Suche gutes Buch...

omni_peribite

Member
Bassix
ß362
Hi!
also erstmal hallo... bin neu hier ;-).

ich spiel jetzt seit ca. einem dreiviertel jahr Bass... bisher hab ichs mir selber beigebracht, also von Freunden abgekuckt und halt tabs ausm Internet gespielt ;-) das läuft auch schonmal ganz gut.

jetzt hats aber Zeugnisse gegeben und meine Oma will mir dazu ein Buch schenken ^^

Was könnt ihr mir Empfehlen?
Also wie gesagt, ich bin kein blutiger Anfänger mehr... Spielen will ich im Grunde eher so moderne sachen, richtung Funk und Rock... aber n bissl Jazzbass wär auch net schlecht!
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
hallo

sie soll dir nen bass lehrer schenken [:D] das is das beste, finde ich.
scheis auf die bücher.. [:-)]

< "easy rock bass" ist ganz gut für rock sachen..
< "bass bibel" ist was für ganz harte da sind alle musik richtungen drin und alles was ein basser wissen muss ! ! !

jazz kenne ich leider keines, ist nicht mein fall.

wenn noch mehr info zu bücher haben willst, gibt es auf der startseite von bassic.de auch eine seite mit bücher info's und wie sie sind..
du kucken du posten... [:D][;-)]

also willkommen in der basswelt..
ade..
chani'
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß45.605
Hi,
die Bass Bibel solltest Du auf keinen Fall kaufen, wenn Du noch keine Ahnung von der Harmonielehre hast, denn es fehlen sämtliche wichtige Grundlagen. Auch im Bereich Slap-Bass ist es völlig mangelhaft. Der Titel Bass Bibel ist eine totale Verarschung. Dieses Buch ist hauptsächlich eine Beispielsammlung unterschiedlicher Musikstile. Falls Du wissen möchtest, welche Bass-Grooves im Senegal oder in Argentinien gespielt werden, dann ist das Buch interessant, falls Du aber Bass von dere Pike auf lernen möchtest, dann fehlt es bei diesem Buch an allen Ecken und Enden und Du nimmst besser Unterricht.
Gruß,
Jost
 

omni_peribite

Member
Bassix
ß362
naja, "von der Pike auf" ist wie gesagt etwas übertrieben, da ich ja schon ne weile spiele.
Unterricht würde ich Liebend gerne nehmen - ich kanns mir bloß nicht leisten (mal ganz davon abgesehen, dass der nächste Bass-Lehrer warscheinlich 20 km weg ist...)
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Boah, das kenn ich, wenn die nächsten Basslehrer soooo weit weg sind....ich hatte dasselbe Problem, mein Basslehrer war in Hamburg (70km weg von mir), aber ich habe vor ca. nem Jahr bei ner Musikschule angerufen, dass ich Unterricht brauche und nen Basslehrer will! Und dann hat es natürlich ewig gedauert, bis die mal nen Finger gerührt haben, bis ich dann nen Brief bekam, wo drin stand, dass ich denen schreiben sollte, was ich kann, was ich will, was ich brauche und wielange Unterricht und dann hab ich denen alles geschrieben und nu krieg ich hier endlich nen Lehrer, der seinen Arsch dann halt herbewegen muss! :-) So, zur Finanzierung kann ich dir auch nur zustimmen.....ich geh noch zur Schule und hab auch kein Geld, aber ich geb jetzt einmal die Woche Nachhilfe in Englisch und Verdiene im Monat 60-80 Euro damit und das reicht dann für meinen Bassunterricht....vielleicht wäre das für dich auch ne Lösung! Ansonsten geh mal in nen Musikgeschäft und lass dich über gute Bücher informieren, die für deinen Musikstil geeignet sind! Und viele CD-Läden oder gute Musikgeschäfte haben nen schwarzes Brett....da hängen oft Lehrer dran....und vielleicht kannste da auch was veröffentlichen, und es meldet sich jemand
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
In diesem Zusammenhang vielleicht mal ein ganz dezenter Hinweis auf meine Website www.four-strings.de [:I][:I]. Ich mach wirklich ungern Eigenwerbung, aber zufälligerweise war das oben geschilderte Problem einer der Gründe, warum ich mich für ein halbes Jahr im stillen Kämmerlein eingeschlossen habe und mir ein Konzept zu einem Bassbuch mit begleitender Internetsite ausgetüffelt habe. Die Idee war folgende: Man kauft sich das Bassbuch, lernt zuhause danach und findet auf der dazugehörigen Website weitere Übungen und jede Menge Tipps und Tricks aus der Praxis. Und jetzt kommt das Beste: wenn man mal nicht weiterkommt, kann man mir ein eMail schicken und ich werde dann versuchen eine entsprechende Übung auf die Website zu posten, um das Problem zu lösen. Ich entwickle das Konzept dabei auch ständig weiter und bin daher für jedwede Anregung dankbar. Also schaut mal rein! [:-)][;-)][:-)]
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
An dem Band für Fortgeschrittene bin ich gerade dran! Da gibt's dann alles, was man über Harmonielehre wissen muss und zwar aus der Sicht eines Bassisten. Ich habe momentan ziemlich viel zu tun als Bassist bei Marla Glen, hoffe aber trotzdem den Band II rechtzeitig zu Weihnachten fertig zu bekommen. Es gibt aber auch jetzt schon ein bißchen Stoff für Fortgeschrittene auf der Website.
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Ich war letztens auch auf deiner Website und ich finde deine Aufwärmübungen ziemlich cool und nutze die jetzt auch regelmäßig.....sowas hab ich immer gesucht! :-)
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
hey Leute langsam, ich werde ja ganz [:I][:I][:I]
Freut mich natürlich, daß Euch meine Site gefällt [:D]. War früher auch immer auf der Suche nach gutem Übungsmaterial und versuche jetzt einfach das, was ich nicht gefunden habe, selbst zu entwickeln.
 

admin

Sam
Bassix
ß977
An die, die schon Tieftoener's Übungen üben: habt ihr auch alle schön brav sein Buch gekauft? Ihr wisst ja wie schwer man's hat als Musiker, der sich ins Kämmerlein zurück zieht und Bücher schreibt und das Buch kostet ja auch nicht soo viel, oder? [:-)]

Sam
 

admin

Sam
Bassix
ß977
Zitat:Original erstellt von: Jost Halenta

die Bass Bibel solltest Du auf keinen Fall kaufen, wenn Du noch keine Ahnung von der Harmonielehre hast, denn es fehlen sämtliche wichtige Grundlagen. Auch im Bereich Slap-Bass ist es völlig mangelhaft. Der Titel Bass Bibel ist eine totale Verarschung. Dieses Buch ist hauptsächlich eine Beispielsammlung unterschiedlicher Musikstile.
Ja, der Titel trügt da wirklich [B)]. Aber ich freute mich, mal ein Bass-Buch zu sehen, dass nicht schon wieder bei 0 anfängt und die ersten 30 Seiten übersprungen werden können. Für Bass-Stil-Lehre ist es unübertreffbar, finde ich...

Sam
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
@admin

Danke für den Aufruf. Es ist schon ganz schön viel Arbeit so ein Buch zu schreiben und da freut man sich natürlich, wenn sich der Aufwand gelohnt hat. [:-)] Und wie Du schon sagst, heutzutage ist es nicht immer leicht als "echter" Musiker sein Lebensunterhalt zu verdienen.

Für Deinen Bedarf an Büchern, die nicht bei 0 anfangen, wäre ja dann mein zweiter Band gerade richtig. Ich glaube ich muss jetzt mal richtig Gas geben, um den 2. Band fertig zu kriegen, aber die positive Resonanz motiviert mich ja.[8D]
Bin zur Zeit noch mit der englischen Übersetzung von Band 1 beschäftigt, aber danach leg ich los.
Ansonsten könnt Ihr nach wie vor gerne Fragen an mich stellen, die ich dann mit entsprechenden Übungen auf meiner Website zu beantworten versuche.
 

flaT*eriK

New Member
Bassix
ß200
nen Buch mit dem ich damals angefangen habe is das von Andreas Lonardoni (die alte Möhre :-)
dat heißt "Schule für Elektrobass" is zwar uralt aber es steht alles wichtige drin.

see ya...
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß45.605
Hi Sam,
als Übersicht für verschiedenste und ausgefallene Musikstile ist die Bass-Bibel schon ok.
Ansonsten wurde ziemlich übel geschlampt. Auf der einen Seite setzen sie jede Menge voraus (eigentlich die gesamte Harmonielehre), auf der anderen Seite z.b. bei den Noten fangen sie ganz von vorn an um dann mitten drin abzubrechen. Beispiel: 4# = E Dur, 5# existiert nicht mehr, H Dur gibt`s wohl nicht mehr !??
Ein Hinweis auf den Quintenzirkel gibt es natürlich auch nicht.
Ich denke, wenn man den Anteil der kopierten Noten mit dem Text vergleicht (von 285 Seiten sind nur ca. 15 Seiten Text) wird klar, daß hier kaum Informationen vermittelt werden. Das ganze dann "Bass Bibel, das ultimative Know How für Bassisten" zu nennen, ist Verarscherei.
Gruß,
Jost
 

admin

Sam
Bassix
ß977
Zitat:Original erstellt von: Jost Halenta
Ich denke, wenn man den Anteil der kopierten Noten mit dem Text vergleicht (von 285 Seiten sind nur ca. 15 Seiten Text) wird klar, daß hier kaum Informationen vermittelt werden. Das ganze dann "Bass Bibel, das ultimative Know How für Bassisten" zu nennen, ist Verarscherei.
ja, habe gerade wieder mal ins Buch reingeschaut - der Preis und der Name sind wirklich nicht gerechtfertigt auch wenn 2 CDs dabei sind...

zum gleichen Thema:
ich habe das Buch "Bass-Grifftabelle" mal gekauft und bin zum Schluss gekommen, dass das ja auch die wahre Verarschung ist. Geht das sonst jemandem so?
Anstatt die "Griffbilder" auf 1-2 Seiten aufzuzeigen und dann einen kleinen Text à la "diese Griffbilder lassen sich in alle Tonarten übers Griffbrett verschieben" haben sie tatsächlich die Griffmuster einfach überall am Griffbrett rumgeschoben...! (damit das Buch ein wenig teurer verkauft werden kann)

Sam
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Ich hab in das Buch auch mal reingeblättert und es auch nicht gekauft, weil du recht hast, dass eine Seite nur etwas verteilt auf mehrere wurde! Bei Büchern gibt es sowieso viel Verarsche...ich les mir die im Musikladen schon immer flüchtig durch, um zu sehen, was da drin steht! Die Bass Bible hab ich nicht, aber was man hier so liest, klingt ja nicht grade so überzeugend....
 

admin

Sam
Bassix
ß977
wie gesagt, für Musikstile ist "Bass Bible" nicht so schlecht (und ich kenne kein anderes Buch, das so drauf eingeht) wenn man vom Preis absieht.
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Du Sam.....was hat das hier eigentlich mit meinen Sternchen auf sich?! Zuerst hab ich 2 und bin Bronze-Member und nur wieder ein blauer.... :-) Haben die blauen Sternchen mehr Wert oder hab ich irgendwas versaut? :-)
 

_bassbeagle

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Pauli

hey! ich wurde auch degaradiert!

Also was mir am Anfang sehr weitergeholfen hat war ein Video von John Patitucci.
Die Basss-Bible find ich auch gut. Obwohl ihr recht habt was den Preis angeht.
Im großen und ganzen Braucht man aber kein Buch und kein Video wenn man Internet hat.
Da gibts wirklich fast alles. Der Rest liegt bei jedem selbst.
Ich hatte am Anfang auch damit zu kämpfen das die Jungs in der Band gesagt
haben "spiel irgendwas dazu". Dankeschön... Jungs!
Aber mit der Zeit musst dann nicht mal mehr Fragen um welche Akkorde es sich handelt.
Also nur Geduld Leute. Es wird schon.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten