Saiten verstimmen nach Aufzug - wielange ?

Fett_Aekschn

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen,
hier mal eine Anfängerfrage. Ich habe mir auf meinen Bass einen Satz neuer, ungeschliffener (Fender 045) Saiten aufgezogen.

Nun verstimmen sich die Saiten sich relativ schnell.
Ist es ratsam den Bass mit den neuen Saiten "höher gestimmt", über Nacht stehen zu lassen und zum spielen dann "runterzustimmen" oder leiern die Saiten dann unnötig aus ???
Wielange dauert ungefähr das "VERSTIMMEN" neuer Saiten ?

Fette Grüße
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Hi!

Da gibts nen netten Trick, da kannst nach 10min loslegen ohne dass sich die saiten verstimmen.
Nach dem aufziehen stimmst du die saiten grob. Dann ziehst du die saiten in höhe des 12ten bundes vom körper weg mehrmals an. Das darf schon mittelfest sein, aber nicht mit aller gewalt ziehen [:-)]:
Danach stimmst du alle saiten etwas genauer.
Jetzt das selbe mit den Saiten nochmal und dann genau stimmen.
Du wiederholst jetzt das ziehen/stimmen solange bis sich die saiten nicht mehr verstimmen.
Fertig!

Dann bist du in ca 10min glücklich mit nem frischen satz saiten, der sich nicht mehr verstimmt [;-)].
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Ich stimme nach etwa ein-zwei Stunden mal nach. In der Zeit verstimmt sichs nicht so grob und danach passts dann eigentlich.
MFG Schmidi
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Ja schon, is mir aber ein bisschen zu umständlich ein paar mal nachzuspannen. Bin ja schon fast zu faul die Saiten zu wechseln. Einmal nachstimmen is für mich grade noch machbar.
MFG Schmidi
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
uiuiui... ich wechsel die saiten sofort wenn sie mir nicht mehr taugen. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man öfter nachstimmen muss wenn man das nicht so macht wie oben beschrieben.
 

Fett_Aekschn

New Member
Bassix
ß240
Hi Hootchy und die anderen Antworter,
Danke für die schnellen Re-mails,

der Tipp von Hootchy (die neuen Saiten ca. im 12. Bund vom Körper weguziehen) ist echt einer für´s Leben, echt cool. Seitdem verstimmen sich die Saiten tatsächlich nicht mehr.
Fette Grüße Hamburch
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Ich wechsel ja auch immer gleich, aber das kostet mich sooooo viel überwindung! Einmal nachstimmen reicht bei mir eigentlich.
MFG Schmidi
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Der Tipp von Hootchy ist Gold wert. Ich mache das beim Wechseln der Saiten. Ich stimme sie auf den gewünschten Ton, ziehe mal kurz an der Saite, stimme nach, ziehe wieder dran, stimme nach bis die Stimmung bleibt. Dauert max. 15 Sekunden pro Saite. Danach ist der Satz stimmstabil!

Gruß Uwe
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Einen Versuch werd ich mal wagen, wenn ich das nächste mal wechsle.
Wird ja schon bald wieder Zeit. Werd die anderen schon mal vorsorglich in Spiritus legen, da das Geld momentan für neue nicht reicht :-|

MFG Schmidi
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
...schon wieder ein Tip:
statt die Saiten ständig in Spiritus einlegen zu müssen (ist nervig... runterziehen, warten, draufziehen, stimmen etc... ist ausserdem eine hohe belastung für die saiten) einfach im Musikladen nebenan Holz-/Blechbläseröl (harz- und glycerinfreies Öl) kaufen und vor und nach dem Üben auf die Saiten auftragen. Wenige Tropfen auf die Fingerspitzen reichen, danach mit einem fusselfreiem Tuch die Überreste beseitigen.
Die Saiten leben 3-5 so lange, man kann sogar 2-3 Gigs damit spielen ohne sie wechseln zu müssen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Werd ich mal probieren. Danke für den Tipp!
Hat vielleicht wer Erfahrungen damit, wie oft man Saiten baden kann, bis sie völlig im A.... sind? Hab zwei ghs Boomers Sätze und die sind bestimmt schon 5mal gebadet.
MFG Schmidi
 
Oben