Spongebob's Home - alles, was Sie schon immer über Schwämme wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten


Hen
Hen
Well-Known Member
Bassix
ß78.453
Dank @soul 24-7 habe ich jetzt auch einen für meinen altes Schätzchen... :D

IMG-20200422-WA0001~2.jpeg


Mein Eindruck:
Passt perfekt und tut genau was er soll! Man kann etwas mit der Höhe und Menge an "Schwamm" spielen, der die Saiten berührt und so den Sound anpassen. Einfach aufgesetzt und gespielt bringt und tut er es aber auch... ;-)

Wenn auch nicht ganz billig absolut empfehlenswert!

Grüße Hen
 
Zuletzt bearbeitet:
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Bassix
ß20.111
Mal abgesehen vom horrenden Preis: Ein Nachteil des Nordymutes ist doch wohl, dass man ihn nicht vernünftig einsetzen kann, wenn man mit Aschenbecher spielt, der Nodrymute also vor dem Aschenbecher platziert werden muss – weil dann die Saite noch weniger schwingt und übermäßig stark gedämpft wird. Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Bassix
ß42.423
Mal abgesehen vom horrenden Preis: Ein Nachteil des Nordymutes ist doch wohl, dass man ihn nicht vernünftig einsetzen kann, wenn man mit Aschenbecher spielt, der Nodrymute also vor dem Aschenbecher platziert werden muss – weil dann die Saite noch weniger schwingt und übermäßig stark gedämpft wird. Oder?
Der Schaum muss doch irgendwo zu bekommen sein. Ohne das Holz oben könnte man den unter den Aschenbecher schieben. Vorher noch die Schlitze reinschneiden ... sollte schon gehen.
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Bassix
ß42.423
Ich hab gute Erfahrungen mit Spülschwamm. Wenn man draus 'nen schrägen Streifen rausschneidet, kann man das breitere Ende unter die E-Saite und das schmälere unter die G-Saite schieben. Dann dämpft es entsprechend der Saitenstärke bei den dünnen Saiten weniger.
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Der Schaum muss doch irgendwo zu bekommen sein. Ohne das Holz oben könnte man den unter den Aschenbecher schieben. Vorher noch die Schlitze reinschneiden ... sollte schon gehen.

Das geht auch ohne Schlitze ;-) Aber die Idee der Nordymute ist ja "easy on, easy off" ;-) Das funktioniert dann nicht.
Das es mit Schwämmen und Co auch geht, ist klar, aber auch da ist das drunterfummeln oder wieder herausfummeln (was schneller geht als ersteres) ja eher nicht das Gelbe vom Ei, wenn man mal muted und mal nicht muted auf dem selben Bass spielen will.
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Ich versuche mich noch mal an der Grundidee der Nordymutes aber mit anderem Material - was ich bislang versucht hab war zu tight und hat die Saiten zu stark gedämpft - mal sehen ob ich mit den Bildern hinter das Geheimnis komme 8D
 
soul 24-7
soul 24-7
Well-Known Member
Bassix
ß89.050
Der Schaum muss doch irgendwo zu bekommen sein.
Ganz bestimmt sogar - aber bislang habe ich noch keinen wie den von Nordstrand gefunden. Ein lieber Kollege (auf dessen hiesigen Nick ich gerade nicht komme) hat mir zwei von seinen selbstgebastelten überlassen und die sind schon gut, aber weichen in einigen Punkten deutlich vom Nordy ab, wodurch dieser in meinen Ohren die Nase deutlich vorn hat. So hat er wahrscheinlich so ein Schaumstoff-Dichtungsband genommen, wie man die hier im Baumarkt bekommt - vermutlich sowas in der Art:


Das ist wie gesagt auch überhaupt nicht schlecht, aber das Material beim Nordy ist erstens gummiartiger und zweitens deutlich schmaler und das hört man schon sehr deutlich - selbst, wenn man den selbstgebauten nur teilweise über die Saiten schiebt. Hier sieht man den Unterschied in den Abmessungen:

Mutes.jpg


Was auch zum Sound beiträgt ist die Tatsache, dass Nordstrand nicht nur (so wie ich das getan habe) mit einem scharfen Messer die Schlitze reingeschnitten hat, sondern diese tatsächlich etwas (wenn auch wirklich nur minimal) breiter "gefräst" hat - so werden die Saiten von dem Material nicht so erstickt. Aber jemand, der handwerklich begabt ist, könnte das sicher auch bei einem Eigenbau so hinbekommen.

Unterm Strich bleibt für mich die Erkenntnis: 50€ ist in der Tat viel Geld, das sich durch das verbaute Material in keiner Weise rechtfertigen lässt. Aber das Ding funktioniert - und zwar für meinen Geschmack besser als alle anderen Methoden, die ich bislang ausprobieren konnte (mit Ausnahme des BassMutes - aber den muss man halt fest installieren und kann ihn nicht mal eben so wie den NordyMute auf unterschiedlichen Bässen einsetzen). Daher - und weil ich nicht wie Maddy die Gefahr sehe, dass das Ding in absehbarer Zeit ausfranst - ist es mir den Anschaffungspreis wert. Aber das muss - ganz klar - jeder für sich selbst beurteilen und ich kann jeden verstehen, dem es das nicht wert ist.
 
HeGoe
HeGoe
Well-Known Member
Bassix
ß34.314
Ich hatte noch keinen Nordy in der Hand, aber bei "gummiartiger" und dem Bild musste ich etwas an diese Gummifliesen denken, die um Klettergerüste auf betonierten Schulhöfen liegen. Gibt es zu hauf bei ebay Kleinanzeigen. Ist nur eine Idee, ich selber bin da nicht so motiviert da zu probieren.

Edit: Breitere Schnitte könnte man mit einem "heißen Draht" wie er zum schneiden von Styropor verwendet wird erzeugen. Oder ein altes Messer und Feuerzeug.

Edit2: Bei dem Styropor ist mir noch Heizungsrohrisolierung eingefallen. Das habe ich sogar hier und könnte ich testen.
 

HeGoe
HeGoe
Well-Known Member
Bassix
ß34.314
Messer und Feuerzeug oder glühende Grillkohle als Hitzequelle?
Edit: ich werde alt und wiederhole mich, weil ich vergessen hab, dass ich das schonmal gesagt habe..
 
energy
energy
One Trick Pony
so ähnlich bin ich auch gerade unterwegs - nur hab ich das Problem dass die Schnitte bzw. das Gummi zu eng sind und die Dämpfung zu stark ist
Die Dämpfung hängt ja auch von der Breite des Mossgummistreifens ab. Der von Göldo, den ich genommen hab, ist relativ schmal (10mm vllt) und er dämpft daher nicht zu stark. Ich nehme mal was auf, damit man sich das vorstellen kann.

P.S.: mein oben gezeigter Mute passt nur am Mustang. Beim Preci sind die Satenabstände weiter, da müsste ich mir einen zweiten Langnesemute basteln.
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Die Dämpfung hängt ja auch von der Breite des Mossgummistreifens ab. Der von Göldo, den ich genommen hab, ist relativ schmal (10mm vllt) und er dämpft daher nicht zu stark. Ich nehme mal was auf, damit man sich das vorstellen kann.

P.S.: mein oben gezeigter Mute passt nur am Mustang. Beim Preci sind die Satenabstände weiter, da müsste ich mir einen zweiten Langnesemute basteln.

An der Breite liegt es nicht. Der Streifen, den ich mir zurecht geschnitten hab ist auch nicht dicker als 10-12mm vielleicht. Ich denke, es ist auch eine Frage der Dichte des Moosgummis. Das was ich verwende ist eher steif und dicht, weswegen selbst das einschnitzen von breiteren Schlitzen die Saiten noch zu sehr "in Schach" hält...
 
 

Oben Unten