~~~Stuart Spector - Homebase~~~


E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.891
Ort
DE
Bassix
ß61.157
Könnte es denkbar sein dass die beiden netten Jungs von TC Gakki hier versuchen den zweifelsfreien Beleg dafür zu erbringen dass es sich hier um ein 100% solid body Instrument handelt?
Was würde man vernünftigerweise erwarten dürfen was zum Vorschein kommen wird wenn man die Brücke abschraubt?
Holz!
Was darf man vernünftigerweise erwarten was zum Vorschein kommt wenn man die Pickups ausbaut?
Holz!

Im Elektronikfach scheint eine große Aufmerksamkeit den Seitenwänden des Elektronikfachs zu Teil zu werden, die aus Holz sind.

Ich vermute (mittlerweile) es soll eine Art Demonstration darstellen dass das Instrument im inneren komplett aus "massiven" Holz ist, keine mit Luft gefüllten Hohlräume vorhanden sind, oder das innere vielleicht aus Pappmasche oder vergleichbaren Materialien bestünde.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.243
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.050
Ich vermute (mittlerweile) es soll eine Art Demonstration darstellen dass das Instrument im inneren komplett aus "massiven" Holz ist, keine mit Luft gefüllten Hohlräume vorhanden sind, oder das innere vielleicht aus Pappmasche oder vergleichbaren Materialien bestünde.
Das sind Profis, die wissen schon was sie da vor sich liegen haben.
Ich denke die schauen schlicht sehr genau nach ob irgend was gebastelt wurde, die Erdung an der Bridge da ist(isses), daran keiner "rumgepfuscht" oder gebastelt hat, die Teile Original sind.
Das machen die Jungs bei mir um die Ecke im Vintage-Laden in Oldenburg auch.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.891
Ort
DE
Bassix
ß61.157
Das sind Profis, die wissen schon was sie da vor sich liegen haben.
Ich denke die schauen schlicht sehr genau nach ob irgend was gebastelt wurde, die Erdung an der Bridge da ist(isses), daran keiner "rumgepfuscht" oder gebastelt hat, die Teile Original sind.
Das machen die Jungs bei mir um die Ecke im Vintage-Laden in Oldenburg auch.
Wenn man es aus diesem Blickwinkel heraus betrachtet, dann ergibt es durchaus einen "tieferen" Sinn.
 
Noble
Noble
stag beetle
Beiträge
8.901
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß201.521
Geht bei Ahorn echt gut. Hatte ich bei meinem Charvel PJ auch gemacht als ich die PUs getauscht habe, und ich bin echt kein großer Handwerker.
Is ja Walnuss. Meiner bescheidenen Erfahrung nach ist Nussbaum weich-mittelhart. Hab den Dremel heute mal ausprobiert an einem Buche-Kleiderbügel und das ging super gut und präzise. An einem Stück Akazie ging das wesentlich schlechter, ist aber auch richtig hart und jahrelang ausgetrockend (Kaminholz).
Walnuss und Buche haben laut Tabelle beide einen Härtgrad um die 34/35N/mm2. Europäisches Ahorn um die 29. Sollte also klappen:-).

Bei diesem Bass wird es weder Experimente, noch den kleinesten Patzer geben. Den "Eingriff" soll man praktisch weder merken noch sehen.
 
Noble
Noble
stag beetle
Beiträge
8.901
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß201.521

Wie die scharf is, ist das ne gute Sache, sonst wirds eher schwierig.

Ich hatte für den Euro LX den Akkuschrauber genommen..und in letzer Sekunde gemerkt, dass ich aufhören muss, weil der Rand über dem Futter sonst die Korpusdecke weggefräßt hätte:ugly:. Da wäre ich nicht drauf klargekommen. Seit dem bin ich vorsichtig.
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
630
Ort
Köln
Bassix
ß22.817
Wie die scharf is, ist das ne gute Sache, sonst wirds eher schwierig.

Ich hatte für den Euro LX den Akkuschrauber genommen..und in letzer Sekunde gemerkt, dass ich aufhören muss, weil der Rand über dem Futter sonst die Korpusdecke weggefräßt hätte:ugly:. Da wäre ich nicht drauf klargekommen. Seit dem bin ich vorsichtig.
Ups. Ja, vielleicht doch etwas grobschlächtig- wäre meiner jedenfalls. Der reicht für Ikea-Möbel, weil das Futter von dem Ding schon etwas Schlag hat. Obwohl, damit habe ich auch schon mal nen Kabelgang geweitet.
Die Reibahle geht, wenn man da mit Gefühl (nicht übermäßig viel Druck) und langsam vorangeht.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
War gerade mal bei MP zum Spector Test.
Wollte den Dimension mal ausprobieren als 5er.
65688957-0B33-497F-BB3D-3EC66D0FD606.jpeg

Leider das gleiche Problem, was die Kollegen aus den USA immer beschreiben. Mit dem Plek fällt die B-Saite komplett ab. Da sind also immer noch die „Magnete“ oder Chips, oder was auch immer da in den Fishman werkelt, zu kurz. Ansonsten aber gute Haptik und richtig schön leicht. Hätte mir fast gefallen können in Ommis Barock Kleidchen.
Der LX war generell sehr cool. All Maple halt. Hat haptisch sehr gefallen - aber, die Tone Pump! Man ist das ein Mistding! Potis wabbelig und extremer Output. Die Kollegen hatten das interne Poti schon ganz unten.
Ich sollte einen Darkglass 900V2 testen, der angeblich Aussetzer hatte. Die hatte er dann auch ob des krassen Outputs. Gain fast unten. Ne, für 2699€ ist das nichts.

Dann noch einen Pulse:
087B63AA-BC2A-40D0-B488-E18899CAFDED.jpeg


Super leicht das Teil. Optik muss man halt mögen. Dengelt richtig schön. Aber die die Tone Pump Jr. ist ja noch blöder als die in den Euros! Der hat so viel Output, da ist der Darkglass echt überfordert. Die muss da echt raus.

Also, wenn es nochmal einen Spector 5er geben sollte, dann definitiv den Euro Classic!
Ich mag den aufgeräumten Sound der gesplitteten Humbucker des LX und ich will eine BTS. Dann kommen wir bestimmt zusammen. Werde ich ja demnächst nochmal in Form von @Mudskipper seinem Classic ausprobieren können 😃.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
Das mit dem Output ist eigentlich kein Problem, Trimmpoti zwischen TP und Klinkenbuchse, einstellen, fertig.
Kann man machen, wenn man das kann. Aber die Garantie bei einem neuen Bass ist dann futsch.
Aber verstehe nicht, warum die das nicht in der Griff bekommen.
Zum Glück muss man das ja nicht kaufen 😃. Muss ja jeder selbst wissen.
 

3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
630
Ort
Köln
Bassix
ß22.817
Leider das gleiche Problem, was die Kollegen aus den USA immer beschreiben. Mit dem Plek fällt die B-Saite komplett ab. Da sind also immer noch die „Magnete“ oder Chips, oder was auch immer da in den Fishman werkelt, zu kurz.
Schwingt halt mehr und bei nem starken Punch... Wenn ich mir das richtig einbilde, haben sie die Bridgereiter enger gemacht. Bringt wohl aber nicht viel.

Einige Leutchen überlegen auch den PU ganz gg nen EMG zu tauschen. Ich bezweifle mal, dass die Coils bei dem länger sind und das auffangen.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
Schwingt halt mehr und bei nem starken Punch. Wenn ich mir das richtig einbilde, haben sie die Bridgereiter enger gemacht. Bringt wohl aber nicht viel.

Einige Leutchen überlegen auch den PU ganz gg nen EMG zu tauschen. Ich bezweifle mal, dass die Coils bei dem länger sind und das auffangen.
Die Basis ist auf jeden Fall recht gut dafür. Hat mich wirklich interessiert. Spector 5er und Multiscale. Habe zum Vergleich einen Dingwall Combustion daneben gestellt. Da hat der Spector leider für mich keine Schnitte. Da klingen alle fünf Saiten schön ausgewogen. Bei dem Dimension nur die vier höheren. Die B fällt voll ab. Aber die Elektronik selbst ist ganz nett mit dem 3-Wege Schalter. Da kann man echt viel mit machen. Aber bringt ja so nichts. Man will ja nicht wieder direkt dran rumbasteln. Kostet ja auch 2100€. Da muss dann auch irgendwann mal gut sein, sonst bin ich ja beim Euro.
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
2.460
Ort
Hamburg
Bassix
ß184.018
Die Qualität der Potis war beim blauen Euro 5 von @Noble unteres Mittelmass, besonders die beiden von der Tonepump.

Wie gesagt, bis auf die Tunepump habe ich alles getauscht, seitdem ist er mechanisch um Längen besser.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
Die Qualität der Potis war beim blauen Euro 5 von @Noble unteres Mittelmass, besonders die beiden von der Tonepump.

Wie gesagt, bis auf die Tunepump habe ich alles getauscht, seitdem ist er mechanisch um Längen besser.
Das glaube ich. Der @Masl hatte an meinem Ex-LX5 ja auch alles getauscht. Auf PJ und die BTS. Damit ist das bestimmt ein toller Bass. Hätte ich vielleicht auch so machen sollen 🤔. Aber ich spiele halt lieber, als dass ich da dran rumbastle. Entweder es passt, oder der Bass zieht weiter. Da bin ich recht stumpf.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.891
Ort
DE
Bassix
ß61.157
Kann man machen, wenn man das kann. Aber die Garantie bei einem neuen Bass ist dann futsch.
Kann ich mir jetzt nicht vorstellen dass sich ein Händler "quer stellt" weil man ein Poti einlötet, auch wenn er es könnte wenn er will.
Irgendwo wollen die ja auch lieber zufriedene Kunden und keine schlechte Publicity.

Bei einem doch eher "komplexen" Verstärker würde ich es dagegen anders sehen wollen!

Aber verstehe nicht, warum die das nicht in der Griff bekommen.
Zum Glück muss man das ja nicht kaufen 😃. Muss ja jeder selbst wissen.
Kaufen muß man nicht, stimmt. Es wirkt halt irgendwo befremdlich wenn es dann doch eher "Kleinigkeiten" sind die über die Kaufentscheidung entscheiden.
Ich bin aber nicht deren Marketingabteilung, von daher...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.243
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.050
Werde ich ja demnächst nochmal in Form von @Mudskipper seinem Classic ausprobieren können 😃.
Komme auch gerade total Happy von der Probe, mal wieder.
Etwas Gewicht auf den Neck PU, BTS flat, Markbass Casa Head mit Laney Digbeth Preamp(kleiner Gemeintipp) und einen astreinen angedreckten Rocksound gehabt.
Spector mit JJ oder PJ ist einfach mein Ding, HH weniger.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
Kann ich mir jetzt nicht vorstellen dass sich ein Händler "quer stellt" weil man ein Poti einlötet, auch wenn er es könnte wenn er will.
Irgendwo wollen die ja auch lieber zufriedene Kunden und keine schlechte Publicity.
Muss man halt am besten vorher mal fragen. Das die TonePump nicht so optimal ist, das wissen auch die Verkäufer. Der im März bei MP neu angefangene Kollege hat einen Pulse 5. Dem habe ich gestern sich erstmal den Tipp mit der BTS gegeben. Ihm ist der Output auch zu viel ohne das Trim Poti. Er will auch direkt umsteigen bevor er da andere Experimente macht.
Wie gesagt, muss jeder selbst für sich entscheiden.
Bei einem doch eher "komplexen" Verstärker würde ich es dagegen anders sehen wollen!
Besser ist das wohl!
Kaufen muß man nicht, stimmt. Es wirkt halt irgendwo befremdlich wenn es dann doch eher "Kleinigkeiten" sind die über die Kaufentscheidung entscheiden.
Ich bin aber nicht deren Marketingabteilung, von daher...
Daher war ich heute auch nochmal da. Sind ja nur ein paar Minuten von mir zu Hause.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.009
Also, ich präsentiere:
06392C6C-D35A-4F17-AEA9-43B531BA6915.jpeg

Den Bass für die nächste Reise auf dem Traumschiff! 😂
Mit dem Teil bekomme ich da jeden Job.

Habe mich heute morgen nochmal länger damit bei MP beschäftigt und ich muss sagen, diese TonePump scheint am Ende nicht so schlimm zu sein, wie die der letzten vier getesteten Bässe im letzten Jahr. Mit denen hatte ich immer irgendwelche Einstreuungen und Nebengeräusche. @Masl kann es ja bei meinem Ex Bass bezeugen, dass ich mir das nicht nur ausdenke.
Diese hier ist komplett still! Habe aber einen guten Rabatt rausgehandelt, so dass die BTS locker drin sitzen würde. Warte jetzt erstmal ab, wie es sich so entwickelt.
Aber die Basis ist wirklich gut, daher konnte ich den nicht ziehen lassen. 4kg für einen LX5 sind halt schon echt leicht. Mein Ex-LX5 hatte knapp 4,5.
Und durch das Ahorn Griffbrett hat der ordentlich Schmatz. Cooles Ding!
 

Similar threads

Mac_News
Antworten
0
Aufrufe
47
Mac_News
Mac_News
bassic_matthias
Antworten
0
Aufrufe
3K
bassic_matthias
bassic_matthias
 

Oben Unten