Schraube vom Halsspannstab läßt unendlich drehen


whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.843
Bassix
ß134.325
Was mich ja interessieren würde, wären Details zu dem von @orgeloli vorgeschlagenen Verfahren,den Stab von hinten auszutauschen. Das ist doch erst recht eine "don't try this at home" Nummer, oder? Würdest Du mit der Fräse versuchen da ran zu kommen? So wie die Stachelschweine Sex haben, nehme ich an? Oder mit der Japan-Säge? Will auch gelernt sein.
Das Ziel, das Griffbrett incl. Bünden nicht anzutasten unterstütze ich ja völlig.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
Ja klar mit der Fräse.....der Weg für zu Hause wäre ne Vorrichtung zu basteln, wo man den Hals fixieren kann und gleichzeitig oben drüber ne Führung für die Oberfräse anbringen.....und dann ganz vorsichtig tiefer und tiefer......
Die Spannstäbe sind normalerweise 6mm die Mutter aber fast 10
Also mit 10 auffräsen, den Stab rausholen...neuen rein....da muß man dann kucken woher man einen in der gleiche Lange bekommt und mit nem 10 er Holz verschließen. Fertig....alles andere ist viel aufwendiger und ein größerer Eingriff...den einzigen Vorteil den die Sache mit dem Griffbrett hat wäre, das es am Ende unsichtbar bleibt.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.843
Bassix
ß134.325
Ja klar mit der Fräse.....der Weg für zu Hause wäre ne Vorrichtung zu basteln, wo man den Hals fixieren kann und gleichzeitig oben drüber ne Führung für die Oberfräse anbringen.....und dann ganz vorsichtig tiefer und tiefer......
Die Spannstäbe sind normalerweise 6mm die Mutter aber fast 10
Also mit 10 auffräsen, den Stab rausholen...neuen rein....da muß man dann kucken woher man einen in der gleiche Lange bekommt und mit nem 10 er Holz verschließen. Fertig....alles andere ist viel aufwendiger und ein größerer Eingriff...den einzigen Vorteil den die Sache mit dem Griffbrett hat wäre, das es am Ende unsichtbar bleibt.
So hatte ich mir das vorgestellt. Der Teil mit dem gaaaaaaanz vorsichtig tiefer und tiefer ist wahrscheinlich der spannende :D
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
So hatte ich mir das vorgestellt. Der Teil mit dem gaaaaaaanz vorsichtig tiefer und tiefer ist wahrscheinlich der spannende :D
Ja genau..
Möglichst keine Metallberührung mit dem Fraser...also am Anfang kann man schon bissl Gas geben....aber dann.....bloß nicht ungeduldig werden.

Aber um Mal deinen Vorschlag mit der Japansage aufzugreifen.....das geht schon auch.....Winkellineal.... Furniermesser...ne japanische Furniersage und scharfe Stemmeisen waren dann das komplette Sammelsurium an Werkzeugen meiner Wahl.....also zumindest sollte die japanische sage wenn's ne dozuki oder kataba ist ein Blatt zum einstechen haben
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
Also dann lieber von hinten auffräsen...das ist echt kein Stress
Ich hatte das vor einigen Jahren mal bei einem fretless JB Hals vor aber dann doch sein gelassen, da ich keinen Gitarrenbauer dafür finden konnte.
Hat jemand eine Ahnung was so etwas an Arbeitsleitung heute kosten würde?

Bestimmt mehr wie ein Tauschhals!
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
Ein Tauschhals...wie das klingt.....also wenn's egal wie das klingt und das scheint es bei gewissen Modellen ist natürlich ein Tauschhals günstigen, wenn man Mal vom aufgeklebten Logo absieht.
Wennan sein Instrument schätzt, dann ist das sicher was anderes....jedenfalls befinden wir uns beim hinten auffräsen und wieder zumachen im sehr überschaubaren Bereich.....ich hab allerdings keine Ahnung was so ein Standardhals gerade bei Amazon kostet....allerdings ist das bei nem durchgehenden Hals sowieso was anderes.....wenn ich dem Mal nachrechne...Hals abtrennen am der richtigen Stelle Halstasche fräsen, so daß Pickups und Brücke noch passen..+ Austauschhals.....sind wir hier locker auf der positiven Seite....solch eine Nut fräsen ist dann im Vergleich doch geradezu pillepalle
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
Ein Tauschhals...wie das klingt.....also wenn's egal wie das klingt und das scheint es bei gewissen Modellen ist natürlich ein Tauschhals günstigen,
Nein, das ist überhaupt nicht egal wie das klingt. Ich glaube sonst würde ich die Arbeit als Profibassist nicht schon seit 35 Jahren machen!
Dieser hier klingt deutlich besser, wie der schlabberige originale AV Hals vorher. Und von Amazon und Co. ist dort auch nichts... 62 AV FL.JPG
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
Nein, das ist überhaupt nicht egal wie das klingt. Ich glaube sonst würde ich die Arbeit als Profibassist nicht schon seit 35 Jahren machen!
Dieser hier klingt deutlich besser wie vorher. Und von Amazon und Co. ist dort auch nichts...Anhang anzeigen 606923
In dem Fall würde ich sagen Glück gehabt...oder hast du dir verschiedene Tauschhalse zur Anprobe kommen lassen?
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
In dem Fall würde ich sagen Glück gehabt...oder hast du dir verschiedene Tauschhalse zur Anprobe kommen lassen?
Glück gehört bei einem Fretless generell dazu!
Nein, absolut keine Anprobe!
Frecher Blindkauf von Privat aus den Kleinanzeigen, noch nicht mal teuer. Der Hals lag seit Jahren unverbaut für ein angedachtes Projekt bei ihm rum...
Passt super und klingt, was will ich mehr.

Das Glück war hier natürlich ganz auf meiner Seite. Kann aber auch anders ausgehen, keine Frage...
 

Anhänge

  • 03 Dream.mp3
    2,8 MB
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
In dem Fall würde ich sagen Glück gehabt...oder hast du dir verschiedene Tauschhalse zur Anprobe kommen lassen?
Nein, das ist überhaupt nicht egal wie das klingt. Ich glaube sonst würde ich die Arbeit als Profibassist nicht schon seit 35 Jahren machen!
Dieser hier klingt deutlich besser, wie der schlabberige originale AV Hals vorher. Und von Amazon und Co. ist dort auch nichts...Anhang anzeigen 606923
Außerdem was sagt der Titel Profibassist schon aus?
Du verdienst Geld damit.
Das tut ich mit dem Kontrabass auch.
Mein Kontrabass ist n gesperrter mit Weißbuche Griffbrett. Der Sound der da rauskommt würde kontrabasssoundfetischisten zum Schreine bringen. Noch dazu bin ich aufm Kontrabass echt n Anfänger...ich stell mich nicht blöd an...Treff die Tone einigermaßen u nd mach am dem Ding aufgrund meiner Körpergröße was her, aber im Gegensatz zum E Bass, wo ich für meine Auftritte bisher eher draufgezahlt habe, so in der Gesamtheit gesehen kann ich aufm KB geradezu nix.
Was sagt das also...das man damit Geld verdient weiter nix......das man ne gute Show abliefert....wo ist da der Sound?

Also nix gegen dich oder deinen Sound...ich kenn dich ja gar nicht...aber ich hab Mal an meinem Beispiel gezeigt was es bedeutet Profi zu sein....und was das mit klang Sound whatever zu tun hat.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
Glück gehört bei einem Fretless generell dazu!
Nein, absolut keine Anprobe!
Frecher Blindkauf von Privat aus den Kleinanzeigen, noch nicht mal teuer. Der Hals lag seit Jahren unverbaut für ein angedachtes Projekt bei ihm rum...
Passt super und klingt, was will ich mehr.

Das Glück war hier natürlich ganz auf meiner Seite. Kann natürlich auch anders ausgehen, keine Frage...
Ja...wenn man blind kauft isses Glück....aber....für mich hat ein guter fretless vor allem was mit zuhören zu tun.
 

orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
Das dich Bandleader, Arrangeure, Produzenten wegen deines Sounds über mehr als drei Jahrzehnte für ihre Produktionen buchen.
Denn nur der Sound eines Musikers setzt sich in den Köpfen fest. :bier:
Dazu muß man erst aml den Mut haben seinen eigenen Sound zu finden...das haben die wenigsten......schön daß du das so siehst.
Falls du dich Mal von deinem Vorbild etwas entfernen magst und einen Schritt auf dich selbst zugehen, dann meld dich doch einfach mal.....
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.845
Bassix
ß135.321
ich hab jetzt nicht alles gelesen ...aber das ist doch ein Doubleaction ...kannst du den nicht "einfach" rausziehen und ersetzen?
 
dreizehnbass
dreizehnbass
baut....
Beiträge
2.546
Lösungen
7
Ort
Graz/Wolfsberg
Bassix
ß96.815
Diese Vierkantalustäbe sind aber auch das Letzte und ein Graus.
Würde das Griffbrett abnehmen, neuen besseren Stab einsetzen, den Kanal natürlich nacharbeiten damit der Stab gut sitzt.
Noch mit Carbon aussteifen, Leimflächen säubern, Griffbrett wieder aufleimen. Bünde abrichten, das schadet nie und gut ist.
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.845
Bassix
ß135.321
ich habe den Stab vor Jahren bei meinem Warwick ziehen müssen. Habe mir eine entsprechende Vorrichtung gebaut und das Teil gezogen. Ging gerade an Anfang sehr sehr, weil Warwick die Dinger mit Silikonschmiere einsetzt. Die Schmiere war aber nach den Jahren fest wie Fugendicht in der Badezimmerfuge. Anschliessend war es entsprechendes Gestocher mit wiederum selbstgebastelten Werkzeugen die Silikonreste aus dem Tunnel zu bekommen.
hat aber geklappt und ich hab seit Jahren einen neuen Stab drin und der lässt sich immernoch fein ziehen, weil ich ihn mit Keramikpaste eingesetzt habe.
Also das ist mit Hausmitteln machbar wenn man etwas Geschick und viel Zeit hat.
IMG_0565.JPG
IMG_0558.JPG

IMG_0564.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0558.JPG
    IMG_0558.JPG
    214,9 KB · Aufrufe: 22
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.649
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.315
ich habe den Stab vor Jahren bei meinem Warwick ziehen müssen. Habe mir eine entsprechende Vorrichtung gebaut und das Teil gezogen. Ging gerade an Anfang sehr sehr, weil Warwick die Dinger mit Silikonschmiere einsetzt. Die Schmiere war aber nach den Jahren fest wie Fugendicht in der Badezimmerfuge. Anschliessend war es entsprechendes Gestocher mit wiederum selbstgebastelten Werkzeugen die Silikonreste aus dem Tunnel zu bekommen.
hat aber geklappt und ich hab seit Jahren einen neuen Stab drin und der lässt sich immernoch fein ziehen, weil ich ihn mit Keramikpaste eingesetzt habe.
Also das ist mit Hausmitteln machbar wenn man etwas Geschick und viel Zeit hat.
Anhang anzeigen 607659Anhang anzeigen 607661
Anhang anzeigen 607662
Es gab Mal ne Zeit da hat Warwick Stäbe eingesetzt, die man ziehen könnte.....die waren auch so gedacht, allerdings war das bei denen auch nötig
Mittlerweile bautWarwick andere Stäbe ein.
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
258
Bassix
ß32.172
Diese Vierkantalustäbe sind aber auch das Letzte und ein Graus.
Würde das Griffbrett abnehmen, neuen besseren Stab einsetzen, den Kanal natürlich nacharbeiten damit der Stab gut sitzt.
Noch mit Carbon aussteifen, Leimflächen säubern, Griffbrett wieder aufleimen. Bünde abrichten, das schadet nie und gut ist.
Google findet unter "LTD B-4" Instrumente, die ungefähr so viel/wenig kosten, wie die genannte Vollsanierung. Ich persönlich würde einen Ersatzbass kaufen.
 
 

Oben Unten