Saiten für Fender/Squier "Bass VI"

nomad-x

Member
Bassix
ß2.601
Ich bin einer der Glücklichen, der einen der neuen Squier Bass VI Modelle erwischt hat.
Ist ein tolles Instrument, allerdings ist die werksseitige Saitenbestückung nicht ideal.
Die Saiten (vermtl. d´Addario) sind (zumindest) bei der tiefen E-Saite zu dünn.
Leider gibt es aber so gut wie keine Alternativen zu den d´Addario´s am Markt, die Produktion des stärkeren Fender Satzes 5350 wurde eingestellt.
Da es diesen Bass ja auch schon länger als japanischen Nachbau gibt, hoffe ich, daß mir hier jemand der so einen Bass besitzt mit einigen Tipps zur Saitenwahl weiterhelfen kann.
Schon mal danke.:-)
 

stoiker

Active Member
Bassix
ß7.239
Du Glücklicher! Ich habe mir letzte Woche einen bestellt. Ich bin echt gespannt, wie lange ich mich noch gedulden muss... Von der labberigen E-Saite lese ich auch immer wieder. Vielleicht gib es hier ja gute Tipps, bis ich meinen in den Händen halte.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß92.289
irre. es gibt endlich ein neues bass vi modell (lange drauf gewartet, aber wahrscheinlich gibts das ding auch nicht mehr, wenn ich wieder geld habe. wie beim letzten mal...), diesmal gar in ich glaube 3 ausführungen (squier, mex und us). und was macht fender? zeitgleich die saiten rausschmeißen... irre.
schau doch einfach mal in der gegend rum bei saitenmarkt und so. der bass ist selten, daher könnte es ja sein, daß irgendwo noch eine fuhre saiten rum liegt und auf dich wartet.
eine andere variante wäre, daß du bei pyramid nachfragst, ob die dir einen satz zusammenstellen und du dir dann eine kiste custom-saiten kommen läßt. das ist allerdings nicht die kostengünstige variante, wie ich zugeben muß.
 

jearv

to old to die young
Bassix
ß5.383
schau mal bei Ernie Ball, von Music Man gibts doch auch die "BassGuitar" ev. gibts dort für dich passende...
oder sonst bei Circle K Strings bestimmt
 

nomad-x

Member
Bassix
ß2.601
Du Glücklicher! Ich habe mir letzte Woche einen bestellt. Ich bin echt gespannt, wie lange ich mich noch gedulden muss... Von der labberigen E-Saite lese ich auch immer wieder. Vielleicht gib es hier ja gute Tipps, bis ich meinen in den Händen halte.
Na, hoffentlich hast du Glück, die Liefertermine von den Teilen werden ja immer weiter nach hinten verschoben.
Welches Finish hast du denn bestellt? Ich habe die Sunburst Version.
Melde dich doch mal, wenn du deinen hast, ich wäre an einem offenen Erfahrungsaustausch sehr interessiert.
 

stoiker

Active Member
Bassix
ß7.239
Ich habe auch die Sunburst-Version bestellt. Dabei bin ich eigentlich gar kein Sunburst-Fan, aber an dem Teil gefällt mir das echt gut. Ich melde mich!
 

nomad-x

Member
Bassix
ß2.601
Die hatte ich auch schon gefunden, vor allem würden mir die Flats gefallen. Ist nur leider ein etwas kostspieliges Vergnügen. Aber vielleicht finden sich hier auf der Plattform, wenn der Bass denn endlich mal lieferbar wäre, genügend Interessenten, daß man sich für eine Sammelbestellung in USA zusammen tun könnte.
Ich hatte bei Thomann schon mal angefragt, die auch La Bella Saiten im Programm haben, aber deren Unterstützung für solche Nischenprodukte ist mehr als dürftig. Die sind nur an der "schnell verdienten Mark" interessiert, sobald es etwas schwieriger wird, wollen oder können die nicht mehr helfen.
 

stoiker

Active Member
Bassix
ß7.239
Hast du das Saitenproblem eigentlich mittlerweile lösen können? Ich habe meinen VI schon eine Weile, aber fange erst jetzt damit an den aktiv in der Band zu nutzen. Im Moment habe ich noch die Werkssaiten drauf, aber das würde ich gerne demnächst ändern.
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.341
Ja, Mist. Hat jemand schon mal bei Pyramid geordert? Einzelsaiten in den richtigen Stärken kann ich simpelst beim großen T kaufen, aber ob ich die dann durch die Mechaniken wursteln kann… vielleicht ruf ich einfach mal in Bubenreuth an.
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.341
So, ich habe wie versprochen etwas recherchiert und ein bisschen telefoniert…

Pyramid fertigt gerne Saitensätze in den ursprünglichen Fender-Stärken .025-.095. Stahlsaiten, auch mit Nickelbeschichtung liegen bei 47€, reine Nickelsaiten würden teurer. Flatwounds sind in denselben Stärken ab 65€ erhältlich.

Ich muss sagen, dass ich bei diesen Preisen noch zögere, da ich für den nordamerikanischen Gegenwert von 50€ gleich 2 Sätze bei CircleK ordern und hier herüber schippern lassen könnte… und zusätzlich eine wesentlich größere Auswahl an Saitenstärken zur Auswahl hätte, inklusive einiger sehr vielversprechend klingender Varianten wie einem .098w-.022p-Satz.

Ob ich mein Geld nicht trotzdem lieber in Deutschland lasse, ist eine andere Überlegung :kaffee:
 
Oben