Trace Elliot Home - Groovillium

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß17.026
Aber hey - es ist ein Trace Elliot, das kann man einstellen :bier:
Das ist auch etwas das mir wirklich gut an den Trace Amps gefällt.

Der grafische EQ!

Mit einem solchen Werkzeug kann man wirklich auf alles reagieren, jedwede Raumakustik lässt sich schnell richten.
Und man sieht anhand der Reglerstellungen auf den ersten Blick was für einen Frequenzgang man da überhaupt eingestellt hat.

Mit den Para EQ`s sieht das schnell einmal sehr unübersichtlich aus. Wenn es dann zusätzlich noch ein wenig finster ist kann man die Brille rausholen.

Die Regler einiger Amps und deren Beschriftungen sind oftmals so schlecht erkennbar, dass man sich fragen muss was sich die Konstrukteure dabei gedacht haben.

Sogar die Drehregler an den Trace Amps lassen sich gut erkennen, ja sogar erfühlen.

Perfekt gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen!
Ich habe vor ca. 30 Jahren einen Trace Elliot amp in einem Zeitungsinserat für relativ wenige DM in Stuttgart gesehen und bin damals mit meinem Renault 4 Kastenwagen hingefahren. Damals war ich erschrocken, ich erwartete einen aus heutiger Sicht typischen Ur-Trace wie zu Mark Kings besten Zeiten, also mit grüner Beschriftung und Holzgehäuse.
Zu der Zeit hatte ich einen Laney Pro Bass 150 mit 4 x 10" Box. Quasi der preiswerte Ersatz. Dieser Trace war aber ein Blech-Chassis und ganz in in schwarz wie der Laney und irgendwer hatte einen puffig aussehenden rosa Plüsch auf die Oberfläche geklebt. Der war wohl aus einer Tanzkapelle. Der Trace war damals bestimmt schon über zehn Jahre alt, also Ende der siebziger schätze ich. Kurzum, ich habe ihn nicht gekauft. Kennt noch jemand solche Traces in schwarz oder hat noch Bilder davon? Ich erinnere mich nur noch dunkel, aber der hatte einen grafischen EQ und war tatsächlich ein Trace - aber in schwarz!
Heute wäre das was fürs Museum!
LG Didi
 
Zuletzt bearbeitet:

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß17.026
Gestern bin ich in die Katakomben gezogen um das slappen endlich auch einmal laut zu üben.

Natürlich mit dem Stingray am Trace Elliot Fullstack, bestehend aus VA 350 und 1048 u. 1518 Boxen.
Der EQ bietet wahnsinnig viele Möglichkeiten, da muss man sich erst einmal durchfinden.
Aber so oder so, ein guter Sound war schnell gefunden.
Eigentlich hat mir der Sound sogar sehr gut gefallen. Und das obwohl die Boxen ja nicht mehr die neuesten sind und auch über kein Horn verfügen.
Aber gut, die Trace Boxen sind ja auch die Ferraris von gestern bzw. mit das beste aus den 90ern.
Und natürlich, abstruse Lautstärken sind damit auch möglich :D

Hey, das hat richtig Spass gemacht und auch spieltechnisch geht es endlich vorwärts.

20200118_172505.jpg


PS:
Das Ganze verführt dazu immer lauter zu werden.
Der Ton ist satt u. entspannt. Nicht die Spur nervig obwohl alles schön klar und frisch rüberkommt.

Das nächste mal nehme ich Ohrenstöpsel mit ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß61.168
Stand ja schon länger auf der Website - hatte ich auch weiter oben schonmal gepostet.
Isser jetzt lieferbar?

Also nicht daß ich schon wieder nen zusätzlichen Amp bräuchte, zumal ich ja schon nen ELF habe...
 
Oben Unten