Tips für grosse Bassanlage Soul/Funk/Reggae

derbalou

derbalou

Active Member
Bassix
ß4.433
Hallo zusammen,
nachdem ich nun seit ner Zeit lang alle Gigs mit dem GenzBenz 6.2 mit der Genz Benz 12" oder zwei GenzBenz 12"er Boxen spiele, hab ich doch wieder das verlangen auf ne grosse Bassanlage, also evtl doch ne 4*10er und ne 1*15er und noch nen stärkeren Amp.
Habt ihr Tips für Soul/Funk/Reggae Bass für grössere Bühnen?
Ich spiele keinen Rock...

Danke für Tips.
Gruesse, Clemens
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.725
Da gibts natürlich gefühlte tausend Amps und Boxen, die man empfehlen kann. Was für Bässe spielst du denn? Wieviel darf die Anlage kosten? Soll sie möglichst leicht/transportabel sein?

Wenn Geld keine Rolle spielt kann ich dir z.B. Epifani, Bergantino, Aguilar, EBS oder Glockenklang empfehlen. Vanderkley sollen auch ganz gute Boxen und (mittlerweile) Amps bauen.
 
derbalou

derbalou

Active Member
Bassix
ß4.433
Ich spiel hauptsächlich nen 5er Jazz (Xotic). Cool wäre wenns nicht so schwer ist, also NeoDym wäre ne Idee. Preislich wäre ich schon bereit was in die Hand zu nehmen (ca 2500). Aguilar finde ich gut, kann da aber nix grosses bei mir in der Nähe testen (München).
 
Klaus

Klaus

Well-Known Member
Bassix
ß26.724
Ist ja alles Geschmacksache. Ich mag Markbass sehr gerne - vor allem weil die Sachen leicht sind. Wobei mir allerdings ein kleiner 12er Combo mit 13.3 kg reicht. Alternative ist vielleicht TecAmp. Das Puma Topteil ist meiner Meinung nach fast besser als die Markbass Tops ... jedenfalls gefällt mir die DI-Buchse an der Front (nicht so nervig hinten unten wie beim Markbass) und vor allem der Mute-Taster. Dazu kann man da mit dem Taste regler ordentlich was machen. Und gute Röhrentopteile haben die inzwischen auch.

In München gibts doch im Just Music und im Hieber-Lindberg (hüstle - Image nicht so toll, doch die haben "aufgerüstet") ordentlich Anlagen zum Antesten.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß39.776
Ich spiel hauptsächlich nen 5er Jazz (Xotic). Cool wäre wenns nicht so schwer ist, also NeoDym wäre ne Idee. Preislich wäre ich schon bereit was in die Hand zu nehmen (ca 2500). Aguilar finde ich gut, kann da aber nix grosses bei mir in der Nähe testen (München).
Da kannst Du doch in der Nähe von Ingolstadt bei Hans (FMC) direkt vor Ort Boxen testen.
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß29.630
Wenn Du nicht sparen musst, dann würde ich mal Rheingold oder hedel-amplifikation mit entsprechenden Boxen checken!
 
derbalou

derbalou

Active Member
Bassix
ß4.433
Ja bei FMC könnt ich in der Tat mal vorbeischauen. Tec Amp steht auch auf meiner Test List...
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.725
Naja von München ists nach Jettingen-Scheppach nicht so weit, die haben (fast) alles, was Rang und Namen hat vor Ort. Wenn du neu kaufen möchtest, sind 2500 für ein Fullstack nicht sooo viel, da wäre der Gang zu FMC schonmal ganz gut, fürs Geld gehts kaum besser. Dazu noch ein gutes Top, was dir halt soundmäßig zusagt.
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Habt ihr Tips für Soul/Funk/Reggae Bass für grössere Bühnen?
Ich spiele keinen Rock...
Hi, schöne Musik, vor allem Soul und Funk:-) spiele ich hier zuhause fast nur.

Soll es denn eher knackig oder fett mit viel Subbass sein? Grade bei Soul und Reggae denke ich an 15er Speaker. Sollten auch deinem 5er Bassspiel gut tun.

Ich hab ne 1153 von FMC, die Pro Version, 450Watt an 8 Ohm. Für sowas is die spitze und recht leicht (19 kg wiegt meine), die Neos sind nochmal leichter.
Mit 2 1153 + Schaltbarem 8" oder Horn solltest du super geilen und trotzdem straffen Tiefbass bekommen...dazzu kann man auch mit den 15er so ziemlich alles spielen.

Topteil ist extrem Geschmackssache finde ich, mir zumindest komt es da auch sehr auf EQ und Bedienbarkeit an. ich finde die Boxen sind da ausschlaggebender. Der Genz Benz sollte von der Leistung doch auch voll ausreichen.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.661
mywatt 200 und ne dicke 215 von fmc. kosten sind dann etwa 2000.
der mywatt bringt sowohl die höhen bei daumengedengeltem funk als auch die fetten tiefen für den reggae souverän rüber. teste das mal bei einem spieler in deiner nähe an. andererseits: wenn du aus münchen kommst sind max weber und hans von fmc eh in deiner nähe. ich würd an deiner stelle mal einen termin beim hans machen, der hat auch den mywatt da.
 
derbalou

derbalou

Active Member
Bassix
ß4.433
ok, besuch bei fmc steht an. wichtig sind mir vor allem fette bässe. hab vorkurzem mal bei nem gig ne fmc mit 2*15"und 2*10" in einer box (sonderanfertigung) gespielt. das war abartig fett... die 15er mit 8er hört sich interessant an...
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Ich weiß wie das ist, wenn einen das "GAS" plagt.

Aber mit dem Shuttle 6.2 bist Du meiner Meinung nach den Tecamp- und Markbass-Amps bei weitem überlegen. Ausser vielleicht leistungsmässig, wenn man an einen Puma 1000 denkt. Jeff Genzler wirft nicht einfach so mit den Leistungsangaben um sich. Die 600 Watt vom Shuttle 6.2 liegen auch an, wenn man etwas Gas gibt.

Wenn Du nur nach mehr Leistung suchst und mit GenzBenz sonst zufrieden bist, wie wärs mit nem ShuttleMax 9.2? Die Amps bekommt man im Moment zum Abverkaufspreis. Bei Session Music steht noch einer, beinahe zum halben Preis. Wenn ich die Kohle gerade hätte....

http://www.session.de/GENZ-BENZ-Shu...link&utm_campaign=feed_idealo&campaign=Idealo

Was Du vielleicht brauchen könntest wäre eine andere Box. Die zwei Stück 12''-Speaker mögen für vieles ausreichen, aber die 1158 von FMC ist noch mal ne ganz andere Liga. Wenn Du an zwei von der Sorte denkst, dann sowieso.
 
 

Oben Unten