Amiland bekommt man mit etwas Glück einen neuen, echten Rick 4003 mit Case für unter 1500 US$! Warum sollte man 2/3 des Preises für einen Uralt-Nachbau bezahlen???:O!
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich sag mal so...wenn das Ding auch nur annähernd den Sound liefert, den mein Ibanez Rickenfaker parat hat, dann ist er es wert. Jetzt ganz subjektiv...ob man so‘m Vogel so viel Kohle hinterher wirft, steht auf einem anderen Blatt.
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß69.671
Ich sag mal so...wenn das Ding auch nur annähernd den Sound liefert, den mein Ibanez Rickenfaker parat hat, dann ist er es wert. Jetzt ganz subjektiv...ob man so‘m Vogel so viel Kohle hinterher wirft, steht auf einem anderen Blatt.
Das seh ich auch so. Mein Ibanez Rickenfaker ist ganz anders als mein 4003 Original-Ricky, aber keinesfalls schlechter!

Mein Ricky hat 1400 oder 1500 Schweizer Franken gekostet, mein Ibanese 870 + Kilometer. Ob ich zu viel bezahlt habe, keine Ahnung, aber der Klang und die Qualität vom Faker sind top!
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß66.433
Der Aria ist einfach ein billig Massenprodukt. Selbst wenn er gut klingt und ich ihn haben möchte
gibt es irgendwo eine Schmerzgrenze - und die ist klar überschritten . . . 8D
 

lila_vila

Well-Known Member
Bassix
ß42.533
Was Preise angeht > da bin ich generell entspannt.
Klar hab´ ich meine Grenzen, was GAS angeht.
Viele Saitenzupfer geben immens Kohle für ihr Bodentreter- Sammelsurium aus und sind glücklich damit.
Bei Instrumenten ist es doch eine sehr individuelle Sache.
Wenn man mal als Beispiel FODERA hernimmt, da hat das verwendete Holz pro Kg einen ordentlichen 4-stelligen Preis :-)
Da gefällt mir immer wieder dieses Vid.
Jedem das seine.
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß67.042
Der Aria ist einfach ein billig Massenprodukt. Selbst wenn er gut klingt und ich ihn haben möchte
gibt es irgendwo eine Schmerzgrenze - und die ist klar überschritten . . .
Ich hab ziemlich genau diesen Aria, auch aus den 70ern. Bosy aus Birke, super leicht.
Den hab ich vor 15 Jahren oder so für wenig Geld gekauft. Großartiger Bass!
 
Oben Unten