Unterstützung bei Teilebesorgung Omnilooper


Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.230
Ort
DE
Bassix
ß38.317
Servus zusammen,

wie einige wissen macht Schalltechnik04 leider nicht mehr weiter.
Ich konnte mir nun noch ein Teilkit für den Omnilooper holen.
Für die noch fehlenden Teile habe ich eine Liste bekommen. Das meiste davon habe ich bei Musikding bereits bestellt, manche Sachen gab es dort jedoch nicht mehr.
Manche fehlenden Teile gab es wiederum bei Mouser, andere bei Conrad etc...
Nun bin ich nicht sehr scharf drauf mich bei X Seiten zu registrieren für evtl ein einzelnes Bauteil. Manchmal bin ich mir auch nicht ganz so sicher ob es das richtige ist.
Deshalb frag ich hier mal an, ob der ein oder andere diese Teile evtl zu Hause hat und sie veräußern würde.

Folgende Teile fehlen mir:
- https://www.musikding.de/MKT-22nF 2x
- https://www.musikding.de/MKT-47nF 1x
- https://www.musikding.de/SHR-10uF-35V 7x
- https://www.mouser.de/ProductDetail/Bourns/RLB0608-102KL?qs=mWUXtl%2BhaIL2AjOLrgqHOQ== 2x
- https://www.mouser.de/ProductDetail/Bourns/RLB0608-222KL?qs=4vvWAaIu/q5Gz49StaNlPA== 1x
- TC7662B (Alternativ: TC7660S, dann nur 9V max. input statt 12Vmax.) Auf keinen Fall ICL7660S 1x
- https://www.musikding.de/Mini-Trimm-Poti-50k-liegend 1x
- https://www.musikding.de/2PDT-Fussschalter 2x


Vielleicht hat jemand das ein oder andere.

Gruss
Mr.Mingus
 
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.230
Ort
DE
Bassix
ß38.317
Musikding + Reichelt bieten fehlende Teile.
Bei Musikding fehlen ein paar:
- zb mkt22nF, mkt47nf, shr10uf, mintri50kl, fu2pdt....
Da ich völliger Elekronik Depp bin (ein befreundeter Elektriker baut mir das Pedal) tue ich mir auch sehr schwer die exakt gleichen Teile zu finden. Ich weiss auch nicht in wie weit man davon abweichen darf. zb der Trimerpoti. Dieser braucht laut Julians liste 5mmRM. Beim Reichelt gibts den aber nur ab 6mm....

Die zwei Bourns RLB bekomme ich bei mouser...
 
bassrausch
bassrausch
Member
Beiträge
52
Bassix
ß1.300
statt mkt habe ich MKS2 bei Reichelt bestellt, ebenso z.B. Einstellpotentiometer, liegend, 50 kOhm (PT 6-L 50K)
Mouser kenne ich (noch) nicht, die berechnen allerdings 22€ Versandkosten ;-(


Falls jemand Drosseln übrig hat, wäre ich sehr interessiert:
2x 1mH (Bourns RLB0608-102KL)
1x 2,2mH (Bourns RLB0608-222KL)
 

Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.230
Ort
DE
Bassix
ß38.317
Hast du schon alle anderen Teile?
Ich habe mir das iwie leichter vorgestellt B)
Vielleicht stell ich mich auch blöd an.
Ich finde auch iwie keinen Fussschalter...
Was genau ist denn das TC7662B ? (ich finde nur das Teil welches man AUF KEINEN FALL holen soll :D
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.057
Mein Tipp: Geduld!

Wir haben weiterhin eine Lieferkettenkrise!

Bei Musikding öfters mal etwas ausverkauft - gerade die oft gebrauchten Teile. Man kann sich automatisch per Mail benachrichtigen lassen, wenn das wieder lieferbar ist. Wenn man lieb fragt, kann man bei Zahlung per Überweisung auch per Mail nachträglich Sachen auf die Rechnung schreiben lassen, die gerade nicht im Shop bestellbar sind und dann solange warten bis alles Teile lagernd sind.
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.896
Ort
DE
Bassix
ß124.981
uk-elektronic ist ebenfalls eine gute Bezugsadresse für Komponenten. Da bekommst du z.B. die Folienkondensatoren, Trimmer, 2PDT und Elkos.
Man kann auch bei eBay das eine oder andere Teil rel. günstig ordern.
 
Zuletzt bearbeitet:
toeeks
toeeks
New Member
Beiträge
6
Bassix
ß827
Ohne das selbst getestet zu haben, würde ich vermuten, dass hier auch Alternativen mit hinreichend ähnlichen elektrischen Daten geeignet sein dürften, ohne merklichen Einfluss auf Klang oder Betriebsstabilität zu nehmen.
  • Spule 1,0mH -> Fastron 05HCP-102K-51 (minimal größer, aber auf dem Board sollte genug Platz sein). Spule 2,2mH -> Fastron 07HVP-222K-51 (merklich größer und mit anderem Beinchenabstand - die wird man mit etwas Abstand zum Board einlöten müssen). Mögliche Bezugsquellen für die Spulen wären Reichelt (L-05HCP 1M und L-07HVP 2,2M) oder Kessler Electronic (DST 1,0MH und DST 2,2MH - letztere leider noch etwas größer als die Variante bei Reichelt), dafür sind dort sind die Versandkosten für Kleinbestellungen niedriger.
  • Folienkondensatoren: Hier dürfte eine Spannungsfestigkeit von 50V schon ausreichen (die eingesetzten TL074-Operationsverstärker halten ja auch nur 30 Volt aus). Darauf achten, dass die gewählten Alternativen denselben Abstand zwischen den Beinchen (RM=Rastermaß) haben, damit die auch auf die Platine passen. Für die oben genannten wären dies Reichelt MKS2-100 22N und MKS2-100 47N bzw. Kessler MKS2 0,022U 100V und MKS2 0,047U 63V 10%.
  • Elektrolytkondensator: Hier genügt jeder Standardtyp, bspw. Reichelt RAD 10/35 oder Kessler ESM 10/35.
  • Trimmpoti: Hier bezieht sich die Angabe 5mm vermutlich auf den kleinsten Abstand zwischen den Pins. Das ist Standardmaß für "kleine" Potis, z.B. Reichelt PT 6-L 50K oder Kessler PT6LI 50K.
  • Fußschalter: Reichelt hat einen CLIFF FC71055, der passen könnte. Ansonsten ist der aktuell avisierte Liefertermin bei Musikding ja aber auch nicht mehr weit weg.
(Edit: Teilenummern hinzugefügt/korrigiert)
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.057
Spule 1,0mH -> Fastron 05HCP-102K-51 (minimal größer, aber auf dem Board sollte genug Platz sein). Spule 2,2mH -> Fastron 07HVP-222K-51 (merklich größer und mit anderem Beinchenabstand - die wird man mit etwas Abstand zum Board einlöten müssen). Mögliche Bezugsquellen für die Spulen wären Reichelt (L-05HCP 1M und L-07HVP 2,2M) oder Kessler Electronic (DST 1,0MH und DST 2,2MH - letztere leider noch etwas größer als die Variante bei Reichelt), dafür sind dort sind die Versandkosten für Kleinbestellungen niedriger.
Könnte klappen, muss aber nicht. Ich habe nur mit den Bourns gearbeitet und mit diesen alle Tests durchgeführt. Daher empfehle ich NUR die Bourns. Die Fastrons haben einen deutlich niedrigen DC-Widerstand.
Folienkondensatoren: Hier dürfte eine Spannungsfestigkeit von 50V schon ausreichen (die eingesetzten TL074-Operationsverstärker halten ja auch nur 30 Volt aus). Darauf achten, dass die gewählten Alternativen denselben Abstand zwischen den Beinchen (RM=Rastermaß) haben, damit die auch auf die Platine passen. Für die oben genannten wären dies Reichelt MKS2-100 22N und MKS2-100 47N bzw. Kessler MKS2 0,022U 100V und MKS2 0,047U 63V 10%.
Korrekt
Elektrolytkondensator: Hier genügt jeder Standardtyp, bspw. Reichelt RAD 10/35 oder Kessler ESM 10/35.
Jupp
Trimmpoti: Hier bezieht sich die Angabe 5mm vermutlich auf den kleinsten Abstand zwischen den Pins. Das ist Standardmaß für "kleine" Potis, z.B. Reichelt PT 6-L 50K oder Kessler PT6LI 50K.
Genau! :-)
Fußschalter: Reichelt hat einen CLIFF FC71055, der passen könnte. Ansonsten ist der aktuell avisierte Liefertermin bei Musikding ja aber auch nicht mehr weit weg.
Die sind zu groß. Es müssen die kleinen DPDTs sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.230
Ort
DE
Bassix
ß38.317
Ja die kleinen DPDTs fehlen noch
Die sollten jetzt dann bald aber wieder lieferbar sein.
Meinst die Alternative zu den Bourns werden Probleme machen ?
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.057
Funktionieren die? Bin verunsichert, weil in der Anleitung von Julian die 11,5 Ohm so fett gedruckt sind.
Ich würde sagen, der DC Widerstand ist für unsere Anwendung egal. Die Induktivität ist wichtig. @lazarus_04 oder übersehe ich hier was?
Antwort siehe oben. Es ändert schon die Dämpfung des Filters unterhalb der Grenzfrequenz. Zu Not tun es auch zwei von den Bourns 1mH in Reihe.

Du meinst, warum Julian den 1M 1206 SMD Widerstand verwendet auf der Omnilooper Platine?
Das muss mit Julians Layout zusammenhängen. An der Stelle ist die Platine recht dicht bepackt, vielleicht hat er keinen 0207er THT mehr rein bekommen.
Ja, war ein fix ohne das Layout komplett über Board zu werfen.

Nein, in der PDF von Julian wird beim 47pF Kondensator darauf hingewiesen, das ein MLCC besser geeignet wäre. Warum?
MLCC klingen besser - finde ich. Vielleicht ist es aber auch Voodoo. Die MLCCs gibt es auch Bedrahtet. Keramik tun es aber auch. Da würde ich mir nicht so ins Hemd machen.
 
Bass@SetAlight
Bass@SetAlight
Well-Known Member
Beiträge
1.011
Ort
DE
Bassix
ß16.291
Antwort siehe oben. Es ändert schon die Dämpfung des Filters unterhalb der Grenzfrequenz. Zu Not tun es auch zwei von den Bourns 1mH in Reihe.
Man könnte die Fastron in Reihe mit passenden Widerständen schalten um den DC-R der Bourns zu erzeugen.
Wenn du den Teil des Filters postest (oder via PN), simulier ich den Filter gerne mit den unterschiedlichen DC-R der Drosseln (Bourns vs. Fastron) durch.
 

Similar threads

 

Oben Unten