Saiten"stimmung"

Nathan

New Member
Bassix
ß240
Hiho Basser und Basserlis [;-)]

ich hab mal ne frage an diejenigen die nen 5er, 6er.. oder einfach nur nen tiefergestimmten Bass spielen.

Wie habt ihr den gestimmt ?
z.b. DADG, DGCF, etc..

ich bin mir nämlich am überlegen nebenbei nen 5-Saiter zu kaufen und anstatt ner tiefen B- oder ner hohen C- saite noch eine 2. E saite statt der B Saite aufzuziehen und die dann auf D runterstimmen, weil ich oft das Problem habe, ich ich ein tiefes D aber auch ein E brauche und das blöd is.. nagut, ich könnte mir auch diese spezialmechaniken kaufen, aber ich wollt erstmal rumhören, ob das jemand so hat...

bin froh über jeden post [:-)]
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
huch, d-g-c-f? das wird aber ne ganz schön labbrige geschichte, oder nich?! es funktioniert zwar, aber dabei wird das spielgefühl aufgrund der geringeren spannung der saiten ein völlig anderes.
also ich bräuchte auch ab und zu die b-saite fürs es oder eben das d. deswegen spar ich jetzt auf nen neuen bass ;-)
 

maege

New Member
Bassix
ß240
also ich hab meinen Bass auf DGCF gestimmt. Natürlich verwende ich dazu dicke Saiten und habe deshalb keine Probleme von wegen schlaberigen oder so. Grund dafür ist, dass ich das tiefe D einfach brauche (der Gitarrist spielt Power-Chord). Da ich an einen "normal" gestimmten Bass gewöhnt bin, habe ich alle Saiten einen Ton runter gestimmt - so stimmen die "Abstände" zwischen den Saiten wieder.
 

kolporteur

Member
Bassix
ß305
Ich verstehe auch nicht wie man beim Fünfsaiter die tiefste Saite auf D stimmen will, insbesondere wenn man am liebsten "normale" Stimmung haben will...

Ich benutze standard HEADG Stimmung, muß also nie beim Wechsel zw. 4 und 5 Saiter bei den Tönen "nachdenken", lediglich bei Unkonzentriertheit kann man mal die Saiten an sich verwechseln... [8D]

Wenn Du meißt D spielen mußt macht sich die Normalstimmung des Fünsaiters echt nicht schlecht, dann nimmt man halt die letzten beiden Töne noch für ein paar üble Effekte... naja alles Geschmackssache...

PS: Die Gründe mit den Powerchords verstehe ich auch nicht...[ooo]
 

svn

New Member
Bassix
ß240
In meiner Nu-Metall Band spiele ich folgendes Tuning:
Bb, Eb, Ab, Db, Gb, B - was einer "normalen" 6-Saiter-Stimmung einen Halbton tiefer entspricht.
Zuhause bei Jazz-Gefuddel das Ganze dann wieder einen Halbton rauf. Und für den Funky-Stuff lieber den 4-Saiter (EADG).
Ich finde, diese "normale" Stimmung ist einfach die Flexibelste. Warum einen 5 Saiter holen und dann "nur" bis zum D runter kommen. Da gewöhnst du dir vermutlich etwas an, was du dir später (wenn du dann doch mal ein tiefes B spielen willst) wieder abgewöhnen musst.
 
Oben