SWR 550x - Lautstärke

buzzard

New Member
Bassix
ß0
Hallo!
Habe unlängst den SWR 550x (550W/4Ohm 375W/8Ohm) relativ günstig als Vorführgerät erstanden. Ich verwende dazu (leider noch) Peavey 410 TVX mit 8 Ohm (sobald es finanziell möglich ist wechsle ich auf die SWR Goliath III mit 4 Ohm und verkauf alles andere). Nun hab ich aber die befürchtung dass irgendwas mit dem Amp nicht i.O. ist (Hätte noch Garantie): Ich hab bis dato auf meinem Peavey Sessionbass mit 200W an 4Ohm bzw. 130W an 8 Ohm gespielt. Also nur ein Drittel des SWR - nur muss ich den SWR nun genauso "aufdrehen" also sowohl Gain und MAster auf die selbe Position bringen um dieselbe Lautstärke zu hören. Wie ist das möglich?

Kann es sein dass der Unterschied in Watt nichts mit der Lautstärke zu tun hat - sonderen rein damit wie "sauber" die Membrane der Boxen "bewegt" werden?

lg, Danke für Antwort

PS1: um Mißverständnisse zu vermeiden - ich hab die selbe Frage auch in einem anderen Forum unlängst gestellt - viele Tips bekommen aber ich bräuchte noch mehr Hinweise.

P.S.2) Nur zur Info für alle SWR-Fans: Der Sound ist megageil - so wie ich es auch vorher monatelang immer wieder angetestet habe - aber eben immer mit SWR Boxen. Trotz der PEavey Boxen ist der Klang präzise sauber und ohne irgendwelchen Nebengeräuschen. Sogar der Ventilator ist wesentlich leiser als der beim Peavey. Auch der Oktver hat einen Megasound! Alles in allem super Teil - aber eben die Lautstärke macht mir Sorgen.
 

wodaso

Member
Bassix
ß571
Genau die Frage hab ich meinem Verkäufer damals schon im Laden gestellt, als ich meinen 750x angespielt hab: DAS sollen 750 Watt sein? Aber das ist letztlich eine Einstellungsfrage *g*

Wenn z.B. der Preamp etwas übersteuert (zuviel Gain, Bass EQs zu weit auf, Amp EQs zu weit angehoben), dann macht der Limiter gnadenlos dicht: Bis zu gewissen Pegeln merkt man das kaum, es ist halt leiser als erwartet, bei höherem Pegel hört man das Pumpen jedoch.

Abhilfe: EQs an Bass und Amp nur Minimal anheben und lieber mit Absenkungen arbeiten, also insgesamt möglichst wenig Eingangspegel, damit das Signal möglichst strörungsfrei an der Endstufe ankommt. Die kann so sauber arbeiten (ohne Limtereinsatz) und bringt den Schub, den man erwartet ;-))

Davon abgesehen hat die Leistungsangabe nicht unbedingt nur was mit der Lautstärke zu tun: Tiefe Frequenzen sauber wiederzugeben erfordert viel mehr Leistung als höhere (also auch Mitten). Das Ohr empfindet aber den Mittenbereich besonders lautstärkeintensiv - wenn der geboostet wird, dann hört man das 'lauter'. Bei SWR liegt das Ziel aber in der sauberen Wiedergabe von tiefen Frequenzen, und das kann der Amp wirklich gut. Nur braucht er dafür den Großteil der Endstufenleistung, so dass für die lautstärkerelevanten Frequenzen entsprechend höhere Pegel bemüht werden müssen ;-)) Davon ab arbeiten die Gain und vor allem Master Regler nicht linear, sondern sind im unteren Bereich feinfühliger als oberhalb der Mittelposition ...

Probier's mal aus - den Unterschied solltest Du sogar mit Deinen Boxen hören ;-))
 

buzzard

New Member
Bassix
ß0
hallo!

Vielen Dank! Das sind Antworten die mir echt weitergeholfen haben. Da merkt man gleich ihr wisst wovon ihr sprecht.

Nun drängt sich also mehr denn je auf, mich von meinen alten Teilen rasch zu trennen um mir die Goliath III rascher leisten zu können.

Ich werde diesbez. ein neues Thema eröffnen, um eine Vorstellung zu bekommen, wieviel ich für die Teile erwarten kann.

Vielen Dank nochmals, buzzard
 
Oben Unten