Takamine Westerngitarre - e-Saite nicht bundrein!?

MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.789
Servus :-)

mal ne Frage zu meiner Westerngitarre - sowas hat ja sicher auch der ein oder andere hier ;-)

Ich habe eine Takamine EG260C. So eine da:
[URL]http://www.thomann.de/de/takamine_eg260c_bk.htm[/url]

Mein Problem: Die hohe (hochklingende) e-Saite ist nicht bundrein. Das Flageolett am 12. Bund ist deutlich höher gegriffen. Dieser Unterschied setzt vergrößert sich vom Sattel kontinuierlich. Also eigentlich als ob die Abstände der Bünde zu kurz wären... Nur ist dies nur bei der Saite der Fall - alle anderen Passen, also kanns ja net an den Bünden liegen.

Die Alternative ist ja (theoretisch), dass die Saite zu lang ist, aber ich kann ja die Saitenlänge gar nicht verkürzen oder die höhe einstellen. Halseinstellung verändern ergibt ja auch keinen Sinn, weil die restlichen Saiten ja passen...

Ich hab die Gitarre seit 2 Jahren und bin eig der Meinung, dass das am Anfang noch nich so war, aber seit wenigen Monaten fällt es mir massiv auf... Ich mein ich kann mir bei so ner Gitarre auch nich so einen massiven Konstruktionsfehler vorstellen (Sattel falsch, weil Saite zu lang!?)...
Kann das an alten Saiten liegen (hab die noch nie gewechselt)?
Ich checks einfach nich...
Vielleicht hat einer ne Idee..

Danke schonmal!!!
 
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß26.364
Nun verstehe ich ja wenig von Gitarren, aber soviel schon... du meinst gar nicht Bundreinheit oder?
Was die Oktavreinheit angeht, haben u.a. die Saiten natürlich schon einen Einfluß und zwei Jahre sind ganz sicher einen recht lange Zeit ohne Saitenwechsel... [8D]
Also: Alte Saiten runter, Griffbrett, Sattel und Co. reinigen, Griffbrett etwas Öl gönnen (wenn's kein lackiertes ist), neue Saiten gleicher Stärke drauf, ggfls. Hals einstellen, Saiten stimmen.
Und dann guckste nochmal.
 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.789
Ja, oder Oktavreinheit - das verwechsel ich gern mal ;-) Aber ich habs ja beschrieben^^

ja, werd neue Saiten auf jedenfall mal ausprobieren bei Gelegenheit... aber iwie ist das wirklich merkwürdig.. glaub noch nich so recht dran, dass es die Saiten sind, aber ich bin grad planlos, wie gesagt...
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: MToTheB

.. glaub noch nich so recht dran, dass es die Saiten sind, aber ich bin grad planlos, wie gesagt...
Naja, wenn Du die Klampfe in den zwei Jahren auch gespielt hast, dann hat sich auf den Saiten Schmodder angesammelt. Dadurch verändert sich die (schwingende) Masse der Saite, was natürlich auch auf die Tonhöhe Einfluss hat.

Also: erstmal wechseln und dann weiter schauen, nä? [;-)]

 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.789
zu viel Dreck an den Pfoten...

Ja, vielleicht mach ich mich gleich morgen mal auf den Weg um neue Saiten zu erwerben..
Werksmäßig sind es wohl D'Addario EXP 16 Light strings...
 
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß26.364
Zitat:Original erstellt von: BassManni

Also, ich nehme immer die hier:
http://www.thomann.de/de/martin_guitars_m1753_pack.htm

Sind günstig, klingen fein und fliegen ALLE 3 MONATE runter...nicht alle paar Jahre[;-)]
Da sieht man mal wieder, daß ich von Zwiebelschneidern keine Ahnung habe.... "Meine" Gitareros wechseln die Saiten spätestens nach jedem zweiten Gig (und jetzt keine Scherze wie: Also einmal alle 2 Jahre!) ... also im Monat mindestens deren Wechsel zwei..
Kannste mal sehn... [;-)]
 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.789
Aalso...

Nachdem ich mich zurecht habe schelten lassen, da ich die Saiten so lang net gewechselt hab, hab ich nun neue aufgezogen, und wie von den weisen Herren vorhergesagt, hat das das Problem behoben :-)
Als Strafe für meine Ungläubigkeit, hat sie mir der Musikalienhändler für einen saftigen Preis überlassen...
In Zukunft werden die Saiten regelmäßig gewechselt und online bestellt ;-)

Aber war trotzdem am Ende überrascht, ich dachte nicht, dass das Altern mit samt dem ganzen Dreck dazu führt, dass nur eine der Saiten gar net mehr passt, aber der Rest schon noch (vom Klang abgesehen)...

Danke nochmal an alle für die Belehrung :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten