Saiten-Umfrage

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Hallo an euch alle, mich würde mal interessieren, was ihr so für Saiten spielt und was ihr von ihnen haltet so in punkto Sound und Haltbarkeit und dem Spielgefühl. Vieleicht wird ja so ein kleines Saiten-online-Lexikon daraus.

Also ich spiele Rotosound Swing Bass 66LS in der Stärke 050 - 110. Der Klang ist in meinen Ohren genau so wie ich mir einen Bass vorstelle. Die Oberfläche ist zwar ein wenig rauh, das fällt mir aber nur bei slide´s auf. Wechseln tu ich sie ca. alle 6 Monate...

So long
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.621
Spiele d'Addario XL .045. Bin zufrieden, werde allerdings die Besaitung meines JazzBasses wechseln auf Fender Super Bass .045. Die klingen wesentlich knackiger und sind sogar billiger!
Die d'Addarios sind voll ok für ihren Preis, sind allrounder, haben also wenig schwächen, klingen mir aber mittlerweile "zu allround" [;-)].
Man kann hier bedenkenlos zugreifen.
Fender Super Bass sind für mich die Funk-Master [;-)].
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Ich spiele GHS Bass Boomers (halten recht gut; Sound is auch nicht schlecht) und D'addario (bin zwar einmal eingefahren, aber ansonsten was Klang und Haltbarkeit angeht recht zufrieden)
MFG Schmidi
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Hallo spiele im Moment Warwick Black Labels aber eigentlich bin ich noch auf der Suche. (bis jetzt sind die Black Labels meine Favoriten). Halten tun meine Saiten so ein Jahr (über allerdings auch nicht regelmässig so ca. 2 Stunden die Woche)
 

Mindbender

New Member
Bassix
ß244
habe die red label version, schön rau und richtig fett, so wie ich es mag. und der sound ist einfach umwerfent genau das richtige für death metal gezuppe, gibts bei thomann für knackige 26? in der dicksten stärke 135 (h-saite) bin damit vollkommen zufrieden, selbst auf den höheren saiten kommt noch ordentlich druck und ein angenehm "böser" sound
ghs saiten hatte ich davor drauf, die fand ich aber nicht so toll, der sound war mir einfach nicht druck voll genug.
die ghs saiten haben sich ziemlich schnell zerledert, meist nach 2-3 monaten die warwick spiel ich derzeit nur knappe 3 wochen sind aber noch wie neu
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Würd mir gern wieder mal red-labels kaufen, aber mein Musikhaus hat die nicht mehr :-(
Hab die einmal gehabt und war so weit ich mich erinnern kann recht zufrieden damit.
MFG Schmidi
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
Ernie Ball Super Slinky 45-100

Die dicke spiele ich immer nur die marke wechselt ab und zu. Bin aber trotzdem sehr zu frieden mit den ernie ball.
 

MIB

New Member
Bassix
ß0
Hab schon so ziemlich alle durch...
elites stadium: nicht wirklich toll, da der Sound zu wenig funky ist
DR High Beam: Glasklarer, metalliger Sound, leider nur für kurze Zeit, sehr angenehme Spannung auf dem Bass
DR Low Rider: Cooler Sound, angenehm zum Spielen
GHS: Knackig und metallig, gerade richtig für den Crossover Sound
Warwick: Die wohl schlechteste Saite, die ich je probiert habe (ausser man steht auf den Warwick-Dumpf Sound)
Smith: siehe Warwick
Rotosound: Schön knackig und höhenorientiert, für Funk super
Clover: Schön runder Sound und doch knackig
Pirazzi Sonic Basswire: einfach coooool. Sehr knackig, bassic und funky
R. Cocco: Wahnsinnig teuer, dafür hat man eine langlebige Saite die lange gut klingt (soweit ich mich noch erinnern kann - ist aber auch schon lange her)
Yamaha medium light: Am Anfang ziemlich guter, voller Sound. Lässt aber schnell nach und wird dumpf.
d'Addario: Billige Saiten für einen guten, klaren (erstaunlich lang anhaltenden) Sound.
Und dann gibts noch diese schwarze Saiten (Marke???). Sehen absolut cool auf einem hellen Hals aus. Tönen jedoch fürchterlich!

Meine Erfahrung: Wenn der Bass einen guten Grundsound hat, tönen fast alle Saiten (vor allem DR, mein momentaner Favorit) lange gut (hab etwas 6 Monate mit DR Strings je 3-6 Std. pro Tag geübt. Unverstärkt tönten die Saiten total dumpf und sch*****. Verstärkt jedoch hatte ich einen wunderbaren mittigen, runden, vollen und knackigen Sound => Pedula 6Saiter mit Bartolini PU). Und fürs Geldsparen hilft ein 12 bis 24 stündiges Bad in Spiritus und das Fast Fret von GHS (ein ECHTES Wundermittel auch für den Hals und Gitarren!!!!!!!!!!!!!!)!

Wer hat schon Erfahrungen mit den MTD Saiten von Tobias gemacht?
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.621
@MIB: Fast Fret schön und gut, lang hält der Stick aber nicht. Nehme stattdessen Holz-/Blechbläseröl. Das Fläschen kostet 3 Euro, hält ewig lang (ca 1 jahr) und bringt das gleiche Ergebnis.
 

merz

Active Member
Bassix
ß240
Lakland´s super longscale´s.
Bei Longscale-Saiten ist die Auswahl nicht sooo groß... Also bleibe ich bei den Lakland´s oder Dr´s...
...teuer...
Wechseln nach (bzw. vor) jedem Gig.
Vor´m Studio frisch direkt aus der Verpackung, für die Gig´s meist auch ausgekochte oder ultrabeschallte oder spülmaschinengewaschene...
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen Warwick Black Label und Red Label? Sind die Red Label nur zweite Wahl oder wie?
 

burningwitch

New Member
Bassix
ß254
Earnie Ball 40-60-70-95 Extra Slinky Roundwounds
bin bis jetz ganz zufrieden damit. über die haltbarkeit kann ich bis jetzt noch nichts sagen... (2 wochen haltens schonmal :-P)
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
ich hab bis heute Dadario Xl (45 -110) benutz.. vom klang her ok, aber das is der erste satz saiten, der nach einem monat schon ziemlich abgenutz war und dann heute ist die E saite gerissen... fragt mich nitt wie das geht :|

muss mir dann mal neue kaufen -.-
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß757
bin noch auf der suche nach dem heiligen grahl---

ich spiele zur zeit die warwick black label (habe ich von ebay) und habe mir von der music messe die neuen sandberg saiten zum ausprobieren mitgenommen (kaufe auf der messe immer meinen jahresbedarf-weil die dinger so teuer geworden sind!!!)

habe gehört dass die cocco so geil wären....!!!???
 

Bloodmoon

Member
Bassix
ß1.599
Ich habe derzeit Warwick Blacklabels in 40-100 drauf.Der Sound ist recht nett wenn sie frisch sind.Auskochen mit Glasreiniger brachte nur einmal einen hörbaren Erfolg.Jedes weiter Mal sorgte nur für "sauberes" Spielgefühl.Über den Einzelhandel wartete ich 2 Wochen auf die Saiten und zahlte dann 40?.Ergo=beim nächsten mal versuch ich auch die Fender Stainless.Die Ritter Swordsteels würden mich auch reizen allerdings schreckt mich der Preis von 45? ab.Vielleicht auch mal Dr.Lowriders oder Pyras.Allerdings sind die Fenders vom Preis her die intressantesten.
 
Oben Unten