Tonabnehmer defekt?

SiggiB

SiggiB

New Member
Bassix
ß95
Hallo,

ich habe seit letztem Jahr einen Warwick Corvette $$ 5-Saiter gebraucht gekauft. Anfangs war der Bass voll in Ordnung. Seit kurzem gibt es ein Problem mit dem Neck-Pickup (zur Info: die MECs wurden vom Vorbesitzer durch Bartolinis ersetzt). Wenn ich das Balance-Poti in so verstelle, dass nur der Neck-Pickup-Signalweg eingestellt ist, dann hör ich gar nichts. Mit dem Bridge-PU ist alles in Ordnung.
Es macht auch keinen Unterschied ob passiv oder aktive Klangregelung eingestellt ist.
Wie kann ich checken, ob der Neck-PU in Ordnung ist, bzw. wodurch könnte der PU defekt werden?

Bin für alle Hinweise dankbar.
 
SiggiB

SiggiB

New Member
Bassix
ß95
Verkabelung bereits geprüft. Hab schon alle Steckerlein mal runtergezogen und wieder aufgesteckt.
Hab auch die Kabel von beiden PU's nochmal ganz neu auf die Platine aufgelötet. Leider kein Erfolg.
 
L

Lord Metal

Guest
Am bestens überprüfst du die wicklung am PU

wenn das nicht ist, versuch mal mit einem Poti wechsel

Viel Gluck
 
SiggiB

SiggiB

New Member
Bassix
ß95
Am bestens überprüfst du die wicklung am PU

wenn das nicht ist, versuch mal mit einem Poti wechsel

Viel Gluck
Hab die Leitungen der beiden PUs am PAN-Pot vertauscht - der Fehler ist gewandert. Mein Fazit: das PAN-Poti hat nen Schuss und die PUs sind in Ordnung.
Ich werde das Pot mal näher untersuchen und ggf. tauschen.

Danke für alle Tipps.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Wie jetzt.. Fehler gewandert... Wenn vorher Rechtsanschlag funktionierte und jetzt der Linksanschlag, wäre es immer nur noch der Bridge-Pickup, der funktioniert. Wenn auf dem gleichen Anschlag, wo vorher der Bridge-PU zu hören war, nun der Neck-PU erklingt, dann ist es in der Tat das Balance-Poti.
 
SiggiB

SiggiB

New Member
Bassix
ß95
@Stratitis: sorry, dass ich das vergessen hatte zu schreiben: am gleichen Anschlag ist nun der Neck-PU hörbar.
 
SiggiB

SiggiB

New Member
Bassix
ß95
Problem gelöst: der Vorgänger hatte die MEC Potis in Bartolinis getauscht und dabei wohl die "heiße" Leitung so verlötet, dass sie intermittierend einen Masseschluss auslöste. Ich hab die Leitung nochmal sauber angelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert. Danach alles zusammengebaut - funktioniert nun prima. D.h. das Poti war ok. Die "Fehlerwanderung", die ich weiter oben beschrieben habe, war wohl eine Fehlinterpretation.

Also nun ist alles ok - und ich hab nicht unnötige Euronen für ein neues Poti (43€) ausgegeben.
Danke an alle für eure Posts.

Siggi
 
 

Oben Unten