Shortys - Im Land der Kurzen

burma

burma

Hocker
Bassix
ß2.017
Moin in die Runde,

bin nach einem halben Jahrhundert als Gitarrist und Sänger vor etwa zwei Jahren zum Bassspielen gekommen, als ich in der Weihnachtsband dauerhaft für den Tieftonbeauftragten einspringen musste. Nicht originell, die Geschichte, und erst recht kein Ruhmesblatt aber: Es hat sofort klick gemacht.
ever meet.jpg

Das waren erst mal geliehene Precis, dann ein (toller!) G+L L-2000 Tribute mit kaputter Elektrik; was mich irgendwann derart genervt hat, dass ich mir ahnungslos und nach Bauchgefühl einen gerockten Godin SD mit P/J Viertelpfündern aus der Bucht gefischt hab. Instant connection! Angeblich ein Tourbass der Macy Gray Band. Ach ja? Na ja, kann sein. Ich liebe ihn für immer und werde ihn nie wieder hergeben. Er kann singen wie ein Kontrabass, knarzen wie ein P-Bass, und mit dem Onboard-Boost slapt er hammerhart. Ein toller (und eher seltener) Allrounder. Und ein Longscaler …

Aber man schaut ja nun mal trotzdem auch andere an … Zwei tolle P-Bässe kamen dazu, auch ein Traum von Jazz Bass hier aus dem Forum. Alles Longscaler, ich kannte ja nichts anderes. Ich immer fleißig am Fingerchenspreizenüben. Und dann kam @frankenfurther mit einem Squier CV Mustang um die Ecke, und ich war (schon wieder) Hals über Kopf verliebt. Dieses seeschaumgeborene (hui) Pferdchen ist leicht wie eine Feder, spielt sich butterweich und lässig wie eine Gitarre, fumpt warm und hölzern und macht mir endlose Freude. Meine zarten Finger lieben auch den schlanken Flitzehals mit geflammtem (!) Griffbrett. Der Vorbesitzer hatte ihm geschmackvollerweise einen Daumenparkplatz aus Holz spendiert und schwarze Nylons angezogen, rrrrrrr…

Squier CV SFG.jpg
Squier CV fretboard.JPG

Zu Weihnachten kam dann ein fabrikneuer, im Preis reduzierter American Performer hinzu. Warum denn das nun wieder? Ich mag gerockte Instrumente, ab Werk finde ich Beschädigungen aber so überflüssig wie kaputte neue Jeans. Oldschool, ich weiß. Bei diesem dunklen Sunburst-Modell störte mich die PJ-Bestückung optisch nicht so sehr wie bei vielen anderen – und dies Pickup-Kombination wollte ich auch beim Mustang mal ausprobieren.

Eine Wahnsinnsüberraschung, dieses Instrument, an dem ich erst mal gar nix ändern möchte (obwohl, Flats liegen natürlich schon bereit). Außer der Korpusform hat dieses (deutlich schwerere) Pferdchen wirklich nichts mit dem indonesischen Bruder gemein: Der Hals ist fetter und im Vergleich geradezu precimäßig breit, die Yosemite-Pickups haben mehr Output als jeder meiner anderen Bässe und klingen so modern wie ein aktueller Longscale-Fender. Gute Mix-Möglichkeiten – ein Hammer-Bass mit dem bekannten tiefen Mustang-Punch, wenn auch eher nicht so vintage im Grundklang.


20 MustangAm Performer.jpg


Anyway, @anbra meinte heute ganz richtig, ich solle mich erst mal vorstellen.
keine Bildchen, keine Pferdchen. - Magst Du sie im Land der Shorties oder (falls passend) im JMJ-Faden zeigen / vorstellen? (Ich bin immer sehr neugierig auf die Mustangs anderer Menschen ...)
Deshalb die Stallführung. Und weil ich das Bassic-Forum mag; es ist tatsächlich das Einzige, das ich im Bereich der sogenannten sozialen Medien gern besuche.

Cheers aus Hamburg und sorry für die unscharfen Bilder –
Keep calm and carry on!
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß61.795
Warum denn das nun wieder? Ich mag gerockte Instrumente, ab Werk finde ich Beschädigungen aber so überflüssig wie kaputte neue Jeans.
Ah, daher kein JMJ?
und klingen so modern wie ein aktueller Longscale-Fender. Gute Mix-Möglichkeiten – ein Hammer-Bass mit dem bekannten tiefen Mustang-Punch, wenn auch eher nicht so vintage im Grundklang.
Ah, solche Vergleichsäußerungen zum Am Performer interessieren mich schon lang, sind aber selten zu finden.

Einen Godin (egal ob long oder short) würde ich auch nicht aus dem Ständer schubsen :-) Sehr schöne Instrumente bauen diese Kanadier. Ein Dorchester sticht mir schon länger ins Auge und über einen "antiquarischen" SD Angebot würde ich wohl auch grübeln.

Danke für die Einblicke :-)
 
  • Like
Reaktionen: fmm
BassZwerg

BassZwerg

Member
Bassix
ß613
Dann stelle ich mich und meinen Shorty auch mal kurz vor :-) . Ein bisschen was über mich habe ich im "Neue Member Thread" bereits geschrieben. Bin Neuling am Bass und komme aufgrund meiner kleinen Hände (und auch sonst bin ich kein Riese) mit Longscale Bässen überhaupt nicht zurecht.
Aber mit Shorties klappt es ganz gut, da passen die Verhältnisse. Vor ein paar Wochen ist mir dieser schöne "Sterling by Music Man StingRay SS4 MN Daphne Blue" ins Auge gestochen und er wurde bestellt!
Für einen Shortie ist er recht schwer (3,7 kg) hängt aber gut im Gurt und ist nicht kopflastig. Auch im Sitzen lässt er sich gut spielen (für mich als Anfängerin sehr wichtig).
Der Sound gefällt mir und der Bass macht einfach Spaß.
 

Anhänge

  • Stingray-Shortsscale24022021.JPG
    Stingray-Shortsscale24022021.JPG
    97,6 KB · Aufrufe: 29
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß61.795
Für einen Shortie ist er recht schwer (3,7 kg)
Geht so, 3,6 kg haben meine Mustangs auch. Es ist halt kein wirklich kleiner oder dünner oder hohler Body.

Herzlich willkommen im "Land der Kurzen" 8D

aufgrund meiner kleinen Hände (und auch sonst bin ich kein Riese) mit Longscale Bässen überhaupt nicht zurecht.
Och, das ist "nur" eine Frage der jeweiligen konkreten Bässe und der Gewöhnung. Es gibt schließlich genug kleine Menschen, die große oder sogar sehr große Bässe spielen.
Aber egal, "hier" sind wir ja im "Land der Kurzen". :-)
 
Basslawi

Basslawi

Glück ist wenn der Bass einsetzt
Bassix
ß976
Das ist mein Shorty. Hab ich mir damals für schnelle Frickeleien gekauft. Musste aber ein Di Marzio Pickup rein und im Moment warte ich auf die neue Bridge.
 

Anhänge

  • 20210224_154214.jpg
    20210224_154214.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 49
burma

burma

Hocker
Bassix
ß2.017
Traun fürwahr, was ein obskures Objekt der Begierde, I like! Zärtliche Spitznamen für gewisse Instrumente hab ich auch, würde mich aber nicht in jedem Fall damit an die Öffentlichkeit wagen (wäre evtl. ein vergnügliches Fadenspinnen wert). Bin nicht sicher, ob ich das hochkant korrekt lese, aber … alle Achtung :hat:
 
Basslawi

Basslawi

Glück ist wenn der Bass einsetzt
Bassix
ß976
Der ließ sich einfach nicht oktavrein einstellen.Als ich ihn zu meinem Musikalienhändler brachte, regte der sich gleich auf. Gibson wäre nicht mehr was sie mal waren, und dass sei ein Kackbass weil die Bridge zu hoch wäre. Kackbass hat er mehrmals wiederholt und deshalb heißt er eben so :-)
 
beate

beate

Bassteltante
Der ließ sich einfach nicht oktavrein einstellen.A
Da gibt es einen ganz einfachen Trick, so einfach, dass er sogar über die Wartezeit auf eine neue Brücke taugt: Auf die E-Saite je nach Saitensatz 1 oder 2 Muttern M5 auffädeln und ggf. auf die A-Saite auch noch eine. Bringt die Zone mit der Verdrillung der Saite aus dem Einstellbereich der Sattelreiter - und siehe da, die Intonation lässt sich bestens einstellen.

Das ist bei ausnahmslos allen Bässen mit diesen Brücken so, egal welches Modell, egal wie alt und egal, ob von Gibson oder Epiphone (die sind halt unfähig, die Brückenpfosten 8mm weiter weg vom Sattel zu platzieren. Waren sie aber schon immer). Deshalb haben auch noch zwei der Bässe in unserer Familie die Dreipunktbrücke. Nur die beiden, die mir am wichtigsten sind, habe ich umgerüstet.

Bei meinem Gibson hat der Brückentausch interessanterweise klanglich kaum etwas verbessert - ganz im Unterschied zum Epiphone.
 
Zuletzt bearbeitet:
Basslawi

Basslawi

Glück ist wenn der Bass einsetzt
Bassix
ß976
Hallo, hab ich gemacht. Unter jede Saite ne M5 Mutter. Dann konnte ich ihn einstellen.
Jetzt warte ich auf die Babicz Brücke. Laut Forum soll sie echt der Bringer sein. Bin gespannt wie ein Regenschirm.
Viele Grüße
 
beate

beate

Bassteltante
Bei meinem Gibson hat der Brückentausch interessanterweise klanglich kaum etwas verbessert - ganz im Unterschied zum Epiphone.
 
Basslawi

Basslawi

Glück ist wenn der Bass einsetzt
Bassix
ß976
Bin gespannt. Sollte gleich da sein.
Nach meiner Epiphone Erfahrung weiß ich das man die Dinger nur verbessern kann.
 

Similar threads

T
Antworten
27
Aufrufe
10K
doubleball
doubleball
 

Oben Unten