tiefen sollen im raum bleiben

jay

New Member
Bassix
ß240
hallo zusammen! wir hatten bei unseren proben das problem, dass der bass im proberaum schön druckvoll war, jedoch proben wir im keller und in den etagen war der bass sehr dröhnend zu hören, was die anderen hausbewohner nicht so toll fanden. da hab ich mir hier hilfe geholt und nen leeren bierkasten unter die box gestellt, was auch einiges bewirkt hat. meine frage wäre jetzt was für ein material ich verwenden könnte um es zwischen box/kasten oder kasten/boden zu legen dass die tiefen noch mehr schluckt. den sound am amp möchte ich so lassen. danke schonmal!
 

thal

Member
Bassix
ß487
schall setzt sich in unterschiedlichen materialien unterschiedlich gut fort - und beim wechsel von einen material zum anderen, vor allem eher schwerere (hohe dichte) geht viel der energie verloren.

ergo: eher schwerere sachen und nicht nur ein stück.

bsp. holzsockel, steinplatte und noch ne holzplatte. als letztes einfach was, was keine kratzer hinterlässt. damit das ganze nicht scheppert irgendwas stoffiges dazwischen. die einzelnen komponenten nicht verschrauben o.ä.

cheers
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also ich hab in meinem zimmer so dämm-schaumstoff unter den amp gelegt (alte dämmschicht aus unserem wohnombil)
ergebnis war, dass es im haus bei einem klein bisschen mehr als zimmerlautstärke ( ;-) ) nicht mehr so gedröhnt hat
 

Soul

New Member
Bassix
ß0
hey,

um tiefe frequenzen zu dämmen, muss glaube ich eine schalldämmung mit genügend abstand zur wand angebracht werden, also dichte decken oder so, die man von decke zu boden hängt, so, dass dahinter noch, sagen wir: 1 m abstand zur wand frei bleibt.

das dürfte die langen wellen der tiefen freq dann eigentlich brechen und absorbieren.

aber vielleicht auch nicht...kann das hier jemand bestätigen?
 

low-attitude

New Member
Bassix
ß200
Je kleiner die Fläche mit der die Box aufliegt, desto weniger Übertragung auf den Boden. Es gibt kleine Metallkegel, die Du anstatt der Kiste verwenden könntest um noch mehr Bodendämmung zu erhalten. Gibt´s soweit ich weiß ich Hifi Handel
 

morry

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: low-attitude

Je kleiner die Fläche mit der die Box aufliegt, desto weniger Übertragung auf den Boden. Es gibt kleine Metallkegel, die Du anstatt der Kiste verwenden könntest um noch mehr Bodendämmung zu erhalten. Gibt´s soweit ich weiß ich Hifi Handel
hihi, lol. Haste schonmal probiert, solche hifi-metallfüschen unter ne Ampeg 8x10er zu basteln. lol. [;-)]
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.617
kann ich bestätigen tennisbälle sind super.. ansonsten hilft nur einen Raum aus stahlbeton in den raum zu bauen...
oder vioelleicht die raumresonanzen suchen und so gut wie möglich am eq rausziehen...
mfg, roland
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Meint ihr wirklich, die Übertragung auf den Boden ist so wichtig?? Immerhin proben sie ja im Keller und da ist der Boden ja das Funndament - sollte eigentlich kaum mitschwingen. Viel mehr würde ich mir da um ein richtige bedämpfung der Decke Sorgen machen. Ich weiß nicht wie hoch euer Raum ist und ob ihr die Möglichkeit habt ne zweite Decke decke unter der ersten einzuziehen, sei es auch nur aus Rigips, aber das hilft schon ordentlich.
 

thal

Member
Bassix
ß487
Zitat:Original erstellt von: Bassertom

Meint ihr wirklich, die Übertragung auf den Boden ist so wichtig?? Immerhin proben sie ja im Keller und da ist der Boden ja das Funndament - sollte eigentlich kaum mitschwingen. Viel mehr würde ich mir da um ein richtige bedämpfung der Decke Sorgen machen. Ich weiß nicht wie hoch euer Raum ist und ob ihr die Möglichkeit habt ne zweite Decke decke unter der ersten einzuziehen, sei es auch nur aus Rigips, aber das hilft schon ordentlich.
schwingungen setzen sich im beton recht gut fort ( unter anderem auch wegen der eisen-armierung ) es macht durchaus sinn die schalldämmung auch im fundament zu berücksichtigen. trittschalldämmung kennst du ja sicher (vor allem in mietkasernen!) da mann sonst vor allem die damen-schuhe im ganzen block höhrt. als maurergeselle habe ich solches oft anfertigen müssen.
als test kannst du dich mit deinem bass (völlig unpluged ) mal vor deinen schrank stellen und ein bischen spielen.. dann hältst du den bass mal an den schrank und machst das gleiche nocheinmal. der unterschied ist enorm! (geht auch mit dem tisch, dem heizkörper etc.)natürlich schwingt ein ganzes haus nicht so schnell mit, aber wenn der amp etwas power hat, verhält es sich ähnlich. schalldämmung gegen das fundament macht definitiv sinn.
 

jay

New Member
Bassix
ß240
unser raum ist etwa 2,40m hoch. ich werd das mit den tennisbällen mal ausprobieren. das problem ist nur dass ich unter meine box (2x15 zoll) rollen geschraubt hab, d.h. ich kann die box nicht direkt auf die bälle stellen. meine idee war die box auf dem bierkasten zu lassen, aber unter den kasten noch ein massives holzbrett zu legen dass auf 4 halben tennisbällen liegt...vorausgesetzt dass dieses architektonische meisterwerk nicht zusammenbricht :-)
 

Distorson

Member
Bassix
ß268
Ich überlege gerade wie das aussieht, wenn man eine Box aufhängt. Spich mit zwei/ vier starken Seilen oder Ketten an der Decke aufhängen. Geht natürlich bei sonderlichen hohen Decken und/oder großen, schweren Boxen nicht so toll. Aber da die Box keinen Kontakt zum Boden hat, kann ja auch nicht sonderlich viel Sound übertragen werden. Vielleicht ein bissel was über die Aufhängung, aber da dürfte ja nicht sonderlich viel 'durch kommen'.
Vielleicht ist das auch totaler blödsinn ?!? Aber bei kleine Boxen zum Üben zuhause find ich das spontan nicht blöd.
Natürlich sollte man auch das Topteil nicht umbedingt auf die Box stellen ;-)
Gruß, Hendrik.
 
Oben Unten